OutBank 2.1 für iOS und OS X erschienen: zahlreiche Verbesserungen

| 17:24 Uhr | 2 Kommentare

Knapp drei Monate nach der Freigabe von OutBank 2 für iOS und OS X und dem recht holprigen Start der App haben die Entwickler nun nachgebesssert. Ab sofort könnt ihr OutBank 2.1 für iOS und OutBank 2.1 für OS X aus den jeweiligen App Stores laden.

outbank2

Nachdem nicht nur wir vor dem jüngsten Update mit der Banking-App zu kämpfen hatten, zeigt ein Schnelltest von OutBank 2.1 das die gröbsten Probleme beseitigt wurden und die App zu alter Stärke zurück findet. Insbesondere für den intensiv beworbenen iCloud-Sync mussten die Entwickler harte Kritik einstecken.

Nun liegt OutBank 2.1 vor und kümmert sich um stolze 312 Optimierungen. So gab es beispielsweise folgende Verbesserungen

  • Unterstützung für SEPA-Überweisungen aufgenommen – auch terminierte Zahlungen möglich
  • Terminierter SEPA-Überweisung können geändert oder gelöscht werden
  • Fehlerbehebungen und Optimierungen, u.a. für iCloud-Sync
  • Die Erkennung gelöschter Konten – diese werden nun automatisch auf den Status “Still gelegt” gesetzt,
  • die Anzeige von Auswertungen (unter iOS) ist nun wesentlich schneller,
  • der Abruf von PayPal-Transaktionen wurde beschleunigt,
  • Umsatzdaten können nun zusätzlich zu E-Mail auch direkt per iMessage verschickt werden.

Darüberhinaus kündigen die Entwickler an, dass zukünftig die Synchronisation nicht nur über die iCloud, sondern beispielsweise auch über Dropbox möglich sein wird. Aber auch „Unterstützung photoTAN”, “Einreichen von Sammelüberweisungen“ steht auf der todo-Liste. Die Bewertungen der Version OutBank 2.1 im App Store zeigen, dass sich die Entwickler auf dem richtigen Weg befinden.

Kategorie: App Store

Tags: ,

2 Kommentare

  • Nadine

    Kommt zu spät, bin nach dem Desaster umgestiegen und sehr zufrieden. Kehre nicht mehr zu Outbank zurück.

    16. Apr 2013 | 23:00 Uhr | Kommentieren
  • me

    Sogar iOutBank hat ein letztes Update erhalten und kann damit auch SEPA..
    ..nur die Banken lassen sich wieder mal Zeit das auch zu unterstützen, viele stützen sich lieber weiter auf ihre websites ab 🙁 .

    Und dennoch fehlt OutBank noch einiges an Features.. Fremdwährungen in Offlinekonten und die Unterstützung von nicht-Mac Desktops wäre mal echt wünschenswert.

    17. Apr 2013 | 20:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen