Amazon CEO Jeff Bezos kauft Washington Post

| 16:54 Uhr | 0 Kommentare

washington_post

Diese Übernahme gehört sicherlich zu den spetakkulärsten Übernahmen in der Medienbranche in diesem Jahr. Amazon CEO Jeff Bezos kauf die Washington Post. Der mehrfache Milliardär legt für die Übernahme der renommierten US-Zeitung 250 Millionen Dollar auf den Tisch.

Der Mann, der vor Kurzem noch sagte, dass er davon ausgeht, dass es in 20 Jahren keine klassische Tageszeitung mehr geben wird, hat nun die angeschlagene Washington Post übernommen. In der Pressemitteilung wird betont, dass Jeff Bezos das Unternehmen privat kauft und nicht im Namen von Amazon. Diese Tatsache hat zur Folge, dass das bislang börsennotierte Unternehmen zukünftig keine Quartalszahlen vorlegen und Aktionäre zufrieden stellen muss. So wird Druck vom Unternehmen genommen und man kann sich wieder verstärkt auf den Journalismus konzentrieren.

Mit der Bekanntgabe der Übernahme kündigte Bezos an, dass er sich nicht in das Tagesgeschäft einmischen wird. Er will die politische Ausrichtung der Zeitung fortführen. nichtsdestotrotz wird Bezos versuchen, das Unternehmen wieder in die Spur zu bringen und dabei vermutlich verstärkt auf neue Medien setzen. Details wurden nicht genannt.

Die Washington Post hatte unter anderem in den 70er Jahren die Watergate-Affäre aufgedeckt, infolgedessen Präsident Richard Nixon zurücktrat.  (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen