Apple übernimmt Locationary, Spezialist für nutzergenerierte Ortsdaten

| 15:12 Uhr | 1 Kommentar

locationary

Anfang dieses Jahres äußerte sich Apple CEO Tim Cook bei Goldman Sachs unter anderem zu Firmenübernahmen. Der Apple Chef gab an, dass sein Unternehmen durchschnittlich Monat für Monat eine Firma übernimmt. Dabei handelt es sich laut Cook meist um kleinere Unternehmen, die über gute Mitarbeiter und Ideen verfügen. An größeren Übernahmen ist Apple grundsätzlich auch interessiert, doch bisher hat kein Unternehmen den Apple Ansprüchen genügt.

Für den Monat Juli 2013 kann der nächste Haken gemacht werden. Apple hat Locationary, einen Spezialsten für nutzergenerierte Ortsdaten, übernommen. Noch im vergangenen September äußerte sich Grant Ritchie, CEO von Locationary, zu insgesamt fünf Herausforderungen, denen sich Apple mit der neuen Karten-App konfrontiert sieht. Zehn Monate später steht Ritchie nun auf der Apple Gehaltsliste.

Apple Sprecher Steve Dowling bestätigte gegenüber AllThingsD den Deal mit der üblichen Floskel „Von Zeit zu Zeit übernimmt Apple kleinere Unternehmen, wir sprechen nicht öffentlich über den Zweck und die weiteren Pläne“.

In diesem Fall dürfte jedoch klar sein, was Apple mit der Übernahme erreichen möchte. Der Start der Karten-App im vergangenen Jahr war durchwachsen. Apple CEO Tim Cook entschuldigte sich sogar öffentlich. Seitdem hat sich bereits einiges getan und Apple hat die Karten-App erweitert und von zahlreichen Fehlern befreit. Auf der anderen Seite liegt jedoch noch viel Arbeit vor Apple. Locationary dürfte dabei helfen. weitere Fehler zu beseitigen und neuen Funktionen zu implementieren.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Fe

    Auf DER Gehaltsliste

    19. Jul 2013 | 19:01 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.