App Store: Apple generiert 16,38 Milliarden Dollar Umsatz

| 17:24 Uhr | 3 Kommentare

Smartphones sind äußerst beliebt und haben beispielsweise hierzulande längst die Verkaufszahlen „normaler“ Mobiltelefone überflügelt. Bei den Tablets hat Apple im Jahr 2010 eine neue Kategorie geschaffen, welche ebenso immer beliebter wird. Beim mobilen Datenverkehr haben die Tablets die Smartphones bereits abgelöst. Innerhalb der nächsten Jahr dürften auch die App-Downloads durch Tablets die Downloads per Smartphone übersteigen.

app_store_thumb

Wie die Analysten von ABI Research herausgefunden haben, werden in diesem Jahr 35 Prozent des App Store Umsatzes auf Tablets entfallen. Somit dürfte der Umsatz durch Tablets bei 8,8 Milliarden Dollar liegen (Smartphones: 16,4 Milliarden Dollar, Gesamtumsatz 25,2 Milliarden Dollar). Der Anteil der Tablets wird in den kommenden Jahren deutlich steigen und im Jahr 2018 den Smartphone-Umsatz übertreffen.

Die Vorteile von Tablets liegen auf der Hand. Durch den größeren Bildschirm haben Entwickler deutlich bessere Möglichkeiten ihre Apps umzusetzen. Zudem tragen mehr „preiswertere“ Tablets zum Umsatzwachstum bei.

Splittet man die Umsätze nach dem Betriebssystem auf, so entfällt der Löwenanteil auf iOS. Die Analysten erwarten, dass auf Apple 65 Prozent der Umsätze von 25,2 Milliarden Dollar auf Apple entfallen. Auf Google entfallen 27 Prozent und auf den Rest 8 Prozent. Blickt man auf den Smartphone-Bereich so liegt das Verhältnis zwischen Apple und Google bei 33 Prozent zu 58 Prozent. Bei den Tablets sind es 75 Prozent (iPad) zu 17 Prozent (Android-Tablets).

Kategorie: App Store

Tags: , , , , ,

3 Kommentare

  • Tom

    Umsatz und Gewinn gigantisch
    Fließbandsklaven werden mit armseligen Arbeitsbedingunge/Löhnen bedacht
    Steuern werden kaum bezahlt
    Aktienkurs ist unten
    alles paletti
    amazonlidlmicrosofttelekomaldikik-syndrom

    17. Mrz 2013 | 19:12 Uhr | Kommentieren
  • danny.

    schön.. dann sollte apple mal einen teil des daraus resultierenden gewinnes nutzen und endlich mal wenigstens etwas mut beim design zeigen..es wird echt langweilig und zu alteingesessen

    17. Mrz 2013 | 19:41 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      das design ist doch schön schlicht. es ist immernoch ein telefon/mini-pc. kein stylo-geilo-rumzeige-gerät.

      17. Mrz 2013 | 20:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen