Pegatron CEO: Einsteiger-iPhone wird nicht billig

| 19:22 Uhr | 11 Kommentare

iphone_lite_render

Nachdem wir jahrelang nicht von dem Gedanken angetan waren, dass Apple ein Einsteiger-iPhone auf den Markt bringen wird, können wir uns mittlerweile gut vorstellen, dass es in diesem Jahr soweit sein wird. Erst gestern tauchten Blaupausen auf, die das Gerücht befeuern.

Nun meldet sich Pegatron CEO T.H. Tung zu Wort, der indirekt das Einsteiger-iPhone bestätigt. Im Rahmen des Pegatron Aktionärstreffen gab dieser an, dass Einsteiger-iPhone kein billiges iPhone wird. Damit untermauert der Pegatron-Chef die Spekulationen zu dem Gerät.

Tung gab an, dass man Produkte mit vielen Adjektiven schmücken kann, „billig“ sei jedoch kein Zusatz zu einem Apple Produkt und zum Budget-iPhone.

In der Gerüchteküche heißt es, dass Pegatron den Großteil der Einsteiger-iPhone Produktion übernehmen soll. Somit sollte der CEO wissen, was uns mit dem Einsteiger-iPhone erwartet. 40.000 neue Mitarbeiter soll Pegatron im Hinblick auf des iPhone-Lite einstellen. (via)

11 Kommentare

  • martin

    ich habs zwar schon ein zwei mal gesagt. trotzdem. billig iphone gibts schon. das iphone 4 und 4s sind billig phones. subventioniert von apple werden diese jetzt in schwellen ländern verkauft. hier in bangkok wird sogar noch versucht das iphone 3gs zu verkaufen für etwa 270 dollar.

    20. Jun 2013 | 21:27 Uhr | Kommentieren
    • Alex

      „das iphone 4 und 4s sind billig phones“,

      … und vor allem veraltete Technik zum überhöhtem Preis.

      20. Jun 2013 | 22:50 Uhr | Kommentieren
      • MasterMind187

        Naja veraltet kann man nicht unbedingt sagen.

        Wenn das Billig iPhone kommen sollte, wird es ja ebenfalls auf einem 4s oder 5 bassieren. Es wird mit Sicherheit nicht die selbe Technik enthalten wie das 5s.

        Bei anderen Herstellern funktioniert es doch ebenfalls, ohne das sich jemand über die „alte“ Technik aufregt. Jedes Android Mittelklasse Handy war vor 1-2 Jahren technisch gesehen noch Oberklasse.

        21. Jun 2013 | 2:10 Uhr | Kommentieren
  • kugelpolierer

    “ subventioniert von apple werden diese jetzt in schwellen ländern verkauft.“ – Aha, das sind ja wirklich nette Leute von Apple …

    20. Jun 2013 | 22:22 Uhr | Kommentieren
  • TheChrystal

    @ Martin

    Sorry, aber … ernsthaft?

    Wo ist das bitte SUBVENTIONIEREN? 😀

    Selbst mit 170 Dollarn würde Apple noch unverschämt hohen Gewinn mit dem iPhone 3GS machen 😀

    20. Jun 2013 | 22:36 Uhr | Kommentieren
  • martin

    es ist mittlerweile bekannt das apple lange nicht mehr so arrogant bei den providern auftritt. und das apple an gewinnmarge verliert sieht man bereits an den letzten quartals zahlen. mehr umsatz bei sinkendem gewinn. offensichtlich gibt apple preisnachlässe um die alten phones noch verkaufen zu können.

    21. Jun 2013 | 0:46 Uhr | Kommentieren
  • martin

    Der Begriff Subvention kommt vom lat. subvenire = „zu Hilfe kommen“.

    21. Jun 2013 | 0:50 Uhr | Kommentieren
  • Name

    Naja, ich weiß zwar nicht wie die Preise im Ausland sind, aber das iPhone 4 & 4S werden in Deutschland auch noch verkauft und „billig“ sind die nicht, dafür aber alt (meiner Meinung nach, Samsung Handys die ein Jahr alt sind, die sind wirklich deutlich billiger!)
    Außerdem sind die iPhones von Apple sicher nicht subventioniert, das machen wenn überhaupt die Provider und in China weigern sie sich etwas engergischer als Verizon & Co.
    Apple arbeitet immer Profilorientiert, das geben die sogar zu & alte Technologie kostet die in der Produktion auch etwas weniger als neue und wenn man das an den Handel weitergibt, ist das noch lang keine Subvention!

    21. Jun 2013 | 1:21 Uhr | Kommentieren
  • martin

    apple kommt den providern zu hilfe. das sieht man klar an den letzten quartalszahlen! in indien macht apple z.b.eine vorfinanzierung.

    21. Jun 2013 | 1:29 Uhr | Kommentieren
  • Marcus

    Endlich friesher Wind bei Apple!!! Wenn es dann so kommt…

    21. Jun 2013 | 7:49 Uhr | Kommentieren
  • Peter

    Hab ich doch von Anfang an schon gesagt, dass es kein Billig-iPhone geben wird! Denn es liegt nicht an den Materialkosten, sondern an Apple was das Handy schlussendlich kostet.

    Und nur weil es Plastik ist, kostet es nicht zwangsläufig nur 250 EUR… siehe 3G/3GS 😉

    Aber die Medien sind ja auf beiden Ohren taub

    21. Jun 2013 | 9:32 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen