Einsteiger-iPhone: Qualcomms Snapdragon CPU soll zum Einsatz kommen

| 15:17 Uhr | 5 Kommentare

iphone5_468

Einem Bericht aus Fernost zufolge, soll Apple bei seinem Einsteiger-iPhone (low-cost iPhone) auf eine Qualcomm Snapdragon SoC CPU setzen. Es wird erwartet, dass die Produktion dieses iPhones im zweiten Quartal 2013 startet.

Die Kollegen des japanischen Blogs Macotakara (Google Übersetzung) zitieren die China Times, die aus Insiderkreisen erfahren haben will, dass der taiwanischen Chiphersteller TSMC im 28nm Herstellungsprozess einen Snapdragon Chip für das Budget-iPhone herstellen wird. Schon mehrfach war in der Vergangenheit zu lesen, dass Apple unabhängiger von Samsung werden möchte und Komponenten von anderen Zulieferern und Fertigern beziehen möchte. Erst gestern hieß es, dass Apple mit Intel in dieser Angelegenheit verhandelt.

Die Chips der Snapdragon 400er und 800er Serie vereinen den Prozessor, WiFi, Bluetooth in einem Chip. Mit der Verwendung eines solchen Chips könnte Apple Kosten für das Einsteiger-iPhone sparen. Auch wenn die Snapdragon-Chips zum Teil über LTE verfügen, heißt es in dem Bericht, dass das Einsteiger-iPhone auf UMTS setzen wird.

Der Speicher für das günstigere iPhone soll von Toshiba, Elpida, Micron Technology, SK Hynis und SanDisk bereit gestellt werden. Vor wenigen Tagen ging das Gerücht umher, dass Apple im Sommer dieses Jahres neben dem iPhone 5S auch ein Einsteiger-iPhone präsentiert.

5 Kommentare

  • TP

    Falls es überhaupt kommt – ich glaube noch nicht daran, denn bisher hatte Apple immer einen Qualitätsanspruch (kann es theoretisch natürlich auch bei „low cost“ geben).

    08. Mrz 2013 | 16:59 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Aber wer kauft sich dann noch ein „normales teures“ iPhone?!
      Apple würde sich mit einem Low Cost iPhone alles andere als einen Gefallen tun. Da ist dann auch der Chinamarkt egal.

      08. Mrz 2013 | 17:19 Uhr | Kommentieren
      • Matze

        also ich würde nach wie vor die teurere variante kaufen, da ich es nicht so mit plastik habe. ich habe kaufkraft und die nutze ich gerne.

        09. Mrz 2013 | 11:45 Uhr | Kommentieren
  • onez

    bald tauch bestimmt wieder das tolle wort „kannibalisierung“ auf! :DDD

    damit das low cost iphone nicht zu viele potentielle käufer des normalen iphones auf seine seite zieht, muss es hardware und features ärmer sein als das standart iphone. da reicht es nicht es „nur“ in ein plastik gehäuse zu packen. nur stellt sich dann die frage auf was wird apple beim low phone verzichten??? wenn sie die hardware des 4s reinpacken ändert sich ja nicht viel in der praxis.

    08. Mrz 2013 | 18:19 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      ENDLICH einer der es versteht!
      Das habe ich auch schon mehrmals hier gesagt, aber dann wird man nur von allen anderen beschimpft…

      08. Mrz 2013 | 18:35 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen