Analystin rechnet mit iPhone 5S, Einsteiger-iPhone, neuen Internet-Diensten sowie „Killer iOS-App“

| 14:21 Uhr | 9 Kommentare

iphone5_468

Nach einem Treffen mit dem Apple Management rechnet Analystin Katy Huberty von Morgan Stanley in einer Einschätzung für Investoren damit, dass Apple im Laufe des Jahres neue internetbasierte Services sowie eine Killer iOS-App vorstellen wird.

Kurz- bis mittelfristig, so Huberty, könnte Apple im Rahmen der Wolrdwide Developers Conference im Juni eine überraschende Ankändigung machen und einen neuen internetbasierten Service (z.B. einen Musik-Streaming-Dienst oder ein mobiles Bezahlsystem) vorstellen. Es heißt, dass sie fest damit rechnet, dass Apple Internet Software und Service Chef Eddy Cue nicht nur existierende Dienste wie iCloud und Maps verbessern, sondern auch neue Services vorstellen wird. So könnte Apple beispielsweise mit neuen Diensten neue Umsätze generieren.

iRadio geistert bereits seit längerem in der Gerüchteküche umher und soll diesen Sommer starten. Mit Warner Music und Universal Music Group soll Apple kurz vor einer Einigung stehen.

Im Laufe des Jahres rechnet Huberty mit dem iPhone 5S, mit einem Einsteiger-iPhone sowie neue Mobilfunkpartner, wie z.B. NTT Docomo und China Mobile. Die „Killer iOS-App“ sei vergleichbar mit Siri. Apple könnte eine App für ein mobiles Bezahlsystem vorstellen. Ein solches Feature dürfte die iPhone 5S Verkaufszahlen deutlich beflügeln. (via)

9 Kommentare

  • Ray

    Wird wohl auch so kommen… iPhone 4 = neues Design, iPhone 4S = iOS Feature, iPhone 5 = neues Design, iPhone 5S = iOS Feature

    11. Apr 2013 | 14:45 Uhr | Kommentieren
    • Gast

      Ist ja auch klar, da man das Design nicht jedesmal ändert, muss man deshalb ein anderes Software Feature haben.

      11. Apr 2013 | 15:03 Uhr | Kommentieren
  • Sid

    Das stimmt nicht ganz. Mit dem iPhone 5 wurde gleichzeitig das großartige Passbook eingeführt und als neues revolutionäres Feature gefeiert. Zumindest in Deutschland derzeit allerdings absolut nicht zu gebrauchen.

    11. Apr 2013 | 16:16 Uhr | Kommentieren
    • GVG

      Unsinn! beim fliegen absolut sinnvoll! kein unnützes Papier Ticket mehr. und wenn man sieht wie viele ein iPhone haben und wie wenig es nutzen ……..

      11. Apr 2013 | 16:26 Uhr | Kommentieren
      • Sid

        Okay, ausgenommen für Vielflieger. Obwohl man auch ohne Passbook teilweise elektronisch einchecken kann… Davon unabhängig wird Passbook überwiegend nicht genutzt.

        11. Apr 2013 | 16:47 Uhr | Kommentieren
        • NickName

          In Kombination mit Coupies hat man immer einige aktuelle Gutscheine

          11. Apr 2013 | 18:42 Uhr | Kommentieren
        • inselberliner

          Passbook findet schon Verwendung bei Messen, Großveranstaltungen (z.B. beim Halbmarathon Berlin), Autovermietung, etc. Also absolut nutzlos ist es in Deutschland auf keinen Fall 😉

          15. Apr 2013 | 14:17 Uhr | Kommentieren
  • Marcus

    Ich bin aktuell sehr vom iPhone gelangweilt… Auch werden die gemutmaßten Features nicht für übermäßige Begeisterung sorgen, da viele Leute das garnicht nutzen… Jetzt gilt es erstmal die Q-1 Zahlen auszuwerten und dann abzuwarten, wie der Markt, angesichts sehr interessanter Konkurrenzprodukte (HTC One und BlackBerry 10) das iPhone 5s überhaupt aufnimmt… Als Investor und Apple-Freund meine ich, es wäre jetzt Zeit für das iPhone 6 gewesen, was sich so auch im Aktienkurs wiederspiegelt…

    11. Apr 2013 | 16:56 Uhr | Kommentieren
  • Breitbandopfer

    „Die “Killer iOS-App” sei vergleichbar mit Siri“

    Ok dann brauch ich das Neue sicher nicht……

    11. Apr 2013 | 17:01 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen