Gerücht: iPad maxi mit 12,9″ Display in 2014

| 15:50 Uhr | 12 Kommentare

ipad4

Im Jahr 2010 startet Apple das iPad mit einem 9,7″ Display. In den Folgejahren blieb Apple dieser Displaygröße treu. Erst Ende 2012 erweiterte der Hersteller aus Cupertino die iPad-Familie um das iPad mini mit 7,9″ Display. Apple kam dem Wunsch nach einem kleineren Display nach, obwohl man zunächst einem kleineren Display kritisch gegenüber stand. Nun taucht ein Gerücht auf, dass Apple die iPad-Familie in die andere Richtung erweitern und ein iPad maxi mit 12,9″ Display vorstellen wird.

Die jüngsten Gerüchte von ETNews. Die koreanischen Kollegen behaupten, dass Apple bereits Gespräche mit Displayhersteller und Komponentenzulieferern in Korea führt. Insider berichten, dass es dieses sogenannte iPad maxi mit Ultraboks und kleineren Notebooks aufnehmen soll, indem man eine entsprechende Displaygröße, eine bessere Portabilität und eine längere Akkulaufzeit bieten kann.

Wir halten es für durchaus denkbar, dass Apple auch ein iPad mit größeren Display „erforscht“. Derzeit ist das sich am besten verkaufende iPad jedoch das iPad mini. Fraglich ist, ob Apple dann den Schritt zur anderen Displaygröße geht. Auf der anderen Seite sind durchaus Anwendungsgebiete denkbar, bei denen sich ein größeres Display gut eignet. (via)

Gibt es einen Markt für ein iPad mit 12,9″ Display?

Kategorie: iPad

Tags: ,

12 Kommentare

  • accef

    Nein.

    28. Mai 2013 | 15:52 Uhr | Kommentieren
  • MarioWario

    Mit einer besseren Lizenzpolitik bei iBooks (s. Amazon Kindle) würde ich nochmal ein iPad kaufen – sofort bei einer Größe 12,9″ o.ä. (und natürlich NON-GLOSSY display). Gerade für Recherchen, Lernen & Studium ist ein Seitenüberblick ohne Scroll-Aktionen essentiell wichtig (funktioniert bei einigen Thinkpads und Samsungs ganz gut). BTW SONY soll einen großen eReader rausbringen – das wäre eine ähnliche Zielgruppe.

    28. Mai 2013 | 16:09 Uhr | Kommentieren
  • Groove

    Warum nicht 20 Zoll mit Rollen und Griff zum hinterher ziehen?

    Ich glaube schon das Grafiker, Designer, Ingenieure und Architekten eine größere Tablet gebrauchen können – nur ob es ein iPad respektive iOS sein soll ist fraglich. Wenn nicht die entsprechenden Apps vorliegen und vor allem kein Stift dabei ist, sehe ich da wenig Sinn drin.

    Ein Mac OS Tablet ist sicherlich sinnvoller und in den Dimensionen auch machbar. iOS ist ja eher mangels Leistung/Akku und die damit einhergehende ARM Technik entstanden – die Restriktionen sind bei dem Formfaktor ja obsolet.

    28. Mai 2013 | 16:16 Uhr | Kommentieren
    • MarioWario

      Der ARM hat z. Zt. den 32bit Malus (bei größer denn 2,25 GB RAM wird’s schwieriger) – skaliert aber besser als Intel’s CPU’s. Für die meisten Designs sind Monitore nach wie vor eine bescheidene Lösung im Vergleich zum klassischen Zeichenbrett. Abgesehen von einigen Design-Unsäglichkeiten bei Wds8 ist Microsoft da schon weiter als unsere Hausmarke.

      28. Mai 2013 | 16:24 Uhr | Kommentieren
  • Breitbandopfer

    Die sollen erstmal die Stift Verwendung implementieren…dann reden wir weiter.
    Nerv…..

    28. Mai 2013 | 16:21 Uhr | Kommentieren
  • Benne

    Definitiv … Nein!

    28. Mai 2013 | 18:17 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Sehe keine Notwendigkeit.

    28. Mai 2013 | 18:40 Uhr | Kommentieren
  • Herr Hübner

    Ich könnte mir ehr vorstellen, dass es sich bei den Displays um einen „TouchBook Air“ handeln könnte. ein 12″ Tablet, damit machen sie sich ja ihren 11″ MBA Markt kaputt…

    28. Mai 2013 | 19:52 Uhr | Kommentieren
    • c7k

      12,9″ sind quasi 13″, falls du das mit dem Auf- und Abrunden damals in der Schule verstanden hast… somit stünde das ‚übergroße‘ iPad in Konkurrenz mit dem MBA 13″… oder dem MBP 13″ :p … Ooooder dem MBPr 13″!

      An und für sich nicht verkehrt, nur bezweifle ich, dass es (zumindest in nächster zeit) überhaupt Erfolg haben würde… Lasst die Technologien kitschig günstig werden, dann machen solche (oder größere) Tablets sogar wieder Sinn! Und wenn sie nur im Designbereich verwendet werden…

      29. Mai 2013 | 23:53 Uhr | Kommentieren
  • elbdocks

    Wenn man bedenkt wie breit der Rand des aktuellen iPad 4 ist, bietet sich bei gleichen oder etwas vergrößerten Gehäusemaßen reichlich Platz für mehr Display. Eine normale Zeitschrift ist von der genutzten Fläche etwas größer als 9,7 Zoll, diese Formate haben sich bewährt. Also warum nicht gleiches Gewicht, 12 Zoll ohne Rand und vielleicht mit 16 Stunden Akkulaufzeit? Für mich eher eine wahrscheinliche Entwicklung, gerade wenn man an die aktuelle Entwicklung bei Smartphones sieht.

    28. Mai 2013 | 22:11 Uhr | Kommentieren
  • Frank

    Liebe Redaktion,
    ich will ja bei meinem ersten Kommentar hier nicht gleich als pienziger Rechtschreib-Troll auftreten, aber ich habe eine große Bitte an Euch: Könnt Ihr es bitte, bitte, bitte künftig sein lassen, „in 2014“ zu schreiben?!? Das ist ganz schlecht aus dem Englischen ins Deutsche zurückübersetzt. Richtig ist entweder nur das Jahr zu schreiben oder „im Jahr 2014“.
    Danke!!! 😉

    28. Mai 2013 | 22:15 Uhr | Kommentieren
    • c7k

      Es ist lediglich eine Übersetzung, keine Rückübersetzung… Aber Recht hast du, in der Tat.

      29. Mai 2013 | 23:55 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen