Wie der erste iMac geleakt wurde

| 9:11 Uhr | 0 Kommentare

Business Insider hat einen interessanten Beitrag auf www.quora.com entdeckt, in dem der ehemalige MacUser Redakteur Adam Banks erzählt, wie Informationen zum ersten iMac im Jahre 1998 geleakt wurden.

7.1

Hier seine Geschichte:

„Ich war Redakteur bei MacUser (UK) im Jahre 1998, als Gerüchte aufkamen, dass Apple an einem vollkommen neuartigem Mac arbeiten sollte. Durch eine Reihe von Zufällen waren wir das erste Magazin, das eine ziemlich genaue Beschreibung druckten, einige Monate vor dem Launch des Geräts, das später iMac heißen sollte. Wir erhielten die Informationen von jemanden, der an einem Standort arbeitete, der eine Testversion des iMacs besaß. Inzwischen ist es wohl ungefährlich zu enthüllen, um was für einen Standort es sich dabei handelte. Es war das Pentagon. Verglichen mit den wirklichen Geheimnissen, die sie hielten, war es wohl so, dass es niemanden gejuckt hat, über einen Plastik PC zu sprechen, über den sie eigentlich hätten schweigen müssen.“ (via)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.