MacBook Air: Anwender schließt Grafikkarte über Thunderbolt an

| 12:18 Uhr | 6 Kommentare

Blickt man auf das aktuelle MacBook Air und die verbaute Grafikkarte, so stellt man fest, dass Apple sein dünnstes Notebook „nur“ mit der Intel HD Graphics 5000 anbietet. Für das normale Surfen im Internet, Office-Arbeiten, einfache Spiele und vieles mehr, ist die integrierte Grafikeinheit völlig ausreichend. Hochauflösende und anspruchsvolle 3D-Spiele sind damit allerdings nicht möglich. Hierfür ist das MacBook Air auch nicht gedacht.

mba_ext_grafik

Nun hat sich ein Anwender an die Arbeit gemacht, die fünf- bis siebenfache Grafikleistung aus seinem MacBook Air herauszuholen. Der Weg führt über eine Grafikkarte, die über den Thunderbolt-Anschluss mit dem MBA verbunden wurde.

Larry Gadea ging wie folgt vor. Er koppelte einen Thunderbolt-auf-ExpressCard-Adapter mit einem ExpressCard-auf-PCI-Express-Adapter, versorgte das ganze mit einem 400 Watt Netzteil und schloss eine Nvidia GTX 570 an. Mit der Software DIY eGPU Setpu 1.x richtete er seine externe Grafikkarte ein.

Unter Bootcamp und Windows 7 brachte er diese Konstruktion so ans Laufen. Aufgrund fehlender Treiber lässt sich diese externe Grafikkarte nicht unter OS X betreiben.

Hier findet ihr das MacBook Air im Apple Store

6 Kommentare

  • Johannes

    Naja, schade, dass das nicht unter OS X funktioniert. Aber speziell bei Spielen muss man meistens eh auf Windows zurückgreifen.

    31. Jul 2013 | 12:45 Uhr | Kommentieren
  • Tomster

    Hehe, coole Konstruktion.

    31. Jul 2013 | 13:59 Uhr | Kommentieren
  • Ludde

    Ohaa, fette Sache!!

    31. Jul 2013 | 16:20 Uhr | Kommentieren
  • Anonym

    Super,
    Nur leider werden von den möglichen 10 gb/s

    Bei Express-Card nur 2gb/s genutzt

    Heutige Grafikkarten nutzen leider mindestens pci-e 2.0 mit doppelter Geschwindigkeit, bei einer highendkarte mit pci-e 3.0 entspricht das sogar nur einem Fünftel der möglichen Geschwindigkeit

    31. Jul 2013 | 19:04 Uhr | Kommentieren
  • Egon der Dritte

    Das ganze Experiment wäre mit anderer Hardware sinnvoller:

    a) ein Thunderbolt-auf-PCIe-Adapter
    b) eine Graphikkarte, die nativ von OS X unterstützt wird.

    Beides gibt es.

    31. Jul 2013 | 21:45 Uhr | Kommentieren
  • Nope

    Fragt sich ob das ganze mit einer Grafikkarte für die es Treiber gibt funktioniert. Die AMD HD 5770 war ja Standard im alten Mac Pro, würde die in einem Sonnet Echo Express Gehäuse an einem Mac Mini funktionieren? Oder kann man nicht einfach die Treiber von Hackintoshs nutzen?

    01. Mrz 2014 | 18:53 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen