US Air Force spart 50 Millionen Dollar durch iPads

| 17:46 Uhr | 1 Kommentar

Die US Air Force plant durch den Erwerb von 18.000 iPads über 50 Millionen Dollar in den nächsten zehn Jahren einzusparen. Die iPads werden als electronic flight bag benützt, also um den Piloten die Flugverwaltungsaufgaben zu erleichtern und den Papieraufwand zu reduzieren.

airforce-130517

Allein durch das geringere Gewicht eines iPads im Vergleich zu den schweren Flughandbüchern und Flugplänen aus Papier, soll pro Jahr 750.000 Dollar an Treibstoff gespart werden können. Weitere 5 Millionen Dollar pro Jahr sollen durch dadurch gespart werden, dass die Flughandbücher nicht mehr gedruckt werden müssen. Major Brian Moritz, der Manager des AMC electric flight bag Programms, erklärt, dass durch die Verwendung von iPads pro Flug etwa 40 Kilogramm Papier weniger gebraucht wird.

Das US Militär folgt somit der amerikanischen Fluggesellschaft American Airliners, der letztes Jahr schon das Recht zugesprochen wurde, iPads als electronic flight bags zu benützen. Auch im Falle der American Airliners wird davon ausgegangen, dass durch den Einsatz von iPads Millionen von Dollarn gespart werden können. (via)

Kategorie: iPad

Tags: ,

1 Kommentare

  • Wolfgang D.

    Das ist wohl sowas von erschreckend. Es wundert mich, dass bei dieser Meldung bisher kein potentieller Fluggast zusammengezuckt ist und auf einen Flug mit American Airliners verzichtet. Nichts gegen das iPad als Spielzeug der Verkäufer, Manager und Privatleute, aber Papier braucht keinen Strom, geht beim Herunterfallen nicht kaputt und lässt sich auch im Sonnenlicht gut lesen. Egal, wenn es der Profitmaximierung dient.

    21. Mai 2013 | 10:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen