iOS 7: Apple arbeitet an tiefer Karten- und Siri-Integration für Autos

| 19:01 Uhr | 0 Kommentare

In knapp sechs Wochen werden wir wissen, wohin die iOS 7 Reise gehen wird. Am 10. Juni wird der Hersteller aus Cupertino im Rahmen der WWDC 2013 Keynote einen ersten Ausblick auf iOS 7 geben. Vermutlich werden dann bis zu 10 Funktionen im Rampenlicht der Veranstaltung stehen, alle weiteren Neuerungen werden wir im Laufe der Zeit kennenlernen.

bmw_siri

Nachdem die Kollegen von 9to5Mac bereits gestern weitere Informationen zu OS X 10.9 und zu Designändern bei iOS 7 geliefert haben, legen sie nun mit ein paar weiteren Neuerungen rund um iOS 7 nach. Demnach arbeitet Apple an einer tieferen Karten- und Siri-Integration für Autos.

In dem Bericht von 9to5Mac heißt es, dass der Hersteller aus Cupertino intensiv mit mehrere Fahrzeugherstellern zusammenarbeitet um die beiden genannten Funktionen mit der Fahrzeugelektronik näher zusammen zu bringen. Im Idealfall soll das Armaturenbrett und die Mittelkonsole so konzipiert werden, dass ein iPhone aufgenommen werden kann.

Eine überarbeitete Karten-App soll auf dem Monitor des Fahrzeugs gespiegelt und dort als GPS-System genutzt werden. Dies soll eine deutliche tiefere Integration darstellen als es VW zukünftig mit dem iBeetle vormachen wird. Gleichzeitig soll Siri als Sprachassistent für die Karten-App gentuzt werden.

Bereits im letzten Jahr hat Apple mit Siri Eyes Free eine Möglichkeit vorgestellt, mit der Siri in Fahrzeugen genutzt werden kann. Zahlreiche Hersteller haben bereits oder planen, Siri Eyes Free in ihren Fahrzeugen zu integrieren. Mit iOS 7 könnte diese Integration deutlich intensiviert werden.

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen