Webseiten mit .Apple Endung noch dieses Jahr

| 16:07 Uhr | 0 Kommentare

Noch in diesem Jahr dürften wir die größte Erweiterung von Internetadressen erleben. Während es derzeit ca. 300 verschiene Domain-Endungen gibt, werden im Laufe des Jahres weitere knapp 2000 Endungen hinzukommen.

icann

Zu den bekanntesten Endungen gehören derzeit zweifelsfrei „.com“, „.de“, „.org“, „.net“ und „.edu“. Diese werde auch zukünftig verfügbar sein, doch gleichzeitig erhalten Domainendungen eine deutliche Erweiterung.

Ab Sommer sollen die neuen Endungen online gehen. In den Monaten zuvor hat sich die zuständige Stelle ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) mit den knapp 2000 neuen Endungen beschäftigt und hat diese genehmigt.

Pro Endung mussten die Antragsteller 185.000 Dollar auf den Tisch legen. Eine Summe, die laut ICANN notwendig war, den Zulassungsprozess abzudecken. Google hat insgesamt 101 neue Domainendungen beantragt, Amazon reichte 76 Anträge ein. Zum Teil überlagern sich die Anträge beider Unternehmen. Apple möchte mit „.Apple“ an den Start gehen. Gut möglich, dass wir in diesem Jahr noch Domains nach dem Stil iPhone.Apple erleben. Weitere beantragte Endungen sind z.B. „.app“, „.baseball“, „.blog“, „.money“ und „.pizza“. (via, Danke Dana)

Kategorie: Apple

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen