iPhone 5S: Apples erfolgreichstes Produkt aller Zeiten?

| 10:10 Uhr | 9 Kommentare

Mit Apples Aktienkurs ist es in den vergangenen Wochen stetig aufwärts gegangen. Besonders die Erwartung neuer Markteinführungen ließ den Preis der Wertpapiere zulegen.

Apple Aktienkurs 1 Monat - August 2013 (Quelle: finanzen.net)

Als letzte bedeutsame Innovation ging im vergangenen November das iPad mini an den Start. Seitdem ist es bei Apple ein wenig still geworden. Einige Beobachter warnten schon, dass man die Erwartungen nicht allzu hoch ansetzen soll.

Die Ankündigung des iPhone 5S auf einer Pressekonferenz am 10. September könnte die Wende schlechthin bringen und den Optimisten im Kritikerlager neue Argumente geben. Möglicherweise könnte Apple auf der genannten Pressekonferenz auch das preiswerte iPhone 5C präsentieren. Das neue Vorzeigemodell 5S jedenfalls wird für diesen Termin schon fest erwartet. Hinter dem iPhone 5S verbirgt sich ein hardwareseitig aufgewertetes iPhone 5, äußerlich dürfte es kaum überraschende Änderungen bringen.

So mancher Analyst wiegt sich jedoch in Zweifel über die allgemeine Produktstrategie bei Apple: Kann das Konzept des iPhone 5S überhaupt aufgehen? Der Branchenkenner Chowdhry äußerte sich nun gegenüber Benzinga am Dienstag geradezu euphorisch: Das iPhone 5S wird als die erfolgreichste Markteinführung aller Zeiten in die Geschichte Apples eingehen. Schon das Vorgängermodell ließ sich innerhalb der ersten drei Tage nach dem Release stolze fünf Millionen Mal verkaufen – wobei hier die Vorbestellungen mitgezählt wurden.

Doch Chowdhry spart angesichts seiner blanken Begeisterung auch nicht an Zurückhaltung und Kritik, besonders an der Unternehmensführung Apples. Es herrsche definitiv ein Innovationsdefizit, die Welt hat bisher weder Apple TV, noch iWatch gesehen, so Chowdhry. Stattdessen werde das Unternehmen weiter von Tim Cook geführt, welcher besser beraten wäre, einen Schritt zurück zu treten und sich um das operative Geschäft zu kümmern, das er – der wohl kein schlechter Kerl sei – einfach besser verstehe. – So direkt wie Chowdhry könnte man sich so manche Kritiker und Journalisten wünschen. (via)

9 Kommentare

  • Oli

    Und woher soll der neue Steve Jobs kommen….woher soll ER kommen….der Mensch…der mutig genug ist…die Welt zu ändern…???

    14. Aug 2013 | 10:29 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Ich mach’s! 🙂

      14. Aug 2013 | 10:40 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Hatte martin nicht immer so tolle Ideen? … Oh ne, warte!

      14. Aug 2013 | 11:55 Uhr | Kommentieren
  • Max

    Naa gut,
    Wenn ihr alle meint, ich stelle mich zur Verfügung als neuer Jobs, zufrieden?

    14. Aug 2013 | 10:59 Uhr | Kommentieren
  • frogger102

    Tim Cook ist wirklich nicht zu beneiden. Ständig dieses Genörgel wegen fehlender Innovationen. Und was ist mit Ballmer ? Ich finde, dass Cook seine Sache bisher gut gemacht hat. Das iCar braucht halt noch etwas Entwicklungszeit.

    14. Aug 2013 | 11:00 Uhr | Kommentieren
  • TechnikDieBegeistert

    Es ist immer das gleiche Thema: Realitätsverzerrung / -verlust.

    Ich bin ein Riesenfan von Steve Jobs und halte ihn für den letzten echten Firmenchef. Aber ich bin mir auch sicher dass es unter Jobs jetzt noch keinen iTV und auch keine iWatch geben würde.

    Ohne Steves Leistungen schmälern zu wollen, aber im PC, MP3-Player, Smartphone und Tablet Bereich stand die komplette Entwicklung noch in den Kinderschuhen. Das meiste was es seinerzeit gab war schlichtweg technischer Müll oder ein Bedienalbtraum. Man konnte es eigentlich nur besser machen und Steve hatte nun einmal die Genialität Bedienkonzepte und faktisch das was ein Kunde wirklich braucht auf einen Blick zu sehen und die Umsetzung auch noch auf den Punkt bringen zu können.

    Bei dem was aber nun auf der Agenda stehen könnte, also eine Smartwatch oder ein Smart-TV ist die Entwicklung deutlich weiter. Speziell im TV-Bereich muss man Samsung und LOEWE zugestehen dass sie sicherlich noch nicht perfekt sind, aber ein sehr solides Konzept auf die Beine gestellt haben. Und damit Apple mit einem TV Erfolg haben kann muss das Konzept genauso visionär und neu sein wie damals iOS und das iPhone an sich.

    Steve mag dieses Konzept bereits entwickelt haben („I finally cracked it!“) aber die Umsetzung speziell im leidigen Rechtechaos der Sender stellt sich sicherlich noch schwieriger dar als damals die Überzeugung der Plattenbosse für iTunes. Und Apple wird sich hüten etwas unfertiges herauszubringen nur um des Aktienkurses willen.

    Also, Ball flach halten und Tim nicht aus der Situation, aus diesem kurzen Ausschnitt der Zeit heraus beurteilen. Es dauerte nach Steves Rückkehr immerhin 10 Jahre bis ein Produkt wie das iPhone möglich wurde und man hätte seinerzeit auch einen Schnellschuss landen können aus Angst Blackberry und Apple den Markt komplett zu überlassen.

    14. Aug 2013 | 11:45 Uhr | Kommentieren
  • Tristanx

    Ich denke das Thema mit dem Apple-Fernseher hat sich erledigt. Der Markt ist zu hart umkämpft als das sie da dicke Margen holen lassen.

    Ich vermute daher, dass Apple eher den Apple TV so ausbauen wird, dass darunter auch Spiele laufen, die man über iTunes oder den iMac Store vertreibt.

    Es wäre natürlich günstig, wenn man die gleichen Spiele auch auf einen Mac nutzen könnte, für die Steuerung müsste man evtl das iGamepad 5000 anschließen, aber who cares.

    14. Aug 2013 | 11:48 Uhr | Kommentieren
  • Torsten

    Ich wünsche Apple Erfolg mit dem neuen iPhone 5S. Hoffentlich lernt man aus alten Fehlern!
    Für mich waren es viele schöne Jahre mit dem iPhone. Leider habe ich Probleme mit dem iOS 7! Zu viel weißer Hintergrund etc. Kalender gefällt mir nicht und anderes. Nichts mehr für die Generation 45+.
    Ich bekomme in den nächsten Tagen wieder ein Blackberry. Mein 5S geht zu ebay. Trotzdem bleibe ich natürlich den Blog hier treu, schon wegen meiner Mac’s!

    14. Aug 2013 | 12:11 Uhr | Kommentieren
    • Kai

      man man man, das ios7 ist noch nicht mal draußen und nur auf begas kann man nix geben. design ist was die symbole angeht sicher gewöhnungsbedürftig aber das system an sich ist einfach noch besser geworden was Navigation, Stabilität und sinnvolle Positionierung der Bestandteile angeht.

      14. Aug 2013 | 16:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen