Hangouts: Google stellt Messenger für iOS bereit

| 21:23 Uhr | 7 Kommentare

Im Rahmen der Keynote zur Google I/O hat der Suchmaschinenbetreiber heute zahlreiche Neuerungen vorgestellt. Eine der Neuerungen ist Hangouts. Ab sofort stellt Google mit Hangouts (kostenlos) einen Messenger für iOS im App Store als Download bereit.

hangouts

Die Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch bietet euch plattformübergreifend die Möglichkeit euch in Wort, Bild und Ton auszutauschen. Mit dem Messenger könnt ihr „Unterhaltungen“ mit Freunden auf dem Computer sowie iOS und Android führen. Wie von Google gewohnt, benötigt ihr lediglich ein Google-Konto zur Anmeldung und schon kann es losgehen. Einmal angemeldet fragt euch die App, ob ihr Push-Benachrichtigungen und den Zugriff auf eure Kontakte zulassen möchtet.

Als Features nennt Google unter anderem

  • Mit Videoanrufen macht Hangouts noch mehr Spaß. Machen Sie aus Ihren Unterhaltungen Videoanrufe mit bis zu 10 Freunden
  • Verschicken Sie Fotos oder Emojis, sehen Sie, wann jemand im Hangout ist, und senden Sie Ihren Freunden jederzeit Nachrichten, auch wenn diese gerade nicht online sind
  • Hangouts können auf jedem Gerät genutzt und fortgesetzt werden
  • Sehen Sie sich geteilte Fotosammlungen aus Ihren einzelnen Hangouts an
  • Wählen Sie aus über 850 Emojis aus, um Ihre Gedanken und Gefühle auszudrücken

7 Kommentare

  • Das Wirtshaus im Spessart

    Schöner Schuss gegen den Fratzenbuch Messenger…

    15. Mai 2013 | 21:30 Uhr | Kommentieren
  • Steijner[Original]

    Vielleicht die bessere Alternative zu Whatsapp, vor allem die sicherere. Aber leider sind mittlerweile zu viele bei Whatsapp, als dass sich an der Vormachtsstellung was ändern würde.

    15. Mai 2013 | 22:10 Uhr | Kommentieren
    • Timon

      Google und sicher?!

      15. Mai 2013 | 23:03 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Warum nicht???

        15. Mai 2013 | 23:17 Uhr | Kommentieren
      • Miles

        Was ist schon „sicher“?

        16. Mai 2013 | 10:09 Uhr | Kommentieren
  • Fungi

    Das wurde auch Zeit. Ich bin gespannt und hoffe wie Steijner auf eine bessere Alternative zu Whatsapp.
    Die App hat ja Zugriff auf die Kontakte und verlangt eine Angabe der Handynummer – läuft das mit dem „adden“ dann so einfach wie bei whatsapp? Dann sehe ich garkeine so große Vormachtsstellung.

    15. Mai 2013 | 22:45 Uhr | Kommentieren
    • Steijner[Original]

      Doch, denn dafür hat Whatsapp schon viel zu viele User, denen es egal ist, wie unsicher Whatsapp ist. Die sind viel zu gemütlich um sich nochmal umzugewöhnen. Die werden schön bei Whatsapp bleiben.

      15. Mai 2013 | 23:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen