Apple und Amazon beenden „App Store“ Rechtsstreit

| 9:05 Uhr | 0 Kommentare

Apples langjähriger Rechtsstreit um den Markennamen „App Store“ neigt sich nun dem Ende entgegen. Auf Antrag beider Parteien wird der zuständige Richter die Klage nun einstellen.

amazon_appstore

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, findet der Rechtsstreit rund um den Namen „App Store“ nun ein Ende. Eine Klage wurde seitens Apple im März 2011 gegen Amazon nach der Eröffnung des Amazon Appstore for Android eingereicht. Apple behauptete, dass sich Amazon einer Apple Marke bediene und diese für das eigene App-Kaufhaus ausnutze.

Im Januar dieses Jahres wurde die Klage bereits durch die zuständige Richterin abgewiesen. Gleichzeitig hieß es, dass sich beide Parteien außergerichtlich einigen sollen. Apple setzte sich gegen die Abweisung der Klage zur Wehr, doch nun scheint man die Meinung geändert zu haben.

Beide Partien haben sich nun im Vorfeld der Berufungsverhandlung am 19. August geeinigt und dies dem zuständigen Richter Phyllis Hamilton mitgeteilt. Apples Pressesprecherin Kristin Huguet äußerte sich wie folgt:

Apple wird die Klage nicht weiter verfolgen. Mit über 900.000 Apps und 50 Milliarden Downloads wissen Anwender, wo sie ihre favorisierten Apps kaufen können.

Seitens Amazon war zu hören, dass es Apples freie Entscheidung gewesen sei, die Klage zurück zu ziehen und Amazon den Gebrauch des Begriffs „Appstore“ nicht weiter zu erschweren.

Kategorie: App Store

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen