Telekom, Web.de und GMX bieten verschlüsselte eMail-Übertragung an

| 18:22 Uhr | 4 Kommentare

Die Deutsche Telekom und United Internet (u.a. Web.de und GMX) haben am heutigen Tag eine Initiative für sichere eMail-Kommunikation in Deutschland gestartet. Das jüngste Produkt lautet „e-Mail made in Germany„, doch was verbirgt sich dahinter?

email_germany

Die genannten Anbieter setzen einen weiteren Sicherheitsstandard für die eMail Kommunikation ihrer Nutzer von T-Online, GMX und Web.de. Es erfolgt eine automatische Verschlüsselung von Daten auf allen Übertragungswegen. Es wird versprochen, dass Daten nur gemäß deutschen Datenschutz verarbeitet werden.

Nach PRISM, NSA, Snowden und Co. versuchen immer mehr Anbieter auf ein sichereres Internet zu setzen. Im Rahmen der heute bekannt gegebenen Kooperation geschieht dies automatisch. Kunden müssen weder ein technisches Verständnis mitbringen, noch müssen sie zusätzlich Zeit aufbringen, um Mails innerhalb des Verbunds verschlüsselt zu versenden.

T-Online, Web.de und GMX werden ab sofort eMails zwischen ihren Rechenzentren verschlüsselt übertragen. Die Speicherung aller Daten erfolgt hierzulande in Deutschland. Bezüglich der Verschlüsselung zwischen Endgeräten und eMail-Server liest sich folgendes

Egal ob Sie unsere E-Mail-Dienste per Browser oder App auf Ihrem PC, Laptop, Smartphone (z.B. iPhone oder Android) oder Tablet nutzen, Ihre Daten werden immer SSL-verschlüsselt übermittelt und so vor dem Zugriff von Dritten geschützt. Sofern Sie oder der Empfänger Ihrer E-Mail-Programme wie Outlook oder die vom Smartshone-Hersteller vorinstallierte E-Mail-Anwendungen nutzen, stellen Sie bitte sicher, dass stets SSL aktiviert ist.

Sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. Nur schade, dass erst, wie so oft, irgendwelche Skandale dazu führen müssen, das Unternehmen umdenken und entsprechende Dienste anbieten. Zu beachten gilt, dass nur die Kommunikation zwischen den Rechenzentren der genannten Unternehmen betroffen ist.

4 Kommentare

  • Peterli

    Also ungeschützt, wenn der Empfänger nicht bei diesen 3 ist.

    09. Aug 2013 | 19:17 Uhr | Kommentieren
  • PetHen

    Ich denke diße Überschrift ist falsch. Diese drei Emailprovider bieten keine verschlüsselte Emails an. Sie ermöglichen nur eine verschlüsselte Übertragung der Emails zwischen den drei Anbietern.
    Das was die drei da jetzt mit viel Marketing Geschrei machen ist wahrlich nichts besonderes. Es gibt andere Anbieter die diese Konfigurationen ihrer Mailserver schon lange vor PRISM vorgenommen haben.
    Man sollte die Telekom und Co. Fragen, „Warum erst jetzt?“

    Leider wird das ganze bei vielen Usern ein falsches Gefühl der Sicherheit geben. Diese 90% sichere Emails, von denen da geredet wird, sind doch Blödsinn. Wenn ich mit Behörden, mit Versicherungen, mit Firmen, mit Usern anderer Emaildienste wie Microsoft oder Yahoo Mails austausche, ändert sich nichts. An der geplanten Vorratsdatenspeicherung ändert sich nichts, daran das Emailprovider nach TKÜV Schnittstellen zum abhören vorhalten müssen bleibt auch unverändert. Hier wird nur mit einer aktuellen Stimmung Geschäft gemacht.

    09. Aug 2013 | 21:30 Uhr | Kommentieren
  • Somaro

    Korrekt, @PetHen.
    Die Mails werden nicht verschlüsselt und die Redaktion hier so brav von der Website abgeschrieben hat nennt sich SSL und bieten Google, Apple seit Jahren und seit neustem sogar Facebook.
    .
    Ach ja, der deutsche Datenschutz ist ein schlechter Scherz. Nicht mal die Passwörter sind in verschlüsselter Form bei den Großen Anbietern, schließlich wollen die es nicht auf eine teure Klage wegen Verstoß gegen das Bestandsdatengesetz ankommen lassen. Nein, das Geld investieren sie lieber in Marketingstrategien für leichtgläubige Anwender.

    09. Aug 2013 | 22:08 Uhr | Kommentieren
  • Ryan

    An alle, die naiv genug sind, jetzt von sicheren e-Mails auszugehen: http://www.youtube.com/watch?v=ySVK6kFtkbY

    11. Aug 2013 | 20:05 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen