Microsoft präsentiert „Xbox one“: Neues Design, Coole Features und vieles mehr

| 20:10 Uhr | 22 Kommentare

Am heutigen Abend war es endlich soweit. Nach Wochen der Gerüchte und Spekulationen hat Microsoft die dritte Xbox-Generation der Weltöffentlichkeit im Rahmen eines Pressevents vorgestellt. Beim Namen mussten wir zunächst zweimal hinhören. Xbox 3? Xbox 720? Nein, Microsoft nennt die kommende Xbox-Generation „Xbox one“.

xbox_one3

Nach dem Namen drehte sich alles um das neue Design, die neuen Features, technische Details und vieles mehr. Hardwaremäßig setzt MS zukünftig auf eine 8-Core CPU, 8GB Ram, 500GB HDD, Blu-Ray, USB 3.0, HDMI und 802.11n Wifi. Kinect und der Xbox Controller wurden verbessert.

Anschließend demonstrierte Microsoft Xbox one im täglichen Einsatz. Mit einem einfachen Sprachkommando „Xbox on“ schaltet sich das Gerät ein und zeigt das Dashboard. Per Spracheingabe, Geste oder Controller kann navigiert werden. Microsoft zeigte Live-TV, Filme, Musik und vieles mehr. Natürlich durfte auch ein Skype-Call (Gruppenchats sind möglich) nicht fehlen. Smart Glass wird noch intensiver mit der Xbox one verzahnt. 300.000 Server werden sich zukünftig um den Xbox-Live Service sowie die Cloud-Anbindung kümmern.

Ursprünglich als Spielekonsole gestartet ist die Xbox one mittlerweile eine Entertainment-Box geworden, doch auch Spieledemonstrationen durften während der Keynote nicht fehlen. Electronic Arts war „on stage“ und gab unter anderem einen Ausblick auf FIFA 14. Aber auch die Forza 5 oder Call of Duty Ghosts Demonstration konnte uns überzeugen.

xbox_one2

Nachdem Sony vor einigen Wochen einen ersten Ausblick auf die Playstation 4 gegeben hat, zog Microsoft nun nach. Ehrlicherweise hat uns die Xbox one Präsentation gefühlte 1000 Mal besser gefallen als die Vorstellung der PS4. Microsoft nannte Fakten zur Hardwareausstattung, zeigte das Design und demonstrierte Anwendungen.

Zur Verfügbarkeit gab es nur „later this year“ zu hören, ein Preis wurde nicht genannt. Die nächsten offiziellen News zur Xbox one wird es während der E3 Messe im kommenden Monat geben. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

22 Kommentare

  • Freddy

    Also ich fand diese Aneinanderreihung von Spieltrailern nicht so toll. Ich hätte lieber gerne mehr über die Konsole und den Controller erfahren. Die Konsole ist rein äußerlich ziemlich unschön (jedenfalls was man davon sehen konnte). Der Controller sieht größer aus und mehr nach dem Controller der ersten Generation. Leider kann man auch nicht sehen wie die Schultertasten liegen und was es sonst noch für Knöpfe gibt.

    Diese TV-Funktion wird es wohl eher nur in den USA (vorerst) geben. Und mal ehrlich, wer schmeißt seine XBOX an und wechselt zwischen TV-GAME-VIDEO in dieser Geschwindigkeit? Ich denke für mich würde es nur Sinn machen über die Box fernzusehen, wenn man die Möglichkeit hätte, das TV-Programm per Sprachbefehl aufnehmen zu können.

    Eine Sache ist mir aber aufgefallen. Was passiert wenn ich gerade CoD-Ghost spiele und meine Freundin kommt rein und sagt „XBOX watch TV“. Es wäre sicherlich sehr ärgerlich wenn dann die Box reagieren würde. Mann wird zu Sicherheit einer ungewollten Reaktion Kinekt lieber ausstecken ^^

    Des Weiteren ist der eightcore sicherlich ein guter Schritt, aber die die mageren 8GB-Ram, ob das so ausreicht.

    21. Mai 2013 | 20:22 Uhr | Kommentieren
    • ÄSZED

      Natürlich reichen 8GB für eine Konsole. Sie könnten sicherlich mehr RAM einbauen, dass wäre aber Geldverschwendung. Zum Spielen braucht man nicht viel RAM. 4GB RAM würden auch reichen. Für professionelle Video und Bildbearbeitung braucht man vielleicht mehr.

      21. Mai 2013 | 20:56 Uhr | Kommentieren
      • dc1

        Es kommt auch auf die Spezifikationen des rams drauf an. Xbox one : 8gb langsamer ddr3 Speicher, ps4 8gb schneller gddr5 Speicher. Prozessor und graka bei xbox one 1,2teraflops Leistung, Prozessor und Graka bei ps4 2 teraflops Leistung. Manchmal hilft mehr schon, man muss nur mehr vom richtigen nehmen 😉 das ist wie bei Festplatten. Ich habe lieber eine 200gb SSD als eine 2000gb 7200er HDD (am liebsten die interne SSD erweitert durch eine interne oder externe hdd oder einen cloudspeicher) .

        21. Mai 2013 | 22:04 Uhr | Kommentieren
    • Andi

      Mehr als 8 GB RAM macht nicht mal am PC Sinn. Es gibt kein Game was 12 GB RAM oder 16 GB RAM unterstützt.

      22. Mai 2013 | 22:23 Uhr | Kommentieren
  • Toshi

    Also das Design geht wirklich garnicht erinnert spontan an einen Videorekorder aus den Achtzigern.
    Von Spielen war sogut wie nichts zu sehen und diese ganzen Smart-TV
    Sachen interessieren wohl auch die wenigstens (zumal 3/4 davon mal wieder nicht in Deutschland verfügbar sein werden)
    Für mich zZt. ein Flop und das obwohl ich seit der ersten XBox 2001 dabei bin.

    21. Mai 2013 | 21:30 Uhr | Kommentieren
  • Irgendwer

    Ist die in Europa überhaupt Zulassungsfähig?

    Ich meine, für das Einschalten per Sprachbefehl muss sie ja eigentlich schon laufen. Somit ist sie nie ausgeschaltet und muss dauernd horchen und verarbeiten. Das heisst, das Teil hat nur einen „Schein-Aus“, was der Ökorichtlinie widerspricht…?

    21. Mai 2013 | 21:44 Uhr | Kommentieren
  • dc1

    Macerkopf ist also rin xbox fanboy, lebt bestimmt in den usa wo die xbox-anwendungen auch erscheinen. in deutschland erscheinen sachen wie hulu und co sowieso nie, odererst jahre später. da bleibt auf dem hiesigen markt eine mäßig-starke spielekonsole mit ksum sinnvollen features übrig. ehrlich, 1000x besser? was denn? Sony zeigte die komplette Hardwarespezifikation (stärkerer prozessor, deutlich schnellerer ram), hat kostenfreies onlinegaming und zeigte ebenfalls Anwendungen: sharefunktion für youtube, freunde können bei dir spectaten und sogar das spiel übernehmen, eine native ipad-app soll folgen mit der wir bei Rennspielen z.b. das ipad als Rückspiegel nutzen können oder bei rpgs zum auslagern von Inventar und karten, Streaming von spielen auf die vita und Vice Versa. Lovefilm und co wird es natürlich auch wieder geben. Das sind für mich sinnvolle Anwendungen. Die konsole brauch ich nicht mit Gesten steuern, ich sitzen 3-4 Meter entfernt, oft habe ich meinen kontroller und meine Hände unter der Decke. Was soll ich mit skype auf dem TV? Dafür habe ich ipad und laptop . Wenn ich TV schaue oder zocke will ich auf dem TV Bildschirm keinen videoabruf entgegen nehmen. Im Internet per splitscreen will ich auch nicht suchen während ich zocke oder eine bluray schaue. Dafür habe ich das ipad!

    Ps4 wird wieder eine vollständige spielekonsole mit den viel besseren exklusives (war bei PS2 und ps3 schon so, wird so bleiben) werden.
    Xbox one bleibt wie die xbox 360 ein Entertainment gerät, dass nebenbei auch spiele abspielt, Minus der guten Entertainment-Funktionen die in Deutschland sowieso nie verfügbar sein werden und Minus der Funktionen , die sowieso kaum einer ernsthaft nutzen wird (s.o.).

    Für mich ist die ps4 deutlich besser als die xbox. Achja, das Design der konsole hat auf mein kaufverhalten keinen Einfluss. Die xbox one ist aber Pott hässlich. Klobig, eckig, unmodern.

    21. Mai 2013 | 21:53 Uhr | Kommentieren
    • Steijner[Original]

      „mit den viel besseren exklusives (war bei PS2 und ps3 schon so, wird so bleiben) werden.“

      –> Abwarten! Microsoft hat sich ordentlich mit Entwicklerstudios eingekleidet. Da wird noch einiges kommen.

      „Für mich ist die ps4 deutlich besser als die xbox.“

      –> Weil? Was hebt die PS4 so sehr von der Xbox One ab? Die technischen Daten sind bei beiden sehr ähnlich. Keine ist besser oder schlechter. Jetzt muss halt jeder für sich entscheiden, welche Features einem besser passen. Will ich eine reine Gaming-Konsole oder will ich ein Multimedia-Gerät, was genau das gleiche schafft wie die PS4 und sogar noch mehr 😉

      21. Mai 2013 | 22:02 Uhr | Kommentieren
      • Andi

        Die Xbox ist ganz klar schlechter.

        Vor Allem wegen Kinect-Pflicht und man nur mit Gebühr Spiele von freunden ausleihen kann.!!

        Killzone, Uncharted und The Last of US sind schon 3 TOP Titel.

        Nie wieder Xbox!

        22. Mai 2013 | 22:27 Uhr | Kommentieren
  • JiYeon

    EInfach PS4 kaufen, da gibst die besseren exclusiv Games wie GoW, InFamous, etc. <3

    21. Mai 2013 | 22:31 Uhr | Kommentieren
    • Mike

      Der kapierts :D!!!!

      21. Mai 2013 | 23:11 Uhr | Kommentieren
  • Tristanx

    @Dc1
    Das mit der nativen App hat Microsoft als „Smartglass“ auf der E3 2012 vorgestellt hat.
    Zitat von Dieter Nuhr einfügen.

    21. Mai 2013 | 23:40 Uhr | Kommentieren
  • TheMaddinHD

    @Dc1 1.hab 16Gb ddr3 Ram in meinem computer braucht man nicht 2. „Ich habe lieber eine 200Gb SSD als 2000Gb HDD 7200U/min“ Hab beides braucht man aber auchnicht 3.Macerkopf bitte gebt Dc1 eine 500Zeichenbegrenzung!

    22. Mai 2013 | 3:43 Uhr | Kommentieren
    • freddy

      Es geht nicht um das, was man aktuell braucht, sondern was für die kommende Generation der Spiele notwendig ist. 1.) 16GB DDR3 sind sicherlich aktuell überdimensioniert, aber in einem Jahr sicherlich eine Minimum! Außerdem ist das (soweit ich mitbekommen habe) der gesamte Arbeitsspeicher, also inkl. Grafikspeicher. 2.) Mit neuen Engines kommt sicherlich auch eine erhöhte Anforderung an die Festplatten. Mit bis zu fünf mal mehr Datendurchsatz ist eine SSD sicherlich besser geeignet. Zumal der Cloud-Speicher eine große Festplatte überflüssig macht. 3.) Wenn du es nicht lesen willst, dann musst du es auch nicht lesen ^^

      22. Mai 2013 | 11:12 Uhr | Kommentieren
  • Harry Morgen

    Ihr habt alle einen Weg. Wer zum Teufel brauch überhaupt eine Konsole. Ich schmeiß meinen Lappi an steck wenn ich bock hab nen Gamepad rein und Zock los. Wenn ich Film schauen will zack schau ich nen Film und Skype hat mein Lappi auch. Und wenn ich will kann ich ihn an jeden Bildschirm anschließen. Ach ja Games sind immer viel Günstiger. Die beste Konsole der Welt. Und schick ist er auch noch. Einfach Geil. Mac Book Pro halt

    22. Mai 2013 | 13:35 Uhr | Kommentieren
    • Andi

      Hahahahahahahaha???

      Du zockst auf einem MAC?? Was für ein FAIL! Gibts ja echt vieeeele Spiele…hahahahaha

      22. Mai 2013 | 22:29 Uhr | Kommentieren
      • MrUNIMOG

        Bist du dumm?
        Ja, es gibt viele Spiele, und woher weißt du, dass er zum zocken nicht Windows installiert hat? Was aber als Gelegenheits-Spieler unnötig wäre.

        Ich zocke übrigens auf dem leistungsstärksten All-in-one den es gibt:
        iMac, und zwar ohne Windows.

        DEIN KOMMENTAR ist ein Fail, retard.

        22. Mai 2013 | 23:05 Uhr | Kommentieren
        • Andi

          Aha? Und was zockst du so?

          Need for Speed? Resident Evil 6? Far Cry 3? Call oft Duty Black OPS?Battlefield 3?

          Nein? Das nenne ich FAIL

          (Ich kann die Liste noch sehr länger machen)

          24. Mai 2013 | 15:59 Uhr | Kommentieren
  • Harry Morgen

    Richtig Unimog Bootcamp rockt. Aber man bekommt auch oft sofern es die gibt beide Versionen zum Download für Mac oder Windows.

    23. Mai 2013 | 6:39 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Auch das ist richtig.

      23. Mai 2013 | 16:47 Uhr | Kommentieren
  • dc1

    auf allen macs habt ihr für den doppelten bis dreifachen Preis 1/3 bis 1/2 der Leistung eines PCs. Wenn ich dann sogar noch den Umweg über Bootcamp gehen muss, viel Spaß. Die beste Kombo ist mMn:
    – ps3/xbox360 , bald die next gen konsolen (mMn ps4)
    – ipad
    – billiger Windows-Laptop oder wenn es sein muss imac/macbook pro in der günstigsten Variante.. zum arbeiten.

    23. Mai 2013 | 9:17 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Wenn ich deinen ersten Satz so lese, scheinst du dich damit nicht ernsthaft auseinandergesetzt zu haben.

      Deine Rechnung geht nicht einmal dann annähernd auf, wenn du bspw. einen iMac und einen mit vergleichbaren ATX-Komponenten selbst gebauten PC vergleichst. Selbst dann geht es, sofern man ein halbwegs hochwertiges Gehäuse und einen vergleichbaren Bildschirm einbezieht, nur um wenige 100€ Unterschied und keinesfalls um den 4- bis 9-fachen Preis für die gleiche Leistung.

      Macs sind in der Regel ihren Preis wert.

      23. Mai 2013 | 16:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen