Apple Q2/2013 Quartalszahlen: wichtigste Fakten

| 8:44 Uhr | 8 Kommentare

Im Laufe des gestrigen Abends hat Apple die Q2/2013 Quartalszahlen für die Monate Januar bis März 2013 bekannt gegeben. Bei einem Umsatz von 43,6 Milliarden US Dollar erwirtschaftete das Unternehmen aus Cupertino 9,5 Milliarden Dollar Gewinn. Apple verkaufte 37,4 Millionen iPhones und 19,5 Millionen iPads. Die Verkaufszahlen des iPods und Macs sanken im Jahresvergleich leicht.

apple_q2_2013_umsatz

Im anschließenden Conference Call gaben Apple CEO Tim Cook und Apple CFO Peter Oppenheimer weitere interessante Fakten bekannt.

  • im ersten fiskalischen Halbjahr 2013 machte Apple einen Umsatz von 98 Milliarden Dollar und 22 Milliarden Dollar Gewinn
  • 85 Millionen iPhones 42 Millionen iPads wurde verkauft
  • Apple erreichte die selbst gesteckten Zielen, allerdings konnten nicht die Erwartungen von Jedermann erfällt werden
  • Die Marge ist gesunken
  • Umsatz stieg im ersten Halbjahr 2013 um 13 Milliarden Dollar (Steigerung um 19 Prozent)
  • Vergleich mit 2012 ist laut Apple schwierig, da man ein unglaubliches Jahr 2012 hingelegt hat
  • iPad mini sorgte für sinkende Marge
  • Apple kann Aktienkurs nicht beeinflussen, konzentriert sich auf innovative Produkte
  • Im Herbst 2013 und im Jahr 2014 werden großartige Produkte angekündigt
  • stärkstes Ecosystem der Branche
  • iPhone erstmals in Japan das beliebteste Smartphone
  • iTunes Store feiert am Sonntag den 10. Geburtstag
  • Apple verdiente mit iTunes und dem App Store 4,1 Milliarden Dollar (30 Prozent mehr Umsatz im Jahresvergleich)
  • 850.000 Apps, 350.000 iPad Apps
  • App Store in 155 Ländern verfügbar, iTunes Music Store in 119 Ländern
  • 97 Prozent der Malware für Android
  • iPad verbucht 82 Prozent des Tabletdatenverkehrs in den USA
  • 300 Millionen Anwender setzen auf iCloud
  • Neue iCloud-Funktionen in der Pipeline
  • 402 Apple Retail Stores, 30 Neueröffnungen in 2013
  • 11 Prozent mehr Umsatz in China

 

Kategorie: Apple

Tags:

8 Kommentare

  • Denis

    Man erwatet im Herbst 2013 und Januar 2014 geniale Produkte.
    Soll das also heißen das wir alle bis Herbst 2013 auf das neue iPhone warten müssen und im Januar erst das neue iPad rauskommt?

    Wollen die eigentlich einen verarschen?
    Bis dahin haben die anderen Hersteller wieder neue Produkte draußen und somit ist dann das iPhone so gut wie veraltet obwohl es noch nicht mal auf dem Markt ist.

    Verstehe ich nicht so ganz.

    24. Apr 2013 | 9:02 Uhr | Kommentieren
    • Kai

      Jaja erst aufregen, dass Apples produktzyklus zu kurz sein und nun wieder genau das Gegenteil. Sinnlos dieses generve der Leute…

      24. Apr 2013 | 9:22 Uhr | Kommentieren
    • Oli

      ich warte lieber länger auf neue Apple Produkte, als um vorschnell dann wieder enttäuscht zu sein. Lass DIE anderen sich erstmal austoben. Apple weiß ganz WAS es tut und WANN!

      24. Apr 2013 | 11:46 Uhr | Kommentieren
    • Kim

      Ein neues IPhone oder IPad?
      Also ich bin Aktien Analyst. Apple muss schon was vollkommen Neues auf dem Markt bringen wo alle denken „WOW das ja genial!!!“.
      Diese Erwartung steckt nämlich im Aktienkurs.
      Sollte Apple das nicht gelingen und lediglich ein neues IPhone oder IPad auf den Markt bringen, was mittlerweile jede chinesische Hinterhofwerkstatt besser bauen kann, wird das Unternehmen wegen Innovationmangel abstürzen. Zuerst an der Börse dann bei den Kunden!
      ich wette darauf das das Unternehmen in 5 – 7 Jahren verschwunden sein wird.

      01. Mai 2013 | 11:34 Uhr | Kommentieren
  • Markus

    Die Äußerung zu den neuen Produkten bezog sich wohl nicht auf ein Upgrade der vorhandenen Produkte wie iPhone, iPad, etc. Damit sind komplett neue Geräte, Software und Services gemeint, gerüchteweise z.B. die Uhr oder ein Fernseher…

    24. Apr 2013 | 9:22 Uhr | Kommentieren
    • TabletMan

      Genau, aber einige verstehen nichts.

      24. Apr 2013 | 9:45 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Ja es kommen doch ständig Supertolle Innovationen wie letztes Jahr erst die Kopfhörer, die zum Einsatz im Ohr designt wurden 😀

    Nein mal im ernst. Mit Sicherheit sind mit der Aussage, geniale Produkte würden 13/14 veröffentlicht, ein neues iPhone und iPad gemeint. Vielleicht noch ein anderes völlig neues Produkt, aber man sollte nicht zu viel erwarten und vor allem sich nicht ständig über Apples Produktpolitik aufregen. Das kostet doch nur Nerven. Man muss ja nicht immer von allem das Neueste oder beste haben, oder?

    24. Apr 2013 | 11:42 Uhr | Kommentieren
  • Felix

    Verstehe nicht was an den Zahlen so schlecht sein soll. Natürlich ist die Gewinnmarge gesunken aber was soll man erwarten wenn Apple auch anfangen muss billig Versionen zu verkaufen.
    Bei den Smartphone Herstellern sind Apple und Samsung die einzigen die schwarze Zahlen schreiben, die Apple Zahlen sind sehr hoch, einige EU Länder würden sich über dieses Geld freuen…
    22 Milliarden € Gewinn?!!!! Dieses Geld wird Apple wahrscheinlich nie Ausgeben müssen…
    Wenn die Aktionäre so mit der Aktie umgehen, sollen die sich mal nicht wundern, dass es so wenig Dividende gibt.
    Dieses Zahlen sind einfach super, es wurden in einem Quartal so viele iPhones verkauft wie vorher nur 2mal!!!
    Also wer solche Zahlen als schlecht empfindet, muss ganz schön dumm sein und kann Geld nicht schätzen!

    24. Apr 2013 | 16:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen