Apple wird verklagt für den Verleih von HD Filmen auf nicht HD fähigen Geräten

| 17:31 Uhr | 12 Kommentare

Apple droht eine Sammelklage, angeführt von dem Anwalt Scott Weiselberg. Der Anwalt aus Florida beschuldigt Apple, den Kunden nicht ausreichend informiert zu haben, was für eine Qualität das jeweilige Abspielgerät abspielen kann.

big_daddy

So lieh sich Weiselberg mit seinem iPhone einen HD Film über den Apple iTunes Store aus. Zu seinem Verärgern hatte er jedoch erst nach dem Bezahlvorgang bemerkt, dass sein iPhone nicht die HD Version des Films abspielt, sondern mit der SD Variante vorlieb nimmt.

Aufgrund der Tatsache, dass für das HD Material in der Regel ein höherer Preis als für die SD Version verlangt wird, fühlte sich Weiselberg betrogen und wirft dies Apple in seiner Anklage vor. Obwohl die verfügbaren Varianten eindeutig im Apple Angebot angezeigt werden, war es Weiselberg nicht bewusst, dass sein iPhone die teurere Version nicht abspielen konnte. Hierdurch sieht der Anwalt einen für sich nicht weiter spezifizierten Schaden.

Macerkopf machte den Selbstversuch. Tatsächlich wird zumindest auf einem iPhone 3GS bei dem Kauf einer HD TV Episode im US Store ohne Mitteilung die SD Variante geladen, aber die HD Episode bezahlt. Diese steht natürlich den HD fähigen Geräten, wie z.B. dem Apple TV zur Verfügung.

Bei dem Film seiner Wahl handelt es sich übrigens um Big Daddy mit Adam Sandler, welcher im US iTunes Store momentan zum Kauf für 12,99$ in der 720p (HD) Variante und für 9,99$ in der Standardauflösung angeboten wird. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

12 Kommentare

  • Micha

    Was für nudeln die müssen doch wohl von ihrem eigenen Gerät die Auflösung kennen au man hoffentlich muss apple nich zahlen 🙂

    09. Jul 2013 | 17:40 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Ne. Müssen sie NICHT wissen…

      09. Jul 2013 | 18:58 Uhr | Kommentieren
      • Mac Taylor

        woher soll das Gerät wissen, ob der Film nicht noch woanders abgespielt werden soll? Gekaufte Medien sind per „iCloud“ überall abspielbar, jedes Gerät entscheidet, in welcher Qualität abgespielt wird.

        NKTHEK schrieb grad so ähnlich…

        09. Jul 2013 | 21:49 Uhr | Kommentieren
        • Jabba

          Das Gerät könnte aber aufgrund von fehlender Full-HD-Fähigkeit nachfragen, ob der Kauf vom HD-Inhalt gewollt ist.
          Auch wenn es selten vorkommt: es gibt auch iPhone-Besitzer und -Nutzer ohne PC und/oder AppleTV.

          09. Jul 2013 | 23:01 Uhr | Kommentieren
          • Mac Taylor

            oder davon ausgehen, dass es ein mündiger User benutzt?

            10. Jul 2013 | 11:04 Uhr |
  • Was ist nur aus dem guten alten Dummheit muss bestraft werden geworden?

    Ein iPhone 3GS mit einem 480x640px 3,5″ Display … Warum und wie bitte soll das HD-Material abspielen? Schon Standard-DVD-Material ist höher aufgelöst, als der Bildschirm des iPhone.

    Wobei Videos in Standardqualität auf dem kleinen Schirm super aussehen.

    Und das HD-Material kann der Hirsch ja auf Laptop oder AppleTV trotzdem gucken.

    Der Sp***er soll mal froh sein, daß Apple zu jedem HD-Kauf den SD-Kauf gratis dazupackt. Mit seiner neuen BluRay am DVD-Player siehts da nämlich viel schlechter aus.

    Hey Apple-Anwälte: Schenkt dem Herrn als Entschädigung die ersten 10 Minuten von Philadelphia.

    „Was sind 1000 Anwälte zusammengekettet auf dem Meeresgrund?“ „Ein guter Anfang.“

    09. Jul 2013 | 17:43 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Das hat nichts mit Dummheit zu tun. Warum muss ein technisch nicht sehr bewanderter Benutzer wissen, welche Auflösung sein Telefon hat? Richtig… Muss er nicht. Den Meisten ist das auch schnurzpiepe…

      09. Jul 2013 | 18:57 Uhr | Kommentieren
  • Eric

    sehe ich etwas anders als meine geschätzten Vorposter . Ist mir auch schon mal ( aus Versehen ) passiert weil Apple die HD Auflösung voreingestellt hat und auch nicht darauf hinweist das die mit dem Gerät nicht kompatibel ist . Man muss es also bewusst ändern / wegklicken und das ist nach meiner Auffassung unzulässig . Ist in etwa so wie mit den zusätzlichen Reiseversicherungen bei Buchungen im Internet, die wurden früher auch automatisch mit dazugenommen wenn man sie nicht aktiv gelöscht hat , das ist mittlerweile nicht mehr erlaubt ..

    09. Jul 2013 | 18:28 Uhr | Kommentieren
  • NKTHEK

    Bei mir ist die wird die SD-Version eines Films immer angezeigt, kommt noch dazu das wenn man sich die HD-Version kauft nicht gleichzeitig heißt das es für die Katz war, denn auf einen Laptop oder am TV kann er es immer noch in HD anschauen, Apple muss es auch nicht interessieren wo der Kunde den geladenen Film anschaut, es heißt nicht weil ich mir den HD-Film auf iTunes kaufe das er mit iPhone 3GS in HD Kompatible ist! Ich kauf mir auch keinen BluRay für meinen Bluray Player der an einen nicht HD-Fähigen TV hängt und frage mich warum ich den Film nicht in HD sehe obwohl ich ein HD Film habe, und auf Blurays stehen auch keine Warnhinweise „Haben Sie auch ein HD-Fähigen TV, den ohne ist diese Bluray nicht kompatible IDIOT“
    Meiner Meinung müsste man in der heutigen zeit schon (erstrecht als Anwalt) wissen welche Auflösung mein Gerät hat bevor ich mir wild Filme kaufe, das ist Grundwissen jedes Käufers, ich mein jetzt nicht das jeder wissen sollte welche Auflösung in Sinne von XXX x XXX Pixel mein Bildschirm hat sondern von SD-Bildschirm HD-Bildschirm, FULL HD-Bildschirm und neu 4K-Bildschirm. Sollte man das nicht wissen sollte man vorher doch mal diesen Online Dienst dieser komischen Firma namens Google oder so nutzen, habe gehört, kann es aber selber nicht bestätigen, das man das eine Frage eingibt und Internetseiten mit Antworten finden, verrückt aber angeblich wahr.

    09. Jul 2013 | 19:55 Uhr | Kommentieren
  • Mr.Apple

    Aber die Filme sind ja „global“ mit der Apple ID vernetzt. Kauf ich mir den in HD aufem iPhone kann ich mir den ja trotzdem am Rechner in HD anschauen.
    Naja wieder viel Wind um eig. nichts.

    09. Jul 2013 | 20:06 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Die Dummen sterben echt nicht aus!!! Naja in Amerika kann man ja jeden und alles verklagen! Auch für seine eigene Blödheit…

    09. Jul 2013 | 22:08 Uhr | Kommentieren
  • Hans

    Einfach den Trailer angucken bevor man ihn kauft dann weiß man ob es auf dem Gerät funktioniert

    10. Jul 2013 | 13:38 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen