Apple entwirft neue Solaranlage für sein Rechenzentrum in Nevada

| 18:43 Uhr | 0 Kommentare

solar_reno

In Reno, Nevada, möchte Apple in Zusammenarbeit mit NV Energy einen Solarpark zur Stromversorgung seines Rechenzentrums errichten: „Ft. Churchill Solar Arra““ soll auch die umliegenden Gemeinden durch Einspeisung des überflüssigen Stroms ins lokale Netz beliefern – dies gab der Konzern am gestrigen Montag bekannt.

Diese Anlage ist, wie die beiden bereits existierenden Apple-Solarparks in North Carolina, auf eine Leistung von bis zu 20 Megawatt ausgelegt – eine überraschend große Kapazität für ein einzelnes Rechenzentrum.

In technischer Hinsicht werden in Reno neben den Solarpanels auch Spiegel eingesetzt, welche die Leistungsfähigkeit der Panels um maximal das Siebenfache steigern können. Durch die Bauarbeiten könnten bis zu 100 temporäre Jobs entstehen. Apple selbst rechnet damit, dass die Anlage nach ihrer Errichtung an die 1000 Jobs hervorbringt oder unterstützt.

Zur Planung und Durchführung des Bauvorhabens arbeitet der Konzern mit der Firma SunPowers zusammen. SunPowers war schon an der Konzeption von Apples Anlagen in North Carolina maßgeblich beteiligt. In Verbindung mit NV Energy wird Apple auch von einem neuen Öko-Tarif des Bundesstaates Nevada profitieren, womit sich die Konstruktionskosten ein wenig ausgleichen.

Dieses aktuelle Projekt symbolisiert das steigende ökologische Bewusstsein des Konzerns. Apple versorgt seine Rechenzentren zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Energien. Dazu betreibt es einerseits eigene Anlagen und kauft andererseits Stromkontingente ausschließlich von ökologischen Providern ein. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen