Samsung veranstaltet erstmals eigene „WWDC“

| 13:29 Uhr | 3 Kommentare

Seit Jahren ist die von Apple veranstaltete Worldwide Developers Cenference für viele Entwickler ein fester Termin. Apple lud auch dieses Jahr wieder nach San Francisco und Entwickler konnten an über 100 technischen Sessions teilnehmen. Erstmals wird auch Samsung in diesem Jahr eine eigene Entwicklerkonferenz veranstalten.

samsung_entwickler_konferenz2013

Samsung setzt bei seiner Smarpthone-Hardware größtenteils auf Android und eine angepasste TouchWiz Oberfläche. Zukünftig wird Samsung verstärkt auf ein engeres Zusammenspiel zwischen Hardware und Software setzen.

Wie die Kollegen von Ars Technica berichten, wird Samsung in diesem Jahr erstmals eine Entwicklerkonferenz veranstalten. Diese soll zwischen dem 27. und 29. Oktober stattfinden. In dem Bericht heißt es weiter, dass die Südkoreaner ihren Entwicklern ein Software Development Kit an die Hand geben möchten.

Das „Cross Product, cross Plattform“ Event dürfte neben Android und der TouchWiz Oberfläche auch das Samsung eigene Tizen-Betriebssystem beinhalten. Mit den hauseigenen Bemühungen könnte Samsung versuchen, sich ein Stück weit von Android zu lösen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • TabletMan

    Respekt, auf der einen Seite eine weitere Kopie. Auf der anderen Seite scheint selbst Samsung verstanden zu haben wie SCH…. Android ist. Das war für mich nur eine frage der Zeit. Tja Martin und Co.!!!

    23. Jul 2013 | 15:23 Uhr | Kommentieren
  • Somaro

    Schade, dass die Apple Fanboys vergessen haben, dass Samsung nicht nur aus Smartphones und Android besteht. Ihc verweise mal dezent auf die Samsung Webseite wo allein die Auswahl mehr als 30 Kategorien bietet, vom Fön über den Fernseher, den Trockner, verschlüsselte Kommunikation bis hin zur polizeilichen und militärischen Ausstattung. Nicht zu vergessen die All-in-Lösungen für Mittelstand und Großkunden.
    .
    Das ist wenigstens ein Konzern für den sich eine Developer Conference lohnt.Statt dem Unternehmen aus Cupertino wo die ganze Welt sabbernd die Eröffnungsshow verfolgt und sich die Entwickler dann stolz fühlen dürfen weil sie in enger Umgebung irgendwie das hören was man bequem vom Sofa und mit dem Telefon erfahren könnte.

    23. Jul 2013 | 20:34 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Stimmt somaro. Für Samsung sollte sich so eine Veranstaltung wirklich lohnen, weil sie ja in vielen Bereichen anwesend sind.

    Ich hoffe, es werden mal smart tv’s vorgestellt, die endsprechende prozessorleistung haben, um das Smart Hub auch ohne massive lags benutzen zu können… Nicht so wie mein 2012er 46″

    24. Jul 2013 | 0:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen