iOS 7: Neue Details, „schwarz, weiß, flaches Design“

| 16:13 Uhr | 24 Kommentare

ios

Wenig überraschend hat Apple am gestrigen Tag die nächste Keynote für den 10. Juni angekündigt. Wie bereits im April verkündet, wird Apple über die Zukunft von iOS sprechen und einen ersten Ausblick auf iOS 7 geben.

Spätestens seitdem Apple Senior Vice President of Industrial Design Jony Ive nach dem Rausschmiss von Scott Forstall seit vergangenem Jahr verstärkt für iOS mitverantwortlich ist, sind die Erwartungen an iOS 7 immens hoch. Auch Jony Ive wird es nicht schaffen, den Geschmack aller Apple-Fans zu treffen. iOS 7 wird gewiss nicht komplett umgekrempelt und Neuerfunden, an den ein oder anderen Ecken dürfte der Apple Chef-Designer im Bereich der Optik und der Funktionen seinen Stempel hinterlassen.

Bereits Ende April berichteten wir vom „frischen Design“ für das Jony Ive bei iOS 7 sorgen soll. Skeuomorphismus soll deutlich an Einfluss verlieren und ein flacheres Design soll das kommende System auszeichnen.

Heute legen die Kollegen von 9to5Mac nach und berichten von einem Insider, der iOS 7 als „schwarz, weiß und mit flachem Design“ bezeichnet. Schwere Texturen sollen der Vergangenheit angehören und schwarze und weiße Benutzerelemente sollen verstärkt zum Einsatz kommen.

Es heißt, dass Apple in den letzten Monaten die Benutzeroberfläche von iOS 7 mehrfach überarbeitet habe. Auch bis zur Vorstellung im kommenden Monat kann sich noch einiges ändern. Die verschiedenen Apple Apps sollen alle ein gemeinsamen Grunddesign erhalten. Die jetzigen Designunterschiede (z.B. blau und weiß bei Mail, die Game Center App und ihr Hintergrund oder die Notizen-App seien laut Ive zu verschieden). Zu einigen Punkten haben die Kollegen von 9to5Mac noch weitere Details erhalten.

Sperrbildschirm
Die grundsätzlichen Funktionen werden erhalten bleiben. Die transparente Fläche mit der Uhrzeit soll beispielsweise einer schwarzen Fläche weichen und die quadratische Fläche zur Pineingabe soll einer abgerundeten Fläche mit schwarzen Buttons, weißem Text und weißen Rand weichen. Zudem sollen die angezeigten Benachrichtigungen mit mehreren Gesten verknüpft werden.

Benanchrichtigungszentrale
Jony Ive soll das iOS Design-Team inspiriert haben, viele der Leder- und Textil-Texturen (wie z.B. in der Kalender-App) durch ein flaches (weißes und schwarzes) Design zu ersetzen. Apples Benanchrichtigungszentrale besitzt einen Textilhintergrund. Dieser soll einem grau/schwarzem Hintergrund mit weißen Text weichen.

ios_notification

Darüberhinaus soll Apple weitere Widgets, ähnlich der Wetter- und Aktieninformationen, testen. Ein Schnellzugriff auf die wichtigsten Systemeinstellungen wie WiFi, Bluetooth und den Flugmodus ist ebenso in der Entwicklung.

Homescreen und Apple Apps
Die Homescreen App Icons sollen ihren Schatten und Glanz verlieren, gleichzeitig jedoch ihre abgerundete Form behalten. Panorama Bilder sollen zukünftig über mehrere Homescreens als Hintergrundbild dienen.

Apple eigene Apps werden auch deutlich überarbeitet. Seit längerem ist bekannt, dass Jony Ive kein Freund des Skeuomorphismus ist. Dies wird man zukünftig deutlich spüren. So soll beispielsweise die Game Center App aufpoliert werden. Auch der „Aktenvernichter“ zum Löschen von Passbooks soll komplett verschwinden.

ios7_konzept_flach1

Apples Notizen App verliert das gelbe Design und alle hauseigenen Apps werden sich vom Grunddesign ähneln. Jede App soll ein weißes Grundschema und einen farblichen Aspekt aufweisen. So könnte die Kalender-App beispielsweise wie in dem eingebundenen Konzept rote Buttons haben. Bei der Nachrichten-App könnte Apple auf grün setzen.

Sonstiges
Neben den Designänderungen soll Apple auch zahlreiche neue Funktionen bereithalten. Hier gibt es derzeit jedoch nur wenige Informationen zu. Die Rede ist von einer stärkeren Integration von Flickr und Vimeo sowie erweiterte Unterstützung von Siri und der Karten-App in Fahrzeugen. Dies kann jedoch sicherlich nicht alles sein.

Darüberhinaus soll Apple zahlreiche neuen Programmierschnittstellen für iOS zur Verfügung stellen, um Entwicklern das Leben einfacher zu machen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

24 Kommentare

  • Josef

    was ist mit dem „Aktienvernichter zum Löschen von Passbooks“ genau gemeint, das versteh ich nicht?

    24. Mai 2013 | 16:38 Uhr | Kommentieren
    • Fabian

      Schon mal was bei Passbook gelöscht weil du es nicht mehr brauchst? Zum Beispiel Bordkarten von Lufthansa

      24. Mai 2013 | 16:50 Uhr | Kommentieren
      • Phoneman

        ich denk er meint, weil da Aktienvernichter steht und nicht Aktenvernichter, wohl ein kleiner Tippfehler 😉

        24. Mai 2013 | 17:28 Uhr | Kommentieren
      • Josef

        nein, hab leider noch keine app für passbook gefunden die in irgendeiner Weise nützlich für mich wäre aber danke für die Antwort!

        24. Mai 2013 | 17:34 Uhr | Kommentieren
    • Dizkodevil

      Wenn ein Passbook-Tiket gelöscht wird kommt eine vereinfachte Animation eines Aktenvernichters und zerschrättert das Passbook-Tiket.

      24. Mai 2013 | 21:31 Uhr | Kommentieren
  • iSven

    Hmm!? Klingt teilweise so, als ob das Apple Design zum Android mutiert…

    Na mal sehen…

    24. Mai 2013 | 17:02 Uhr | Kommentieren
  • Andreas

    Klingt scheiße, ich hab a Retina und keinen schwarz weiß Bildschirm. Oh man, machrn die alles kaputt was Steve aufgebaut hat. ?

    24. Mai 2013 | 17:08 Uhr | Kommentieren
  • marcel

    sorry ich mag das Design jetzt schon nicht, ich mag und mochte das verspielte von apple all die kleinen Details die es so wertig und einzigartig machten, man hat immer wieder neues entdeckt

    24. Mai 2013 | 17:20 Uhr | Kommentieren
    • Phoneman

      ich auch, ich hoffe sie machen es nicht wirklich so langweilig und abgeflacht

      24. Mai 2013 | 17:27 Uhr | Kommentieren
    • tomsax

      kauf dir ein Suchbild – ich z.B. wäre gern die Skeuomorphismen los. Ein doch eher kleiner Bildschirm (soll er bleiben wegen Einhandbedienung und „in die Hosentasche passend“) muss einfach möglich klar aufgebaut sein, da mit die Grenze zu Überladung möglichst hochgeschraubt wird und mehr Informationen enthalten kann.

      29. Mai 2013 | 19:02 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Es sind nur Gerüchte. Nun wartet doch einfach ab. Es wird eh (wie immer) alles anders kommen, als die Gerüchte prophezeit haben.

    Und das es zu Designänderungen kommt, ist nun mal Geschmackssache
    – Apple kann es am Ende auch nicht jedem einzelnem recht machen.

    Was gezeigt wird, muss hingenommen werden – oder man wechselt halt sein OS.

    24. Mai 2013 | 17:29 Uhr | Kommentieren
  • Ray

    Ich fänd es wirklich klasse. Ich mag solche minimalistischen Designs. Ausserdem, je weniger Texturen geladen werden müssen, desto weniger RAM und GPU/CPU Last.

    24. Mai 2013 | 17:52 Uhr | Kommentieren
  • Kevin

    ausserdem ist ja niemand gezwungen auf iOS7 umzusteigen…
    Abwarten…

    24. Mai 2013 | 17:58 Uhr | Kommentieren
  • Nils

    Genau das was ich als Apple Fan nicht möchte ! Neue Funktionen wie Widgets und besseres Multitasking gerne, aber nicht das ganze Design umkrempeln. Ich will keine Android Kopie haben !

    24. Mai 2013 | 18:04 Uhr | Kommentieren
  • Gianluca

    Naja aber sollten iphones jetzt auch kunterbunt kommen ist es nur beim schwarzen iPhone schwarz. Beim blauen Blau. Usw. Mhhhh ich weis net so recht. Würde Steve noch da sein würde es sowas nicht geben. Die liebe zum Detail usw. Ist einfach wichtig. Das sollte nie verloren gehen. Egal ob Rendering eine bessere CPU benötigt, wir haben mittlerweile quadcore Chips in der Hand dazu brauchte man vor 10 Jahren 4 mainboards. Und es wird immer besser. Was die Hardware angeht hat Apple immer Hardware und Software angepasst. Bei Samsung ist es lieblos zusammengeschraubt und absolut schlecht abgestimmt. 16 Gb wovon 8gb das Android braucht. Ständig muss man den Speicher RAM leeren. Stürzt ab. Das gibt es bei Apple nicht und wird es nur geben. Ich bin gespannt aber skeptisch

    24. Mai 2013 | 18:15 Uhr | Kommentieren
  • i5user

    Nun wartet doch ab. Ich verstehe nicht wieso immer alles so schlecht geredet wird. Ich bin mir sicher das nach kurzer Eingewöhnung mehr Leute an einem neuen Design gefallen finden als man im Moment denkt.

    24. Mai 2013 | 21:52 Uhr | Kommentieren
  • tim

    WOW, da kann man ja echt gespannt sein. Ich bin jetzt schon ganz nervös wenn ich an die Keynote denke. Farbveränderung beim App Symbol und runde statt eckig. WOW – wie aufregend. Da haben die Entwickler ja mal richtig die Köpfe rauchen lassen.
    LEIDER ist bei Apple der totale Stillstand jeglicher Innovationen ausgebrochen seit dem Steve weg ist.
    SEHR SCHADE

    25. Mai 2013 | 6:32 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Entsetzlich!!! Windows 8 Design auf’m iPhone! Leider ist es so! Ohne Steve geht es nicht! Jedenfalls so einen Schrott, sollte das stimmen ist nicht Applelike! Da wird Android den Kampf gewinnen! Nicht umsonst schafft es Nokia nicht mit Win 8 Kachelphones den Markt zu ‚rocken‘!!!

    25. Mai 2013 | 8:58 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Jap… Nokia schafft es nicht wegen Android… Apple wird nach und nach die Marktanteile weggeknabbert… Nicht umsonst wird Panik geschoben und das Design angepasst.
      Ich verstehe die Designänderung aber nicht. Ist doch hübsch.
      Aber wahrscheinlich will damit abgelenkt werden, weil zu wenig neue, der Konkurrenz angepasste, Funktionen.

      25. Mai 2013 | 9:10 Uhr | Kommentieren
  • Altezza66

    Also mir persönlich würde ein schwarz/weiß-Design ähnlich wie Blinkfeed-Oberfläche beim HTC One gefallen. Sieht irgendwie schön technisch aus. Außerdem wäre es mal begrüßenswert wenn man die Schriftgröße systemweit (inkl. Drittanbieter-Apps) anpassen könnte. Dann könnte die Lesebrille auch mal liegen bleiben, wenn man nur mal schnell ne Whatsapp-Nachricht lesen möchte. Man wird halt nicht jünger… 🙂

    25. Mai 2013 | 9:14 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Bunt ist böhse! Schwarz, weiß und grau passen auch besser zu den Gehäusefarben, siehe OS X. Wer Farbe will muss sich ein buntes iPhone kaufen!

    25. Mai 2013 | 10:30 Uhr | Kommentieren
    • Oli

      Meinetwegen…aber nicht in Windows 8 Kacheldesign!

      25. Mai 2013 | 14:47 Uhr | Kommentieren
    • Hase

      ich versteh sowieso nicht, wieso man keine individuelle Designs einstellen kann

      25. Mai 2013 | 14:48 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Weil Apple genau weiß, was das Beste für dich ist 😉

        25. Mai 2013 | 20:15 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen