Neue Fotos: iPhone 5S mit möglichem A7-Chip und Dual-LED Blitz

| 18:25 Uhr | 7 Kommentare

Noch vergehen ein paar Monate, bis Apple das iPhone 5S vorstellen wird. Bis dahin tauchen sicherlich noch zahlreiche potentielle Bauteile und Gerüchte auf. Nachdem wir euch in der vergangenen Woche bereits das Innenleben sowie die Rückseite des Gerätes gezeigt haben, gibt es heute noch einen kleinen Nachschlag zu den gezeigten Bauteilen. Zu sehen waren ein A-Chip mit Produktionsdatum aus Oktober 2012, eine leistungsstärkere Batterie sowie ein Dual-LED-Blitz.

iphone5s_proto1

Wieder sind es die Kollegen von Macrumors, die die Fotos des Prototypens bereit halten. Diese Mal in besser Qualität. Der A-Chip enthält die Apple-Modellnummer APL0698. Dies deutet daraufhin, dass es sich eher um einen A7-Chip und nicht um eine Modifikation des A6-Chips handelt.

Der A6-Chip wird als APL0598 bezeichnet, beim A6X ist es APL5598. Die 6 an der zweiten Stelle des Chips beim iPhone 5S-Prototypens deutet auf eine neue A-Chip-Generation hin. Etwas deutlich wird es wenn man den A5-Chip und seine Original-Bezeichnung APL0498 sowie die verschiedenen Modifikationen APL2498, APL7498 (überarbeitetes AppleTV) hinzuzieht.

iphone5s_proto2

Während die 1243 auf der CPU für die 43. KW 2012 als Produktionsdatum hinweist, steht 1239 für die 39. KW 2012 als Produktionsdatum für den enthaltenen DRAM. Darüberhinaus sieht man die Bezeichnung K1A0062 auf dem Chip. Bis dato begann diese Buchstaben-Zahlen-Kombination immer mit N und gab eine Referenz zu Samsung. Mit K könnte der Umschwung zu TSMC eingeleitet werden.

iphone5s_proto3

Das letzte eingebundene Fotos zeigt die Rückseite und die Kamera. Dieses Mal ist eindeutig zu erkennen, dass Apple unter anderem auf einen Dual-Blitz zur Verbesserung des Kamerasystems setzt.

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

7 Kommentare

  • DG

    Komisch warum das Bild von der Rückseite so ein Zerkratztes iPhone zeigt..

    24. Jun 2013 | 18:30 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Weil es ein früher Prototyp zu sein scheint, der vermutlich schon durch einige Hände gegangen ist, für die er nicht bestimmt war.

      24. Jun 2013 | 21:14 Uhr | Kommentieren
  • elbdocks

    Die richtige Frage für mich ist, „was treibt Apple dazu ein Gehäuse in die zweite Runde zu schicken, dass nach ein paar Wochen so vermackt aussieht?“. Oder auch „wie kann man meinen, dass die vielen iPhone 5 Besitzer, die sich seit Monaten bei jedem Blick auf ihr Handy über die Macken ärgern, den gleichen Ärger wieder kaufen“.

    24. Jun 2013 | 22:33 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    ja da gebe ich Dir Recht und es wird nicht reichen…die Aktie fällt und fällt….! Wenn das 5S keine Innovation bietet….ist der Zug abgefahren….

    25. Jun 2013 | 10:37 Uhr | Kommentieren
  • JBF

    Dualblitz, A7, Fernbedienung für die Espressomaschine –
    Mir zumindest egal was da wieder eingepflanzt wird.
    Das Material und Verarbeitungsproblem muss gelöst werden!

    25. Jun 2013 | 11:48 Uhr | Kommentieren
  • Steijner[Original]

    Haha, als hätte ich es gewusst. Verbessere die Kamera (mehr Megapixel und Dual-Blitz), hänge ein „s“ an die 5 und geboren ist das iPhone 5s. Ich hoffe Apple wird dafür abgestraft.

    25. Jun 2013 | 12:07 Uhr | Kommentieren
  • DG

    Die können dafür ja schlecht abgestraft werden… Und Aktien haben nicht Zwangsläufig etwas mit dem Umnsatz zu tun, aber der Kurs sieht jedes Jahr zu jeder Zeit ähnlich aus, ab Herbst (wenn das 5s/iPad/Macs) kommen dann steigt es wieder enorm und sinkt wieder bis Anfang des nächsten Jahres, ist immer das gleiche, deswegen kann man so auch gut Umsatz machen.

    25. Jun 2013 | 18:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen