iWork for iCloud und neue Apps für iOS und OS X kommen noch dieses Jahr

| 23:17 Uhr | 2 Kommentare

Softwareseitig hat Apple nicht nur iOS 7 und OS X Mavericks zum Start der WWDC 2013 vorgestellt, sondern auch einen Ausblick auf Neuerungen rund um iWork gegeben. Kurz und knackig möchten wir zu später Stunde auf das kommende iWork eingehen.

iwork_icloud

Der ein oder andere von Euch erinnert sich eventuell noch an iWork.com. Vor einigen Jahren stellte Apple eine Online-Version von iWork zur Verfügung, die es nie über den Beta-Status hinaus geschafft hat. Nun startet Apple einen weiteren Versuch. Das Ganze nennt sich iWork for iCloud und wird zusammen mit neuen iWork Apps für OS X und iOS im Laufe des Jahres für jedermann zur Verfügun stehen.

iWork für iCloud ist eine Office-Suite für den Browser und kann gleichermaßen auf dem Mac und PC genutzt werden. Einfach in die digitale Apple-Wolke einloggen und schon könnt ihr Pages-, Keynote und Numbers-Dokumente online im Browser ansehen und bearbeiten. Anwender soll dabei keinen Unterschied merken, ob sie vor einer normalen App sitzen oder mit dem Browser arbeiten.

Während der WWDC Präsentation hat Apple verschiedene Möglichkeiten gezeigt, die iWork für iCloud bietet. Der neue Dienst wird ab sofort eingetragenen Entwickler als Beta-Version zur Verfügung stehen. Im Laufe des Jahres folgt die finale Version, vermutlich mit dem Ableger für OS X und iOS.

Kategorie: Mac

Tags:

2 Kommentare

  • moritz

    Was ich nicht verstehe ist warum auf icloud die icons nicht gleich wie in ios 7 sind? warum ist dort noch ein altes design, warum zieht man nicht eine linie durch?

    11. Jun 2013 | 9:55 Uhr | Kommentieren
  • MrUNIMOG

    iWork for iCloud… Ich finde, das ist eine der größten Neuerungen der keynote gestern!

    Nie mehr Keynote-Präsentationen als Quicktime-Film exportiert auf einem USB-Stick in die Schule schleppen… Einfach im Browser iCloud öffnen und fertig! Sogar bearbeiten ist noch möglich!

    11. Jun 2013 | 15:41 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.