Apple Patent: Festlegen einer automatischen Kontaktmethode

| 7:33 Uhr | 4 Kommentare

Das US Patent- und Markenamt hat Apple ein weiteres Patent zugesprochen. Dieses Mal geht es um ein dynamisches Kommunikationssystem, welches automatische die beste Methode festlegt, eine Person wahlweise per Sprache, Text, eMail etc. zu kontaktieren.

patent_kontaktmethode

Das US Patent Nr. 8,433,805 „Method and system for facilitating contacting people using electronic devices“beschreibt eine Technik, bei der ein Anwender darüber informiert wird, welche Methode er am besten wählt, um eine weitere Person zu kontaktieren. Neben einer vorgewählten Kontakmethode, die der Adressat selbstständig festlegen kann, bewertet das System verschiedene Kriterien, um einen Vorschlag zur Kommunikation zu machen.

Befinden sich eine Person in einer Besprechung macht ein Anruf wenig Sinn, dann wird wahlweise eine Textnachricht oder eine eMail vorgeschlagen. Zur Festlegung der Methode kann beispielsweise das GPS-Signal, das Mikrofon oder die Webkamera genutzt werden. Anwender legen selbst fest, welche Eingaben für das Systm genutzt werden dürfen. So kann ein User beispielsweise festlegen, dass er an einem bestimmten Ort nur Textnachrichten empfangen möchte. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

4 Kommentare

  • stabilis

    Ganz ehrlich, diese Trivialpatente dürfen niemals in Europa einzug halten, niemals, sonst war das das Ende der Innovation! Ist doch ein Witz was da dauernd patentiert wird!

    01. Mai 2013 | 10:33 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Ich finde, im Vergleich zu vielen anderen Patenten ist dieses nicht gerade trivial…

      01. Mai 2013 | 12:54 Uhr | Kommentieren
  • stabilis

    Methode mit der zwei Menschen miteinander kommunizieren…… Sprache, non-verbal, Geruch etc. – schnell rein ins Patentamt bevor Apple das auch noch holt! Ich kann dann jedesmal einen EUR abdrücken wenn ich mit mit meiner Frau spreche…. oder wie?

    01. Mai 2013 | 10:34 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Naja, das ist eher weit überzogen.
      Dieses Patent macht auf jeden Fall Sinn. Es stellt eine Technik dar, die die Erreichbarkeit trotz erschwerter Umstände leichter macht. Somit passt deine Deutung „Methode mit der zwei Menschen miteinander kommunizieren“ absolut nicht zum Patent.

      01. Mai 2013 | 13:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.