WSJ: Microsoft arbeitet an intelligenter Armbanduhr

| 12:25 Uhr | 4 Kommentare

Vor Wochen hat Samsung bereits offiziell bestätigt, dass das südkoreanische Unternehmen an einer intelligenten Armbanduhr arbeitet. Auch Google soll sich längst mit einer Smart Watch beschäftigen und selbst ein Modell entwickeln. Zudem dürften regelmäßige Leser unserer Webseite wissen, dass auch Apple an der sogenannten iWatch tüfteln soll.

suunto

Nun greift auch Microsoft in die Gerüchteküche ein. Neben Google, Samsung und Apple soll auch das Redmonder Unternehmen an einer Smart Watch arbeiten. So berichtet das für gewöhnlich gut informierte Wall Street Journal, dass Microsoft Anfang dieses Jahres asiatische Zulieferer kontaktiert hat, um über Komponenten für eine potentielle Armbanduhr sprechen.

Ein Verantwortlicher der Zulieferfirma soll sich bereits mit dem Microsoft Entwicklungs-Team in Redmond getroffen haben, um über Möglichkeiten zu sprechen. Für die Smart Watch sollen anschließend Displays mit einer Größe von 1,5″ bestellt worden sein.

Weiter heißt es in dem Bericht des Wall Street Journals, dass dies nicht Microsofts erste Berührung mit Uhren ist. Bereits im Jahr 2004 stellte MS die sogenannte Smart Personal Objects Technology (SPOT) in Partnerschaft mit Fossil und Suunto vor. Dieses Projekt wurde allerdings 2008 eingestellt. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Ray

    Aha, scheinbar haben die Leute erkannt, dass es peinlich ist, etwas von Apple nachzubauen… stattdessen schnappen sie jetzt jedes Gerücht auf und versuchen schneller zu sein 😀
    Naja, besser als alles zu kopieren.

    15. Apr 2013 | 13:02 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Und allesamt sind viel zu spät. Auch Apple.
      Die Uhren gibt’s doch schon lange. Nur nicht im wertigen Bereich.

      15. Apr 2013 | 13:15 Uhr | Kommentieren
  • TabletMan

    Nein, es gibt keine Uhr welche sich perfekt in bestehende Strukturen integriert.
    Soll bedeuten in z.b. das Apple Okösystem.
    Das gibt es NICHT.

    15. Apr 2013 | 13:51 Uhr | Kommentieren
  • Jens

    Na toll, dann laufen die Viren und Trojaner schon auf der Straße frei rum, oder was ?

    15. Apr 2013 | 15:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen