Apple geht abermals gegen Promo-Apps vor

| 13:29 Uhr | 1 Kommentar

Vor wenigen Wochen erlangte die App „AppGratis“ ungewollt eine verstärkte Medienwirksamkeit. Apple setzte konsequent die App Store Richtlinien und insbesondere die Punkte 2.25 und 5.6 durch und verbannte AppGratis aus dem App Store.

app_store_thumb

Wie Pocketgamer berichtet, geht Apple nun abermals gegen Promo-Apps vor und setzt die eigenen Richtlinien konsequenter denn je durch. Es heißt, Apple lehnt verstärkt Apps ab, die es ermöglichen andere Apps zu entdecken und diese weiter empfehlen.

Ein offizielles Statement von Apple gibt es nicht, allerdings liegen Pocketgamer Berichte vor, nach denen Apple Apps abweist, die Apps filtern, Lesezeichen ermöglichen, Suchfunktionen bieten und Empfehlungen per Twitter und Facebook etc. teilen können. Nicht falsch verstehen, es nicht nicht normale Apps gemeint, die eine Sharing-Funktion für Newsartikel oder ähnliches implementiert hat.  Es geht primär um App-Empfehlungen und mögliche Manipulationen der App Store Charts.

1 Kommentare

  • Sinan

    Neeein mein App. Ticker 🙁

    07. Mai 2013 | 14:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen