Vier der fünf best-bezahlten Führungskräfte in den USA arbeiten bei Apple

| 15:23 Uhr | 0 Kommentare

Allein im Weihnachtsquartal 2012 machte Apple bei einem Umsatz von 54,5 Milliarden Dollar einen Gewinn von 13,1 Milliarden Dollar. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Entscheidungsträger in Cupertino gut bezahlt werden. Ob zweistellige Millionenbeträge angemessen sind oder nicht, wollen wir an dieser Stelle jedoch nicht diskutieren.

Wie Bloomberg berichtet arbeiten vier der fünf best-bezahlten Führungskräfte in den USA (Standard & Poors 500) bei Apple. Diese vier Top-Manager sind Bob Mansfield, Bruce Sewell, Jeffrey Williams und Peter Oppenheimer. Mit einem üppigen Gehalt soll die Apple Führungsetage zusammengehalten werden.

Bob Mansfield kassierte im letzten Jahr 85,5 Millionen Dollar, den Großteil durch Aktienoptionen. Bruce Sewell verdiente 69 Millionen Dollar, bei Jeffrey Williams waren es 68,7 Millionen Dollar und bei Peter Oppenheimer waren es 68,6 Millionen Dollar. An Tim Cook wurden 4,17 Millionen Dollar überwiesen, nachdem dieser ein Jahr zuvor aufgrund von Aktienoptionen stolze 378 Millionen Dollar kassiert. Nur Larry Ellison (Oracle CEO) kassierte mit 96,2 Millionen Dollar mehr als die Apple Angestellten.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen