iOS 7 vs. iOS 6: Apps und Homescreen im Vergleich

| 22:22 Uhr | 43 Kommentare

ios7_ios6_vergleich1

Knapp zwei Tage sind seit der Vorstellung von iOS 7 mittlerweile vergangenen. Seitdem haben sich zahlreiche Entwickler und Apple Fans intensiv mit dem kommenden mobilen Betriebssystem aus Cupertino. Jony Ive hat als verantwortlicher Designer nahezu alle Programmbereiche angepackt und überarbeitet.

ios7_ios6_vergleich2

Mit zahlreichen Screenshots zu iOS 7, einem Iconvergleich iOS6 / iOS 7 und einem Walktrough-Video haben wir euch bereits einen intensiven Einblick in iOS 7 gegeben. Die Kollegen von Redmondpie haben sich die Mühe gemacht, die verschiedenen Apps und den Homescreen von iOS 6 und iOS 7 gegenüber zu stellen. Seht selbst.

ios7_ios6_vergleich8

ios7_ios6_vergleich10

ios7_ios6_vergleich7

ios7_ios6_vergleich9

ios7_ios6_vergleich6

ios7_ios6_vergleich5

ios7_ios6_vergleich4

ios7_ios6_vergleich3

Was haltet ihr von iOS 7?

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

43 Kommentare

  • stabilis

    Installiert und getestet – und leider nicht für gut befunden:

    – Schriften systemweit viel schlechter lesbar
    – heller Hintergrund total ungeeignet, man kann nichts lesen
    – Kalender App ist total mies, keine Übersicht mehr
    – ICONS viel zu grell, unangenehm
    – u.v.m.

    Ich denke das Jony Ive nicht fertig ist damit! Der Weg ist zwar richtig, aber nicht fertig, weit noch nicht fertig.
    Da ist (leider) Windows 8 Phone deutlich besser lesbar, sogar Android (oh graus) ist hier voraus!

    Apple, ihr müsst dringend was machen sonst flopp das Teil!

    Maveriks – noch etwas buggy als Beta (klar) aber sehr tolle Funktionen, am besten ist VOLLBILD für jeden Screen! Ansonsten viel im Detail, gute Arbeit!

    12. Jun 2013 | 22:36 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    145 neue Mails 😀 das würde mich ja nerven. Und sicher 90% Spam ^_^

    12. Jun 2013 | 22:44 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Entschuldigt den doppelpost, aber die Kritik von stabilis trifft wirklich zu. Ich habe aber die Hoffnung, dass sich das alles oder ein guter Teil noch bessern wird bis zum Release.

    12. Jun 2013 | 22:52 Uhr | Kommentieren
  • Niklas

    geht in die bedienungshilfen, dort gibt es einen button um die Schrift besser lesbar zu machen (dicker) und den Kontrast zu verstärken. sprich es ist dann besser erkennbar 😉

    12. Jun 2013 | 23:01 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    Ich glaube der Hauptgrund dafür, dass iOS 7 so hässlich wirkt, ist dieser sche!ssenhässliche Hintergrund. Mit einem Naturbild als Wallpaper würde das glaub ich weniger schlimm wirken.

    12. Jun 2013 | 23:03 Uhr | Kommentieren
  • FloGo

    Ich schließe mich weitestgehend an. Mir fehlt an einigen Stellen die intuitive Bedienbarkeit: Beispielsweise der (nicht mehr vorhandene) Knopf zum Senden einer Email Oben rechts. Wer das System nicht kennt und nicht weiß, wo er suchen muss, wird sich schwer tun, den dünnen, blauen Text wahrzunehmen. Gleiches gilt für die Menüs, die von unten ausfahren – da übersieht man leicht mal was.

    Weiterer Minus-Punkt: Warum passen nur so wenige Apps in die Ordner (9)? Das ist reine Platzverschwendung. Da kann ich gleich 5 Homescreens anlegen, wenn ich in einem großen Ordner auch 5x nach rechts wischen muss, um ans Ziel zu kommen…

    Einen erstaunlichen, positiven Effekt muss ich aber auch hervorheben: Ich habe den Eindruck, dass die Raumaufteilung nochmals optimiert worden ist – man hat einfach subjektiv wesentlich mehr Platz auf dem Bildschirm.

    Ich hoffe aber insgesamt auch noch auf eine deutliche Überarbeitung und schließe mich den Kommentatoren an: Tolles Konzept, aber im Detail noch deutlich verbesserungswürdig.

    12. Jun 2013 | 23:09 Uhr | Kommentieren
  • alex

    Also ich hatte mir gestern die Beta fürs iPhone 4 draufgehauen und musste feststellen, dass manche Designideen wirklich ganz gut gelungen sind. Das flache Design war erstmal ein wenig Gewöhnungssache aber auf Dauer denke ich wird man ganz gut damit klar kommen. Allgemein ist es echt nicht schlecht geworden. Auf dem iPhone 4 hat es klar gelaggt und geruckelt und war alles sehr verzögert, was aber für die erste Beta nicht verwunderlich sein sollte. Ich bin gespannt auf die nächsten Betaversionen, was sich noch ändern wird und wie die GoldMaster Version auf dem 4er laufen wird.

    12. Jun 2013 | 23:18 Uhr | Kommentieren
  • Jash

    Ich konnte es leider noch nicht persönlich testen, habe bislang allerdings schon diverse Hands On Videos usw. gesehen.
    Ohne meckern zu wollen, zumal ich es zum Teil sehr gelungen finde, gibt es dennoch einige Kritikpunkte.

    Ein paar Icons gefallen mir nicht besonders gut, allen voran Safari und Einstellungen.

    Obwohl ich mit den bisherigen Funktionen, die iOS bietet immer zufrieden war und mir nicht unbedingt eine Angleichung an Android wünsche, hätte ich eine etwas modifizierte Version von Widgets gar nicht so schlecht gefunden. Den Musikplayer zu pausieren usw. konnte man schon in vorigen iOS Versionen und jetzt in iOS 7 über das Control Center. Also hierfür wäre ein Widget wie bei Android nicht sinnvoll.

    Allerdings kann ich aus persönlicher Erfahrung sagen, dass ich beispielsweise des öfteren mehrere eBay Artikel beobachte und da würde ich es als hilfreich und komfortabel erachten, sich zum Beispiel eBay als eine Art Widget auf eine bestimmte Seite bildschirmfüllend auf dem Homescreen zu legen und damit eine schnelle Live-Übersicht über die Artikel zu erhalten ohne die App dafür öffnen zu müssen.

    Ansonsten wird die Zeit wohl zeigen, inwieweit sich iOS 7 bis zum Release noch verändern wird. Ich traue Jony sehr viel zu und habe dementsprechend auch Hoffnung, dass eventuelle Kritikpunkte der Entwickler ausgemerzt werden.

    12. Jun 2013 | 23:25 Uhr | Kommentieren
  • Tobi

    Also ich spiele jetzt seit Release damit rum und muss sagen dass es mir sehr gut gefällt. Es gibt noch einige Stellen die man optimieren muss, aber im Großen und Ganzen find ich es super. Kritik am Kalender verstehe ich nicht. Ich manage alle Termin über das iPhone (und das sind viele) und finde es grandios. Insbesondere die Wochenansicht.

    just my 2 cents

    12. Jun 2013 | 23:28 Uhr | Kommentieren
  • markus_ob

    @ flogo
    der kritikpunkt mit den 9 apps pro ordner stimmt so nicht.
    man kann ja jetzt innerhalb eines ordners auch durch mehrere seiten swipen, so dass da deutlich mehr apps platz haben. ich habe zb. endlich alle spiele in einen ordner packen können, dürften so 40 sein.

    ansonsten macht die beta meiner meinung nach schonmal nen recht soliden eindruck. allerdings finde ich auch, dass man grafisch noch ein bisschen an manchen stellen nachbessern könnte… 😉

    12. Jun 2013 | 23:30 Uhr | Kommentieren
  • Bm

    iOS6 hat immer das kind in mir angesprochen. Es hat Freude gemacht und ich mochte die kleinen liebevollen Details. Ich glaube ein grossteil des ergolgs ist darauf zurück zu schliessen.
    Der inkonsequente look hat auch dazu geführt das ein sehr grosser Teil von gestaltungsformen sich gut integriert haben. Das sehe ich jetzt nicht mehr.

    Der neue Look wirkt nicht fertig, eher wie ein wireframe. Die sachlichkeit verdrängt viel emotion die das system liebenswert gemacht hat.

    Und was mich noch zusätzlich stört. iOS und OS X wurden stück für stück angenähert, was zu einem ganzheitlichen erlebnis geführt hat. Das ist nun alles dahin.

    12. Jun 2013 | 23:41 Uhr | Kommentieren
    • FloGo

      Keine Sorge, OSX wird im nächsten Release (nach Mavericks) nachziehen…
      Back to the Mac 😉

      Ob das gut oder schlecht ist, lasse ich angesichts der Kontroversen mal dahinstehen… Außerdem sind wir ja erst bei der ersten Beta von iOS. Ich hoffe nur, dass Apple etwas mehr auf die User (insbesondere die Beta-Tester) hört und nicht wieder so eine Bauchlandung wie mit Maps hinlegt: Das Desaster war damals auch schon in der ersten Beta von iOS 6 absehbar, aber man hat sich offenbar nicht darum geschert.

      Off Topic: Die Maps-Anwendung in Mavericks ist auch noch kein großer Wurf – ich habe noch nicht rausgefunden, wie man mit der Maus sinnvoll in den Karten zoomen kann. Wenn so eine grundlegende Funktionalität nicht funktioniert, frage ich mich wirklich, wer sich da Gedanken über die Usability gemacht haben will.

      13. Jun 2013 | 8:46 Uhr | Kommentieren
  • Tom

    Incredible. Amazing. Gorgeous. So beautiful. I have tears in my eyes. My voices trembles when i speak: “ iOS 7″. Such a fantastic team. Hard work behind this brilliant system…. Blabla blabla you now the rest…

    Aber hübsch schauts trotzem aus 😉

    12. Jun 2013 | 23:41 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Wann schnallen sie dich wieder an’s Bett?

      13. Jun 2013 | 7:45 Uhr | Kommentieren
      • Tom

        Jeden Abend um 18:00 Uhr. Aber davor muss ich mit den anderen Insassen beim „betreuten Zeichnen“ bunte, heller Bilder für einen mysteriösen Typen namens J.I. aus C. malen.

        13. Jun 2013 | 12:55 Uhr | Kommentieren
      • Anteil 7

        Den erwischen wir nicht! Schon seit Tage hinter ihm her…

        13. Jun 2013 | 14:11 Uhr | Kommentieren
  • Stephan

    Mir fehlt auch vor allem ein guter Kontrast. Die Icons wirken irgendwie matschig und ein bisschen primitiv. Ich befürchte, dass man im Hellen gar nichts mehr erkennt.
    Einige der neuen Funktionen finde ich gut, ich möchte aber Altbewährtes nicht verlieren. Warum kann man es nicht so gestalten, dass der Nutzer neue Funktionen mit altem Design wählen kann. Und wo sind z.B. die Memory-Tasten auf dem Rechner geblieben? Werden hier Rückschritte gemacht, damit man in ein paar Jahren wieder etwas zu verbessern hat?

    12. Jun 2013 | 23:59 Uhr | Kommentieren
  • Eric

    Hoffentlich ändert sich bis Herbst noch einiges . Schon beim ersten Hinsehen fallen soviel Ungereimtheiten u. GUI Fehler auf , merkt das bei Apple eigentlich niemand ? Und mit der Schlichtheit kann man es auch übertreiben , manche Schwarz / Weiß Krakeleien erinnnern stark an die ersten Navi’s aus den 90ern . Sobald man wieder raten muss was denn nun dieses oder jenes Zeichen zu bedeuten hat stimmt doch was nicht …

    13. Jun 2013 | 0:27 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Es passen schon mehr als 9 Apps in einen Ordner. Wie viele hab ich jetzt noch nicht getestet. Man scrollt dann einfach wie sonst auch im homescreen nach rechts. Aber das ganze System wirkt wirklich sehr oft nicht intuitiv und unfertig. Teilweise ist es wirklich schick, aber in weiten Bereichen würde das flat-Design einfach ad absurdum geführt. Es liegt definitiv noch sehr viel Arbeit vor den Spezis in cupertino bis zum Herbst.

    13. Jun 2013 | 4:19 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      „Es passen schon mehr als 9 Apps in einen Ordner“
      Aha…das ging schon immer. Mit dem iPhone 4S bekomme ich 12 Apps in einen Ordner und mit dem iPhone 5 sogar 16. Du meinst wohl eher, dass man jetzt (unbegrenzt) viele Apps in einen Ordner verschieben kann.
      ————————–
      “ Aber das ganze System wirkt wirklich sehr oft […] unfertig“
      Ähmmm…das ist ne BETA!

      13. Jun 2013 | 7:48 Uhr | Kommentieren
      • Lloigorr

        Die Bemerkung mit den 9 Apps pro Ordner war eine Antwort auf FloGo (Post Nr. 6). LEIDER kann man auf dem iPhone nicht direkt antworten… oder ich bin zu blöde.
        Liest du meinen Kommentar genau, dann erfährst du, dass ich nicht meine, man könne unbegrenzt viele Apps reinschieben, sondern mehr als 9. Wie viele wusste ich zu dem Zeitpunkt des Verfassens noch nicht, dachte das wäre deutlich geworden.

        Und dass eine Beta unfertig IST, brauchst du mir nicht sagen :D, sie wirkt aber vom Layout sehr unfertig. Damit meinte ich vor allem die Buttons, die nur noch blaue Worte auf weißem Grund sind ohne Rahmen oder ähnliches. DAS wirkt unausgereift, gehört offenbar aber zum flat-design und wird sich wohl nicht mehr ändern, wie ich befürchte.

        13. Jun 2013 | 13:52 Uhr | Kommentieren
  • Benny

    Man darf halt absolut nicht vergessen, dass es immer noch ne Beta ist. Es wurde doch inzwischen bestätigt, was es mit den Icons auf sich hat. Die wurden nicht vom iOS-Designteam, sondern von Apples Marketing-Abteilung gestaltet, um frischen Wind reinzubekommen. Da Ive und Co aber wissen, dass es noch nicht fertig ist, wird sich da noch einiges ändern…

    13. Jun 2013 | 8:25 Uhr | Kommentieren
    • peter.silie

      Und wer bitte soll das bestätigt haben? Das Design bei Apple soll die Marketing-Abteilung verzapft haben? Niemals! Das Design wird sich – wenn überhaupt – nur noch marginal ändern.

      13. Jun 2013 | 9:45 Uhr | Kommentieren
  • FloGo

    @markus_ob, @lloigorr

    Um das nochmal klarzustellen: Es passen nunmehr nur noch 9 Apps auf eine Ordner-Seite. Das meinte ich.

    Wenn ihr die Screenshots vergleicht, waren es in einem iOS 6 Ordner noch mindestens 4×4 Programme (allerdings ohne Blättern), während es bei iOS 7 gerade mal 3×3 sind, mit fetter Überschrift darüber und jeder Menge Platz dazwischen und darum. Wenn ich 30 Apps in so einem Ordner habe, muss ich jetzt auch 3x Blättern, bis ich am Ziel bin.

    13. Jun 2013 | 8:37 Uhr | Kommentieren
  • frogger102

    Also, die obige Gegenüberstellung erschreckt mich schon etwas. Die Lesbarkeit ist gegenüber der 6er Version durch die Bank schlechter geworden. Ob es der Hintergrund rausreißt, kann ich mir nicht vorstellen. Ganz arg fällt mir das bei Maps und Taschenrechner auf. OK, der Kompass ist besser, aber wie oft brauchen wir den ? Die Hoffnung bleibt, dass hier noch nachgebessert wird oder durch Einstellungen das Gröbste korrigiert werden kann.

    13. Jun 2013 | 8:52 Uhr | Kommentieren
  • Roland

    Ich halte von den neuen Design nichts! Funktionen soweit ich sehen kann sind wohl viele nicht schlecht, aber ich werd auf dem alten 4er daheim alles ansehen und die neuerungen müssen im alltäglichen umgang bombastisch einschlagen sonst sieht iOS 7 mich definitiv nicht. Dann können sie mit ihren 93% auf dem neuesten iOS das nächste mal nimmer aufwarten… Dann wirds wie bei Android… Ich hoffe da tut sich gewaltig was bis Golden Masters, ansonsten bis nächstes Jahr!

    13. Jun 2013 | 9:14 Uhr | Kommentieren
  • nightblindness

    Mich erinnert das Design unglaublich an Android und das ist nicht positiv gemeint. Das bisherige Design hat mir wirklich sehr gut gefallen, aber was j. Ive da verbrochen hat ist nach meinem Dafürhalten grauenhaft.

    13. Jun 2013 | 9:22 Uhr | Kommentieren
  • hakke

    Hier haben ja offenbar schon einige die Beta installiert. Kann mir bitte jemand beschreiben, was nun möglicherweise mit dem Lockscreen möglich ist? Ich vermisse bis unter iOS 6 die Anzeige von ungelesenen Mails/Nachrichten, anstehende Termine usw. (Stichwort LockInfo).

    13. Jun 2013 | 9:57 Uhr | Kommentieren
  • peter.silie

    Ich verstehe nicht, daß Apple seinen Bonus zufriedener User so leichtfertig aufs Spiel setzt: Die Hälfte seiner Nutzer zu verprellen und sein Alleinstellungsmerkmal einer ausgereiften Usability aufzugeben, sich der Konkurrenz so offensichtlich anzugleichen und zudem noch die optische Einheit mit Mac OS aufzugeben, empfinde ich als den größten Apple-Fauxpas des letzten Jahrzehnts. Man kann ein Design nicht mal eben so umkrempeln, außer man macht es überzeugend und bahnbrechend gut. Und das ist leider nicht gelungen. Das Design ist mittelmäßig, eine Verschlimmbesserung!

    13. Jun 2013 | 10:04 Uhr | Kommentieren
    • nightblindness

      So sehe ich das auch!

      13. Jun 2013 | 12:07 Uhr | Kommentieren
  • Jens

    Damit geht Apple den Bach runter! Jetzt fehlt noch das billig iPhone in bunten Farben und Zack ist der Zirkus perfekt! Sowas billiges…hätte ich von Apple nicht erwartet! Das ist nur noch peinlich! Mal verglichen wie die Wecker App. vom Galaxy S4 im Vergleich zu iOS 7 aussieht? Ich sehe bei Apple keinen Fortschritt mehr seit iPhone 4/ iOS 5!!! Bin sehr traurig…

    13. Jun 2013 | 10:30 Uhr | Kommentieren
  • Niklas

    ach ja, jedem der sagt dass die Schrift zu klein ist. Ab mit euch in die bedienungshilfen, dort gibt es gleich drei Schalter mit denen das ui ganz leicht (ggf. zum positiven) geändert werden kann!

    13. Jun 2013 | 12:05 Uhr | Kommentieren
  • Roland

    @Niklas

    Es geht doch nicht um die Schrift. Es geht ums Design von den Apps bzw den Icons und das alles nach Zeichentrick ausschaut… Die Art Skeuomorphismus die iOS6 noch hat lässt das ganze in einem Look erscheinen wo jeder weiss was das ist und auch edel aussieht. Bei iOS7 wollten einfach nur irgendwelche Leute zwanghaft was neues machen. Optisch absolut nicht ansprechend! Das ist nicht stillstand sondern moderner und rückschritt in einem!!!

    13. Jun 2013 | 13:05 Uhr | Kommentieren
  • martin

    die icon vom ios7 find ich sehr gelungen. schade ist das ios7 wahrscheinlich die einzige neuerung im herbst sein wird und das iphone5s genau gleich daher kommen wird wie das iphone5. das heisst immer noch viel zu kleiner display für die gesammt dimension. die dicken hässlichen balken oben und unten bleiben. und sicher auch der vom design her völlig unpassende runde home button. der ivy kann software eindeutig besser als hardware!!

    13. Jun 2013 | 13:11 Uhr | Kommentieren
  • Stema

    Top Veränderungen! Frischer Wind und geile neuen Features!

    13. Jun 2013 | 14:11 Uhr | Kommentieren
    • Lloigorr

      Das mit den coolen neuen Features kann man bei aller Kritik am Design ohne Bauchschmerzen unterschreiben 🙂 Einige davon hindern mich bisher auch daran, nicht wieder iOS 6 draufzuspielen.

      13. Jun 2013 | 14:27 Uhr | Kommentieren
      • Stema

        Und das ist doch das Wichtigste. Das Design ist Geschmacksache. Meinen haben sie getroffen. Mir gefällt das Design der Apps (Inhalt) an sich sehr gut. Es stimmt, dass auch mir einige Icons nicht gerade gefallen und ich sie mir als Bild im Zimmer aufhängen möchte, aber das ist doch das was mich am wenigsten stören sollte, oder? Es geht prinzipiell um den Inhalt und die Funktionen der Apps, nicht um die Icons…

        Aber wer weiss, vielleicht ändert Apple ja noch was daran. Mir wäre es egal.

        13. Jun 2013 | 14:59 Uhr | Kommentieren
  • Marcus

    Ich frage mich immer wieder, warum es mit diesem grauenhaften Hintergrund gezeigt wird… Ein dunkler Hintergrund und ein zeitgemäßes iPhone 6 und die Applewelt ist wieder in Ordnung… Auch muss man erkennen, dass für Apple der Markt der Zukunft Asien ist und dort hat man nun mal nicht den Geschmack wie in Deutschland 😉

    13. Jun 2013 | 16:47 Uhr | Kommentieren
  • Tom

    Ob sich die überwiegend hellen Oberflächen auf die Akkulaufzeit auswirken werden? Immerhin muss die Hintergrundbeleuchtung auch ein bisserl mehr machen. Die Effekte wie beispielsweise in der Wetter-App, sind ebenfalls zu berücksichtigen. Im Vergleich zur aktuellen Wetter-App, passiert deutlich mehr auf dem Screen.

    14. Jun 2013 | 12:52 Uhr | Kommentieren
  • Sascha

    Also mich stört am meisten das es beim Hintergrundbild unten so einen Hässlichen streifen unten gibt, also das Wallpaper nicht durchgängig bis zum Rand ist.

    10. Sep 2013 | 10:58 Uhr | Kommentieren
  • Shiruke

    Dieses hässliche abstoßende Design kommt nicht auf mein iphone o iPad!!! Davon bekommt man ja Augenkrebs!!!! Das ist alles andere als Edel. Was hat sich Apple bloß dabei gedacht?
    Muss man das jetzt den Windoof Machern gleich tun? Denke das war’s mit Apple! Wenn es keine Alternative gibt werde ich mich von Apple wohl verabschieden müssen. Bis jetzt hab ich meine Geräte wie iphone, iPad, iPod nano und iMac geliebt. Na mal sehen ob es noch mit einen jailbreak vielleicht zu retten geht!? 😉

    18. Sep 2013 | 11:02 Uhr | Kommentieren
  • ListigerIvan

    für mich ist das supertolle neue design auch nichts!
    das kommt halt davon, wenn irgendwelche zu hoch bezahlten „wichtigen“ mitarbeiter anfangen zu denken und zu dem schluss kommen, man müsse etwas neues machen. mir ist ios6 schon zu hell und zu bunt! jetzt mit ios7 mutiert das iphone zu nem grässlich buntem kindergarten-malkurs-winblöd-klon. omg!
    aber es gibt designtechnisch bei den icons immerhin zwei verbesserungen: das icon des kompasses (welches mich nicht interessiert) und der der aktien (welches mich noch viel weniger interessiert!). „super“ finde ich, die icons theoretisch grösser aussehn zu lassen, durch die dämlich feinen linien aber wieder schlechter erkennbar zu machen! also tut man so als wärs für blinde wie bei winblöd, veräppelt (!) die user aber mit schlechterer erkennbarkeit als vorher. wer denk sich sowas aus?!
    wo ist bei der telefonie eigentlich der zurück/lösch-button hin?
    das in den ordnern nur noch drei icons nebeneinander passen sollen, kann ich mir kaum vorstellen. bestimmt rutschen die in die bekannte 4er-reihe zusammen, wenn die seite voll ist. alles andere wär ja beknackt! auf rumscrollerei hab ich keinen bock!
    ich hatte mich nicht nur wegen der einfachheit von ios, sondern auch wegen de ruhigen design für ein iphone entschieden. wenn apple jetzt meint sie müssten nun keine eleganten geräte mehr basteln, sondern dem bunten markt für freaks folgen, dann kann ich in zukunft auch zu sony greifen.
    hier wär ein unterschied im ios von 5/5s zu 5c gut. ein klassisch elegantes gerät und eins für freaks.
    man lackiert nen bentley ja auch nicht in neongrün!

    19. Sep 2013 | 3:22 Uhr | Kommentieren
  • DAniel

    Ich habe ein iPhone 4S und ein iPad 2, beide werden nicht geupdatet, mir gefällt iOS 7 ganz und gar nicht. Es sieht aus wie ein Kindergeburtstag, ich liebe Apple und seine Produkte aber ich mag iOS 7 ganz und gar nicht. Ich finde es eine Frechheit von Apple das man nicht mehr zurück zu iOS 6 kann und das wenn man nicht updatet der Speicher mit dem Update belegt wird. Ich habe nun auf meinem iPad 3 GB von dem mist belegt, auf dem iPhone zum glück nicht den ich habe keine 3 GB frei. Ich werde nun nichts mehr löschen und hoffe auf ein Jailbreak bei dem man das Update verhindern kann und beim iPad löschen kann. iOS 7 nein danke!

    22. Okt 2013 | 13:43 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen