Mobile Apps: Downloads steigen um 11 Prozent im Q1/2013, Umsatz von 2,2 Milliarden Dollar

| 6:32 Uhr | 0 Kommentare

appstore

Mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets nehmen in der heutigen Gesellschaft eine immer größere Bedeutung ein. Dies hat gleichzeitig zur Folge, dass immer mehr Apps heruntergeladen werden. Sowohl der App Store als auch Play Store beherbergen mehr als 800.000 Apps. Im Januar dieses Jahres durchbrach Apples App Store die Download-Marke von 40 Milliarden Downloads. Seitdem dürften weitere Milliarden Downloads hinzugekommen sein. Einer aktuellen Studie zufolge legen die Downloads weiter rapide zu.

Die Kombination aus App Store, Play Store, Windows Phone Store und BlackBerry World sorgt dafür, dass die App Downloads im ersten Quartal 2013 um 11 Prozent im Vergleich zum vierten Quartal 2013 gestiegen sind. Das starke Weihnachtsgeschäft dürfte zur Steigerung beigetragen haben.

Wie die Analysten von Canalys berichten, wurden in den ersten drei Monaten dieses Jahres 13,2 Milliarden Apps mit einem Umsatz von 2,2 Milliarden Dollar geladen. Besonders in Schwellenländern wie Brasilien, Indonesien, Südafrika haben mit einem besonders starken Wachstum zu diesem Ergebnis beigetragen. (via)

Update 11:35 Uhr: Einen kleinen Zusatz haben wir noch. Der Google Play Store kann sich bei den absoluten Downloadzahlen mit 51 Prozent vor Apple platzieren. Blickt man allerdings auf die Umsätze so kann Apple 74 Prozent für sich verbuchen.

Kategorie: App Store

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen