iPhone 6 Konzept mit abgerundetem Display

| 10:46 Uhr | 12 Kommentare

Auf Basis eines Apple Patents haben wir euch erst vor ein paar Wochen ein iPhone 6 Konzept gezeigt, bei dem die Designer auf ein gewölbtes Display setzen und auf einen Homebutton verzichten.

iphone6_konzept_rund1

Nun taucht das nächste iPhone 6 Konzept auf, welches auf das zugesprochene Apple Patent aufbaut. Abermals besitzt das Gerät keinen Homebutton. Das Display geht nicht nur bis zur Gerätekante, sondern legt sich noch um diese, um beispielsweise per Touch-Eingabe die Lautstärke zu regeln und die Rückseite des iPhone 6 mit einem Display auszustatten. Das Gerät soll über ein 11614 x 1800 Pixel Display und eine 2MP Frontkamera verfügen.

In diesem Jahr wird Apple zunächst einmal das iPhone 5S und vermutlich noch ein Einsteiger-iPhone präsentieren. Was der Hersteller aus Cupertino im kommenden Jahr für das iPhone 6 in Petto hat wird sich zeigen. (via)

Uns überzeugt das iPhone 6 Konzept nicht. Was haltet ihr davon?

Kategorie: iPhone

Tags: ,

12 Kommentare

  • iSwitzerland

    Ich seh den Nutzen darin nicht ganz. Ob ich jetzt die Lautstärke über Tasten oder Touch regle, ist mir doch egal. Und asynchron ist nicht so hübsch bei einem Smartphone.

    21. Apr 2013 | 11:31 Uhr | Kommentieren
  • Joni Boni

    Witziges Konzept! 🙂

    & auch eine ganz gute Idee, aber ich glaube nicht, dass man ein iPhone mit vorne- & hintendisplay braucht…

    Man guckt ja eh nur Ruf eine Seite… 😀

    & ich hätte durchgehend Angst, auf der Rückseite auf irgendwas falsches deaufzudrücken… 😀

    21. Apr 2013 | 11:31 Uhr | Kommentieren
  • frogger102

    Ich weiß beim besten Willen nicht, warum der Homebutton auf einmal so abgewertet wird. Jeder Computer braucht einen hardwarebasierten „Schalter“, den man drücken kann, wenn alle anderen „weichen“ Steuerungsmechanismen eingefroren sind. Diese Wischerei scheint mir umständlich und nicht ausgereift. Ich verstehe nicht, warum man alles ständig nur um des Änderns wegen ändern muss.

    21. Apr 2013 | 12:00 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      ganz deiner Meinung.

      21. Apr 2013 | 12:32 Uhr | Kommentieren
    • hänsel

      Ist ja nicht so das der Homebutton der einzige hardwarebasierte „Schalter“ ist.

      21. Apr 2013 | 13:13 Uhr | Kommentieren
      • hänsel

        EDIT: Das heißt nicht, dass ich meine der Homebutton gehört weg.

        21. Apr 2013 | 13:14 Uhr | Kommentieren
  • Cognac

    Ich glaube, hier hat man die Design-Idee und das Patent falsch interpretiert. Ein gewölbtes Glas, um weg vom „platten“ Screen zu kommen, ist aus meiner Sicht zielführend. Aber diese Interpretation entbehrt jeder Nutzungsqualitat.

    21. Apr 2013 | 13:13 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Ich finde die Idee mit hinten einem zweiten Bildschirm zwar gut, dann aber bitte nur für spiele und nicht für den home Screen. Schließlich will ich nicht jedesmal mein iPhone umdrehen, um irgendeine App zu starten.

    21. Apr 2013 | 13:21 Uhr | Kommentieren
  • TheMaddinHD

    11614pixel?

    21. Apr 2013 | 13:34 Uhr | Kommentieren
  • mtronics

    Es gibt einfach keinen Sinn und ist auch nicht sehr bequem, ein iPhone ständig umdrehen zu müssen, um zu sehen, was auf der anderen Seite ist. Auch ein gerundetes Display ist nicht wirklich sinnvoll, da dann der Bildschirminhalt an der Kante verzerrt wird.

    21. Apr 2013 | 15:59 Uhr | Kommentieren
  • Mr.Appl

    Mir stellt sich da eine fundamentale Frage, wie sollen ungewollte Eingaben auf der Rückseite vermieden werden?

    21. Apr 2013 | 21:27 Uhr | Kommentieren
    • NickName

      Lageeekennung und daraus resultierender zeitweiser Abschaltung des jeweils unterem Bildschirm.

      22. Apr 2013 | 22:15 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen