Apple erwägt Kauf von PrimeSense, 3D-Spezialist hinter Microsoft Kinect

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

PrimeSense

In gleich mehreren Artikeln hat die isrealische Zeitung Calcalist in den letzten Wochen darüber berichtet, dass Apple Interesse an PrimeSense hat. Bei PrimeSense handelt es sich um die isrealische Firma, die die original Microsoft Kinect Technologie entwickelt hat. Derzeit soll Apple über den Kauf des Unternehmens nachdenken. Ein Kaufpreis zwischen 280 Millionen und 300 Millionen Dollar liegt in der Luft.

Apple CEO Tim Cook hat mehrfach in der Vergangenheit betont, dass sein Unternehmen Interesse am Wohnzimmer hat. Derzeit ist Apple dort nur mit AppleTV vertreten, über einen eigenen HDTV wird jedoch seit Jahren spekuliert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Eingabemöglichkeit könnte die Gestensteuerung sein. Derzeit soll Apple bereits an einer solchen Steuerung arbeiten und die zugehörige Technologie bei PrimeSense lizenzieren. Die komplette Übernahme des Unternehmen würde Apple mehr Freiheiten geben und andere Unternehmen von der Lizenzierung abhalten. Neben der Integration in einem Fernseher könnte so eine Technologie auch im Mac, iPhone und iPad zum Einsatz kommen.

PrimeSense wurde 2005 gegründet und entwickelte die erste Microsoft Kinect Technologie. Mittlerweile entwickelt das Redmonder Unternehmen Kincet „inhouse“ auf Basis dieser Technologie. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen