PRISM: Apple und andere Konzerne dementieren Kooperation mit US-Geheimdienst

| 10:16 Uhr | 5 Kommentare

Ein gestern veröffentlichter Artikel der The Washingtom Post verbreitete sich wie ein Lauffeuer. In diesem heißt es, dass der US-Geheimdienst in Kooperation mit zahlreichen Internetfirmen etliche Millionen Anwender bespitzelt und eMails, Chats, Video, Fotos, Telefonate und weitere Informationen zu Kunden sammelt. Dabei beruft sich die Zeitung auf streng vertrauliche Papiere.

prism

Seit sechs Jahren soll die Nationale Sicherheitsagentur NSA mit Zustimmung mehrerer Internetfirmen, darunter sämtliche Branchengrößen wie Microsoft, Yahoo, Facebook, Apple, Skype, YouTube, auf deren Server zugreifen und Daten sammeln. Das Geheimprogramm trägt laut The Washington Post den Codenamen PRISM.

Gegenüber den Kollegen von AllThingsD haben sich bereits ein paar der genannten Unternehmen geäußert. Seitens Apple heißt es beispielsweise „Wir haben niemals von PRISM gehört. Wir geben keiner Behörde direkten Zugriff auf unsere Server. Jegliche Herausgabe von Nutzerdaten bedarf eines Gerichtsbeschluss.

Ähnlich äußert sich Google. Laut Google sei der Datenschutz dem Unternehmen sehr wichtig und einzelne Daten werden nur im Rahmen der Gesetzte an Behörden herausgegeben. Auch weitere Unternehmen wie Facebook haben gegenüber AllThingsD bereits eine Kooperation mit NSA i mBezug auf PRSIM dementiert.

5 Kommentare

  • Eddy

    Ehrlich gesagt verwundert mich das überhaupt nicht 😀

    07. Jun 2013 | 10:51 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    Sollte das stimmen und an’s Licht kommen (Beweise schwarz auf weiß) können alle Firmen ihre Pforten schließen.

    07. Jun 2013 | 11:14 Uhr | Kommentieren
    • Paul

      leider nein. Wird 95% der User nicht interessieren die anderen 5% haben auch kaum eine Wahl. Die USA überwacht uns nun wohl 360° und 7/24

      07. Jun 2013 | 14:09 Uhr | Kommentieren
  • Patrick

    So traurig es auch ist, aber wundern tut mich das nicht. Es zeigt sich halt mal wieder, dass man Datensicherheit nur bekommt, wenn man Effektiv pro Monat dafür bezahlt…

    07. Jun 2013 | 14:14 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Selbst dann nicht.

      07. Jun 2013 | 18:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen