iOS erreicht 42 Prozent Marktanteil in den USA

| 22:12 Uhr | 0 Kommentare

Die aktuelle Statistik von Kantar Worldpanel schreibt Apples mobilem Betriebssystem knapp 42 Prozent der Marktanteile bei Smartphone-Neuverkäufen zu. Damit holt iOS im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,5 Prozent auf und liegt nur noch 10 Prozent hinter Android, dessen Anteil konstant bei 52 Prozent blieb.

kantar08072013

Der Untersuchungszeitraum registrierte alle Verkäufe von Smartphones in den USA während der vergangenen drei Monate. Bei den Anbietern liegt Verizon mit 34,6 Prozent vorn, gefolgt von AT&T mit 29, Sprint Nextel mit 12,7 und T-Mobile mit 10,1 Prozent. Der Gewinner ist hier eindeutig Verizon, welcher seine Marktanteile als einziger Anbieter merklich ausbauen konnte. Als stärkster Verlierer erwies sich T-Mobile mit einem Rückgang um 3,4 Prozent im Vergleich zum Mai 2012.

Kantars Statistik merkt an, dass die aktuellen Zuwächse für Apples iPhone-Verkäufe sich insbesondere der Favorisierung durch T-Mobile verdanken, welches das iPhone 5 seit April sehr gut absetzen konnte: Jedes dritte von T-Mobile verkaufte Smartphone ist ein iPhone, wobei es besonders bei Kunden beliebt ist, die zum ersten Mal ein Smartphone kaufen, hier erreicht das Modell sogar 53 Prozent der Interessenten – weit mehr als im Durchschnitt aller Anbieter, wo iOS „nur“ 45 Prozent Marktanteile einnimmt.

Am meisten iPhones verkauft AT&T: 60,5 Prozent der abgesetzten Smartphones stammen von Apple. Beim Branchenführer Verizon sind es 43,8 Prozent, hier rangiert iOS hinter Android mit 50,5 Prozent. Bemerkenswert ist dabei ein leichter Rückgang bei AT&T um drei Prozent im Blick auf das Vorjahr – bei Verizon hält sich das iPhone hingegen nahezu konstant. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.