Swatch CEO: iWatch kann iPhone nicht ersetzen

| 16:22 Uhr | 12 Kommentare

nick_hayek

Da möchte wohl jemand ein wenig Werbung für sein eigenes Unternehmen machen. Swatch CEO Nick Hayek springt auf den Gerüchtezug der iWatch auf und äußert sich zur potentiellen intelligenten Armbanduhr aus Cupertino. Seit längerem gibt es Gerüchte, dass Apple an einer Uhr tüftelt. Wie Bloomberg berichtet, arbeiten aktuell 100 Apple Mitarbeiter an der iWatch. The Verge wusste zu berichten, dass die Uhr auf iOS basieren soll und 4 bis 5 Tage Akkulaufzeit angestrebt sind. Auf dem Display der Uhr sollen unter anderem Karteninhalte, Nachrichten, Anrufer etc. dargestellt werden können.

Nick Hayek ist skeptisch im Bezug auf die intelligente Armbanduhr aus Cupertino. Er glaubt nicht daran, dass Apples Uhr das iPhone ersetzen kann. Hayek glaubt nicht an die nächste Apple Revolution. Es sei schwer, das iPhone durch ein interaktives Gerät am Handgelenk zu ersetzen. Schließlich könne man kein großes Display einsetzen.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Hayek geäußert habe, dass auf einem kleinen Display zu wenig Informationen dargestellt werden können. Konsumenten wollen ihre Uhr als Schmuck tragen und Uhren regelmäßig tauschen.

An dieser Stelle drängt sich die Frage auf, warum die iWatch das iPhone ersetzen und nicht ergänzen soll?

Kategorie: Apple

Tags: ,

12 Kommentare

  • March

    Das hat Apple ja in der Vergangenheit ausgemacht. Dinge auf den Markt zu bringen von denen wir zuvor nicht wussten dass wir sie haben wollen.
    Das Foto ist sehr passend. Ein alter grimmiger Mann der glaubt an Uhren gibt es nichts mehr zu verbessern 😉

    07. Mrz 2013 | 16:42 Uhr | Kommentieren
  • Ray

    Wer sagt denn, dass die iWatch das iPhone ersetzen soll? Oo Sie soll doch eher als Zusatzgerät funktionieren.
    Und „Konsumenten wollen ihre Uhr als Schmuck tragen und Uhren regelmäßig tauschen.“… Für viele ist das iPhone auch eher Schmuck als Gebrauchsgegenstand. Und öfter die Uhr tauschen… ich habe eine Casio Digital Funkuhr… das seit 4 Jahren und jeden Tag.

    07. Mrz 2013 | 16:57 Uhr | Kommentieren
    • Apfel-esser

      Das display ist trotzdem zu klein. Schon beim alten nano ist es knapp. Darauf auch noch karten anzuschauen…

      07. Mrz 2013 | 18:36 Uhr | Kommentieren
  • Eric

    Er wird sich noch wünschen das niemals gesagt zu haben – erinnert mich
    an diesen Depp ( sorry ) Steve Ballmer der kurz nach der Vorstellung noch
    höhnisch ( blanke Panik in den Augen ) über das erste iPhone gelacht hat .
    Oder an den CEO von Palm der Anfang 2007 , also kurz vor der Keynote meinte, er wüsste nicht was an einem Telefon noch anders gemacht werden soll !! Nun , darum ist er und Palm ja auch verdient weg vom Fenster und Ballmer fährt gerade Microsoft mit diesen Kacheln an die Wand – nur weiter so 🙂

    07. Mrz 2013 | 17:21 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    …aber wenn die iWatch rauskommt, wird Swatch das schon am einbrechenden Umsatz merken.
    PS: Der Kerl oben auf dem Bild von Swatch ist jawohl mega unsympatisch!
    Ein Presseinterview mit Zigarre in der Fresse geht garnicht!!!

    07. Mrz 2013 | 17:31 Uhr | Kommentieren
    • Domi

      Stimme dir vollkommen zu. Vollkommen unsympathischer Typ!

      07. Mrz 2013 | 18:40 Uhr | Kommentieren
  • Stema

    Ach nee? Das wusste ich jetzt nicht… -.-

    07. Mrz 2013 | 17:38 Uhr | Kommentieren
  • Gringo

    Hehe eine Uhr langt ihm nicht. Wahrscheinlich hat er die iWatch um 😉

    07. Mrz 2013 | 18:42 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Vermutlich liegt Hajek mit seiner Einschätzung falsch und iwatch wird einen Kassenschlager, wenn es den auch ein geniales Gerät ist. Hayek hat aber auch etwas Respekt verdient, auch wenn er auf dem Foto unvorteilhaft rüber kommt. Er hat mit einem guten Marketing und einem guten Produkt zigMillionen verdient und ein kleines Uhren Imperium aufgebaut. In Sammlerkreisen sind Swatch-Uhren immer noch begehrt.

    07. Mrz 2013 | 20:01 Uhr | Kommentieren
    • Eric

      absolut richtig , der hat schon was drauf – habe selber noch ein paar Swatches. Aber es ist einfach affig wenn immer wieder “ Experten“ aus ihrer
      Ecke kommen und ein Produkt das noch nicht mal erschienen ist ( und dessen Funntionsweise sie auch nicht kennen) gleich mal “ vom Markt nehmen „..

      07. Mrz 2013 | 21:44 Uhr | Kommentieren
  • Ist euch mal aufgefallen das er zwei Uhren trägt ? 🙂

    07. Mrz 2013 | 22:01 Uhr | Kommentieren
    • Joe

      Das macht er schon sein ganzes Leben lang. Ist halt sein Markenzeichen.

      08. Mrz 2013 | 8:41 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen