iOS 7 als Vorbild: Neues OS X Konzept mit flachem Design

| 11:49 Uhr | 5 Kommentare

osx_konzept1

Wenn man sich iOS 7 als Vorbild nimmt, so können unterschiedlichste OS X Konzepte dabei rauskommen. Ende Juni haben wir euch ein OS X Designkonzept gezeigt, welches sich in erster Linie an den neuen iOS 7 Farben orientiert, nun folgt ein OS X Konzept, welches auf deutliche flachere Designelemente setzt.

osx_konzept2

Designer Stu Crew hat die schweren Texturen, Elemente und den Skeuomorphismus entfernt und ein deutlich „leichteres“ OS X an den Start gebracht. Dies zeigt sich unter anderem beim Finder, Taschenrechner, in der Kontakte-App, bei Siri und der Benachrichtigungszentrale.

osx_konzept3

Mit iOS 5, iOS 6, OS X Lion und OS X Mountain Lion hat Apple iOS und OS X optisch und funktional enger zusammengebracht. Mit iOS 7 und OS X 10.9 wird sich dies ändern. Während iOS 7 optisch stark verändert und deutlich flacher wird, wird OS X Mavericks nach wie vor auf das bisherige OS X Mountain Lion setzen. Wir gehen davon aus, dass Jony Ive erst bei der nächsten OS X Version seine Handschrift hinterlassen wird. (via)

Kategorie: Mac

Tags: , , ,

5 Kommentare

  • Benjamin

    Sieht scheisse aus.
    DIESES Konzept sieht geil aus!!
    http://www.behance.net/gallery/The-next-Mac-OS/9995849

    09. Aug 2013 | 13:25 Uhr | Kommentieren
  • frogger102

    Der ständige Ruf nach flach und leicht ist für meinen Geschmack ganz schön übertrieben. Bei iOS 7 führt die Flachheit an einigen Stellen zu einer Einschränkung der Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit. Vereinzelt liest man in den Kommentaren schon Bedauern darüber, dass überhaupt noch Farben verwendet werden.Ich hoffe, dass man die Verfachung mit Augenmaß macht. Mir gefällt jedenfalls das kernige Design von OS X.

    09. Aug 2013 | 14:15 Uhr | Kommentieren
  • FloGo

    @frogger102 : was die intuitive Bedienung angeht stimme ich Dir voll zu. ocj bezweifle aber, dass dies (nur) dem leichten Design geschuldet ist (Ausnahme z.b. die Datumsauswahl….)

    iOs hat insgesamt immer mehr Funktionen bekommen, die man irgendwie unterbringen musste. M.E. Hat Vorfällen darunter die Beduenbarkeit gelitten.

    Auf dem Mac gefiele mir ein leichteres Design sehr gut. Ich glaube nicht, dass das eine große Umstellung für die User wäre, da alle Elemente ja am gewohnten Ort zu finden sind.

    Und auch was die Farbe angeht hat sich ja z.b von Beta 4 auf Beta 5 im Einstellungsmenü einiges Positives getan 😉

    09. Aug 2013 | 14:55 Uhr | Kommentieren
  • Muffin Sebi

    Okay, ich bin nicht gerne einer von denen die alles kritisieren, aber das?! Tut mir leid, das ist ein Computer und kein Smartphone. Zudem finde ich das sehr platzverschwendend. Bei einem iMac mag das mit den ganzen großen Symbolen noch gehen, bei einem MBP oder Air würde es aber schon sehr grenzwertig werden. Zu dem hätten die ein neues OS X Design doch auch mit Maverick vorgestellt, oder nicht?
    Ich mag nicht das sich da was ändert 🙁 Muss mich schon an das neue iOS gewöhnen.

    09. Aug 2013 | 15:29 Uhr | Kommentieren
  • Moritz

    Was ich wirklich nicht verstehe: Viele Menschen sind gegen das flache schlichte Design, viele mögen es. Wieso macht Apple nicht etwas dazwischen.
    Meine MEINUNG: iOS 7 sieht ziemlich gut aus. Wird aber auch der Mac so unübersichtlich!!!, dann höre ich auf Updates zu machen! Am meisten stört mich im OSX 11 Konzept das Dock!

    09. Aug 2013 | 23:53 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen