AppleCare: Apple plant große Verbesserungen

| 10:44 Uhr | 10 Kommentare

In den letzten Wochen und Monaten geriet AppleCare (Apples Support Service) mehrfach bei Verbraucherschützern in die Kritik. Ausfluss dessen war unter anderem, dass Apple seine Garantiebestimmungen in Italien angepasst hat und über eine neu geschaltete Webseite stärker darüber aufklärt, welche Leistungen über die normale Garantie, über Gewährleistung und über AppleCare abgedeckt sind.

applecare_protection_plan

Wie die Kollegen von Appleinsider berichten, hat Apple zu einem internen Meeting geladen, um das technische Personal über größere Veränderungen an AppleCare zu informieren. Diese Veränderungen sollen im Herbst dieses Jahr eingeführt werden, Sevice-Vorteile für Kunden bringen und Apple Kosten sparen.

Das Meeting, welches von Apple Vice President Tara Bunch geführt wurde, brachte einen Großteil der Neuerungen bereits ans Tageslicht. Eine der größeren Änderungen wird die Art und Weise sein, wie Apple zukünftig das iPhone, iPad und den iPod touch repariert. Derzeit ist es so, dass bei fast jedem Defekt der Kunde ein generalüberholtes Ersatzgerät ausgehändigt bekommt und das defekte Gerät zur Reparatur eingeschickt wird.

Zukünftig wird das Gerät vor Ort repariert, so dass der Kunde „sein“ Gerät zurück erhalt. Derzeit werden am iPhone vor Ort nur kleinere Reparaturen (Austausch der Lautsprecher, Homebutton und ähnliches) durchgeführt, Ab Juni sollen die Mitarbeiter in den Stores besser geschult sein, um auch größere Reparaturen am Logic Board etc. durchführen zu könne. Zunächst soll der Service in den USA starten und anschließend internationalen Einzug finden. Laut Bunch kann Apple so bis zu 1 Milliarde Dollar pro Jahr sparen.

Aber auch Kunden können auf diese Art und Weise Geld sparen. Wird ein Gerät nach Ablauf der Garantie zur Reparatur gebracht, muss zukünftig nicht mehr das ganze Gerät zum Pauschalpreis getauscht werden, Kunden erhalten ihre Reparatur vor Ort und zahlen nur die entstandenen Kosten.

Die nächste größere Neuerung liegt im AppleCare Protection Plan. Dieser soll zukünftig nicht ein einzelnes Produkt abdecken. Vielmehr soll die Erweiterung auf einen Kunden und sein Apple-Sortiment bezogen sein. Auch ein neuer exklusiver „rund um die Uhr“ Service soll beinhaltet sein. Zudem soll der kostenlose 90-tägige Telefonsuppport nach dem Kauf eines Produkts auf 2 Jahre erweitert werden.

Weiter heißt es in dem Bericht von Appleinsider, dass Apple den Online-Support verbessern wird und unter anderem seine Support-Dokumente und die Foren deutlich stärken will. Geplant ist zudem ein Support via iMessage.

10 Kommentare

  • MarioWario

    Ich würde mir nicht soviel Hoffnungen machen – die Änderungen sind eher eine Verbesserung für Apple und nicht für den Kunden. Bei mir sollte ein Austausch eines MagSafe-Kabels EURO 58 kosten – das ganze Netzteil kostet EURO 79. Die Pauschale für die iPhone-Kunden ist ein Riesen-Kundenvorteil – der jetzt offenbar verschwindet. Bei der Kalkulation der Apple-Geräte-Preise sollte eine zweijährige Voll-Garantie von Apple eigentlich selbstverständlich sein. BTW für EURO 350 habe ich bei Miele eine Garantie-Erweiterung auf 10 Jahre.

    11. Mai 2013 | 11:18 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Du willst nicht wirklich eine Waschmaschine/Spülmaschine mit einem Smartphone/Tablet/Computer vergleichen, oder? 😀

      11. Mai 2013 | 12:37 Uhr | Kommentieren
      • MarioWario

        Na, für mich ist ein Smartphone – Tablet – Computer nix dolles mehr, da werd‘ ich dann doch irgendwannmal rational d’rangehen (nach dem jahrelangen ‚Love-Flash‘). Mittlerweile habe ich dem iPhone abgeschworen und nutze ein 90 EURO Huawei (das auch 90 % aller iPhone-Tasks erfüllt) und mein iPad 1 ist gut genug (ein 12″ Tablet in einer 600 gramm Gewichtsklasse wäre ein Super-Neukauf, das Apple Portfolio langweilt mich zur Zeit eher, ob wohl für den Quatsch (Tech/Computer) immer Geld da wäre).

        11. Mai 2013 | 19:16 Uhr | Kommentieren
  • D

    seh ich auch so….1 Mrd. werden nicht damit eingespart, dass Apple seinen Service für den Kunden verbessert….im Gegenteil….. eigentlich lächerlich, dass man Geräte für tausende Euro kauft und 2 Garantie nicht standard sind…..

    11. Mai 2013 | 11:45 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    In Fall von iPhone 5 mit Lackschäden ab Werk auch nutzlos!

    11. Mai 2013 | 13:51 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    Selbst Kia gibt 7 JAhre Garantie auf alle Kias.

    11. Mai 2013 | 20:35 Uhr | Kommentieren
  • Jabba

    Es wurde ein wenig falsch übersetzt. Es werden keine Reparaturen AM Logic-Board durchgeführt. Ab Juni kommt der Displaywechsel dazu. Ab July soll es mit dem Austausch des Logic-Boards, Sleep-Buttons und der Kameras weitergehen.
    Frage an alle Wissenden: Gibt es richtige Techniker in den Stores? Oder sind die Verkäufer einfach für den Austausch von Komponenten ausgebildet?

    12. Mai 2013 | 9:32 Uhr | Kommentieren
    • Kevin

      Also mein MBP ist gerade in einem Apple Store zur Reparatur. Dort wurde mir empfohlen das Logic Board auswechseln zu lassen. Dank Protection Plan kein Problem. Der Austausch findet im Store statt

      12. Mai 2013 | 13:03 Uhr | Kommentieren
      • anonym

        ich war gestern bei einem Apple service provider. Die Apple Mitarbeiter sind im Moment nur dazu in der Lage Teile auszutauschen.

        14. Mai 2013 | 16:42 Uhr | Kommentieren
  • Geronimo

    Soweit mir bekannt, arbeiten dort in der Regel von Apple ausgebildete Techniker. Ein Elektrotechniker wäre Apple sicherlich zu teuer.
    Aber ich muss dazu sagen, dass die Prüfungen von Apple Hand und Fuss haben und die Leute wirklich wissen wovon sie reden und was sie tun.
    Letztendlich ist jedes iPhone aber Modular aufgebaut, sodass nur Komponenten ausgetauscht werden müssen.
    Ob es wirklich billiger für Apple ist, Techniker des jeweiligen Anbieterlandes daran arbeiten zu lassen bezweifel ich.
    Also zumindest in Deutschland arbeitet kein Techniker für 5 $ am Tag !!!
    Billiger ist es sicherlich die Dinger zu sammeln, im Container nach China zu schicken und dort für Dumpingpreise reparieren zu lassen!
    Warum sonst sollten Nokia, Samsung und HTC nachziehen.
    Die lassen gerade alle Händlerverträge auslaufen und erneuern diese auch nicht. Apple hat gezeigt wie es billiger geht!

    13. Mai 2013 | 16:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen