Aktienrückkaufprogramm per Anleihe spart Apple 9,2 Milliarden Dollar Steuern

| 19:45 Uhr | 0 Kommentare

Im Rahmen der Q2/2013 Quartalszahlen hat Apple auch seine Pläne zum Aktienrückkaufprogramm mitgeteilt. Zuvor hatte der Aufsichtsrat eine signifikante Erhöhung des Programms zur Kapitalrückzahlung des Unternehmens an die Aktionäre genehmigt. So sollen anstatt 10 Milliarden Dollar 60 Milliarden Dollar zum Rückkauf von Aktien aufgebracht werden.

Aus steuerlichen Gründen werden hierfür Kredite aufgenommen, das dies für Apple mehr Vorteile als Nachteile bringt (hier nachzulesen). In den letzten Tagen sammelte Apple 17 Milliarden Dollar über eine Anleihe für dieses Vorhaben ein.

Wie Bloomberg berichtet, kann Apple auf diese Art und Weise die stolze Summe von 9,2 Milliarden Dollar sparen. Aus rein finanzieller Sicht ist der Weg den Apple für den Aktienrückkaufprogramm beschreitet, genau der richtige. Anstatt die Barreserven aus dem Ausland ins Inland zu holen und darauf 35 Prozent steuern zu zahlen, leiht sich Apple für sein Vorhaben das Geld.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen