Samsung investiert 110 Millionen Dollar in Sharp

| 7:45 Uhr | 3 Kommentare

sharp

Einem aktuellen Bericht zufolge investiert Samsung 110 Millionen Dollar in das angeschlagene Unternehmen Sharp. Dieser Deal soll Samsung auch weiterhin die Lieferung von großen TV Displays garantieren und Sharp die Möglichkeit zum Überleben bieten.

Wie drei Insider gegenüber Reuters berichtet haben, hält Samsung mit der Investition von 10 Milliarden Yen 3 Prozent an Sharp. Nicht die reine Investition steht im Vordergrund, vielmehr ist Samsung an einer zukünftigen Lieferung von Sharp Displays interessiert und ein Stück weit abhängig.

Auch Apple kooperiert mit Sharp. Im vergangenen Jahr hieß es, dass Apple die Summe von 2 Milliarden Dollar investiert hat, um das Überleben des Unternehmens zu sichern und Displays von Sharp zu erhalten. Seit längerem halten sich Gerüchte, dass Apple zukünftig unter anderem auf die IGZO Displaytechnologie von Sharp setzt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • Stema

    Wie kann man jährlich ums Überleben kämpfen müssen, wenn man Apple/Samsung als Kunde hat? Ach ja! Manager-Bonis von 30 Millionen! Das wirds wohl sein..,

    07. Mrz 2013 | 7:54 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Ja. Unter anderem. Und wenn man die verlustbehafteten Sparten nicht abstößt.

      07. Mrz 2013 | 9:01 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Apple hat, laut diesem Bericht, 2 Milliarden Dollar investiert. Auch eine gute Headline…

    07. Mrz 2013 | 14:38 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen