Apples Quartalsbericht lässt iPhone Verkaufsstart im September vermuten

| 10:44 Uhr | 4 Kommentare

Im Rahmen einer Präsentation der Quartalszahlen von Apple, hat BTIG Analyst Walter Piecyk eine Einschätzung zu kommenden Produkteinführungen gegeben. Apple steht laut Piecyk im Zugzwang noch im September-Quartal neue Produkte anzubieten, wenn die angestrebte Umsatzprognose eingehalten werden soll. Laut Bericht hat Apple im Juni-Quartal 35 Milliarden Dollar umgesetzt. Für das Folgequartal hat die Firmenleitung 34-37 Milliarden Dollar angesetzt. Bisherige iPad Veröffentlichungen haben stets eine geringere Gewinnmarge als das iPhone erzielt.

iphone5_kamera

Aus diesem Grund ist ein neues iPad laut Piecyk nicht zu erwarten, vielmehr ist nach den vorliegenden Daten die Produkteinführung eines neuen iPhone naheliegend. Ob es sich beim dem Produkt um das neue iPhone in Form eines iPhone 5S oder dem heiß diskutierten Einsteiger iPhone handelt, konnte der Analyst nicht spezifizieren. Tim Cook hat in einer Fragerunde für Journalisten keine neuen Erkenntnisse zu neuen Produkten preisgegeben. “[…] ich sage nur, dass wir für den Herbst und für das Jahr 2014 einige wirklich tolle Sachen geplant haben.“

BTIG hat nach der Präsentation der Quartalszahlen seine Prognose für das vierte Quartal von 25 Millionen verkauften iPhones auf 30 Millionen angehoben. (via)

4 Kommentare

  • TabletMan

    Alle Prognosen werden angehoben, Apple steht glänzend da.
    Ein Kunde von uns, große Staatliche Einrichtung, wird im September etliche hundert iPad und iPhone kaufen. Ob unsere Software bis dahin fertig wird ist eine andere Frage. Aber mehr und mehr wechseln KOMPLETT zum Mac und iOS Geräten oder bevorzugen diese bei Erstkauf. Samsung und Android Geräte standen hier zum Test aus zur Verfügung, das Statement am Schluss möchte ich hier aber nicht wiedergeben, zu derb.

    25. Jul 2013 | 11:12 Uhr | Kommentieren
  • Name

    Doch, sag mal an! Interessiert mich wirklich!

    25. Jul 2013 | 12:48 Uhr | Kommentieren
  • chérel

    Na klar, „große Staatliche Einrichtung“ = Geldverschwender, indem die überteuerte Apple Produkte kaufen.

    25. Jul 2013 | 14:27 Uhr | Kommentieren
  • Kay

    Im Rahmen einer Präsentation der Quartalszahlen von Apple, hat BTIG Analyst Walter Piecyk eine Einschätzung zu kommenden Produkteinführungen gegeben. Apple steht laut Piecyk im Zugzwang noch im September-Quartal neue Produkte anzubieten, wenn die angestrebte Umsatzprognose eingehalten werden soll. Laut Bericht hat Apple im Juni-Quartal 35 Milliarden Dollar umgesetzt. Für das Folgequartal hat die Firmenleitung 34-37 Milliarden Dollar angesetzt. Bisherige iPad Veröffentlichungen haben stets eine geringere Gewinnmarge als das iPhone erzielt.

    25. Jul 2013 | 15:08 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen