iOS 7: große Veränderungen sollen zu Verzögerungen führen

| 20:11 Uhr | 15 Kommentare

ios

Insbesondere seitdem Jony Ive, Eddy Cue und Craig Federighi bei der iOS 7 Entwicklung federführend sind, drängt sich uns das Gefühl auf, dass die Erwartungen an das neue mobile OS deutlich gestiegen sind. Auch wir hoffen, dass es einen größeren Schritt von iOS 6 zu iOS 7 als z.B. von iOS 5 zu iOS 6 geben wird, gleichzeitig sind wir uns jedoch auch darüber bewusst, dass Apple iOS 7 nicht völlig umkrempelt. Eine frischere Optik und ein paar neue nützliche Funktionen täten dem System sicherlich gut.

Innerhalb weniger Wochen taucht nun abermals ein Bericht, nachdem es bei der Entwicklung von iOS 7 zu Verzögerungen kommt. Nachdem Analyst Ming-Chi Kuo bereits Mitte April von den Verzögerungen berichtete, ist es nun Bloomberg.

Aufgrund größerer Veränderungen und der Tatsache, dass sich Jony Ive nicht nur um Software sondern auch um das Hardwaredesign kümmert, soll die iOS 7 Entwicklung länger dauern, als bei den Vorgängerversionen.

Einem Insider zufolge soll Jony weniger Wert auf Skeuomorphismus legen und größere Veränderungen z.B. bei der Mail- und Kalender-App planen. Der größere Zeitansatz soll zudem dafür sorgen, dass eine Panne wie bei der Karten-App im letzten Jahr vermieden wird.

Auf der WWDC 2013 im kommenden Monat wird Apple einen ersten Ausblick auf iOS 7 geben und eine erste Entwicklerversion freigeben. In dem Bericht von Bloomberg heißt es jedoch zudem, dass die internen Deadlines für den iOS 7 Test deutlich später als im vergangenen Jahr bei iOS 6 angesetzt sind.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

15 Kommentare

  • applephone

    Das eigentliche Problem ist doch das sich das iPhone als auch iOS nur minimal verändert haben. Die iPhone Front sieht seit Jahren gleich aus, das mag positiv als auch negativ sein, aber das ist jedem selbst überlassen wie er das findet .Das Grund Design ist seit dem iPhone 4 gleich.
    Zu iOS, seit der ersten iOS Software hat sich „kaum“etwas verändert. Außer dem Hintergrung, ein paar neuer standart Apps, der Mitteilungszentrale und dem „Multitasking“ hat sich nichts verändert. Die meisten Nutzer sehen sich nach etwas neuem, etwas innovativen. Mal ehrlich, mich langweilt es mittlerweile auf meinen Homscreen zu schauen.

    Wichtig das ist meine Meinung, und nein ich Wechsel jetzt nicht zu Android!

    01. Mai 2013 | 20:43 Uhr | Kommentieren
    • Luigi

      Ich verstehe Dich da ganz gut. Im Techblog „neuerdings“ monierte damals auch einer der Blogger die ewig gleichen „App-Wüsten“ wären inzwischen einfach überholt. Im Kern bin ich immer noch sehr zufrieden mit iOS, aber ich schiele schon immer öfter neidisch zu Android und jetzt vor allem Blackerry 10 und sogar Windows Phone hinüber. Man mag über Windows phone sagen was man will, aber es ist definitiv etwas eigenes, neues und innovatives. BB 10 genauso.

      02. Mai 2013 | 4:18 Uhr | Kommentieren
  • applephone

    entschuldigt die Rechtschreibfehler 🙂

    01. Mai 2013 | 20:44 Uhr | Kommentieren
  • Name

    Das stimmt schon alles, aber einfach ist das Problem nicht.
    Eine ganze Industrie konnte jahrelang das Problem nicht lösen, bis das erste iPhone vorgestellt wurde.
    Ich finde das iOS Design immer noch schön, aber da gebe ich dir Recht, es ist langsam etwas langweilig.
    Bin mal gespannt was der Ivy da ausheckt…

    01. Mai 2013 | 21:38 Uhr | Kommentieren
  • Ted

    Jep ev langweilig, aber ich finde es praktisch und Benutzerfreundlich. Das ist schliesslich doch das einzige was zählt, ist ja kein Spielzeug…

    01. Mai 2013 | 22:09 Uhr | Kommentieren
  • Andy

    Ich brauche nicht ständig ein neues Design oder Features im OS. Die Apps, die ich drauf habe, können alles, was ich brauche und möchte und das sehr gut, schnell und zuverlässig. Wozu soll ständig etwas geändert werden?!?

    01. Mai 2013 | 22:16 Uhr | Kommentieren
    • Chris

      Ständig? 😀 Das Design gibt es seit 2007 …

      02. Mai 2013 | 11:47 Uhr | Kommentieren
  • applephone

    mal schauen was die erste Beta bringt !

    01. Mai 2013 | 22:18 Uhr | Kommentieren
  • Andi

    Tja wie will man das beste denn noch verbessern? Klar gibt es mittlerweile genug Ansätze. Aber bis vor 2 Jahren war es das best System !

    01. Mai 2013 | 23:14 Uhr | Kommentieren
  • dc1

    Ich wünsche mit nur echtes Multitasking in ios7.

    02. Mai 2013 | 0:00 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    Das heißt iOS 7 wird erst November/Dezember 2013 oder Januar 2014 veröffentlicht…toll -.-
    Das heißt aber zeitgleich auch, dass das neue iPhone auch erst DANN released wird.

    02. Mai 2013 | 7:47 Uhr | Kommentieren
  • Stema

    Ive wird das sicherlich super umsetzten. Wenn es dann halt länger dauert und dadurch nur besser wird, soll mir das Recht sein. Zum iPhone und iOS Design: Beides, meiner Meinung nach, zeitlos und klasse!

    02. Mai 2013 | 8:04 Uhr | Kommentieren
    • Steijner[Original]

      @Stema Und nicht zu vergessen, langweilig!

      02. Mai 2013 | 10:00 Uhr | Kommentieren
      • Stema

        Wenn das deine Meinung ist, solltest du zu Anroid wechseln.

        Ich frage mich dann jedoch warum du hier auf Seite unterwegs bist. Hast du nichts Besseres zu tun als hier rumzuhaten (Anspielung auf andere Kommentare)? Ich will mich dagegen über Produkte die mich interessieren informieren. Das macht, denke ich, viel eher Sinn. Aber über Sinn und Zweck kann man angeblich streiten.

        02. Mai 2013 | 11:33 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen