Starke iPhone-Verkaufszahlen: Foxconn steigert Gewinn um 41 Prozent

| 8:45 Uhr | 0 Kommentare

Foxconn Logo

Im vergangenen Quartal konnte Apple mehr iPhones verkaufen, als so mancher Analyst im Vorfeld der Bekanntgabe der Quartalszahlen erwartet hat. Dies führte unter anderem dazu, dass Apple Fertiger im zweiten Quartal 2013 stolze 41 Prozent mehr Gewinn ausweisen konnte.

Für das Q2/2013 verbuchte Foxconn einen Gewinn von 16,98 Milliarden New Taiwan Dollars bzw. umgerechnet 427 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor waren es im Q2/2013 12,06 Milliarden New Taiwan Dollars bzw. 300 Millionen Euro.

Laut WSJ ist Apple für 40 Prozent des Umsatzes bei Foxconn verantwortlich. Da Apple im letzten Quartal 31,2 Millionen iPhones und somit mehr als erwartet verkaufen konnte, profitierte gleichzeitig auch Foxconn. Im kommenden Monat wird Apple das iPhone 5S und vermutlich das sogenannten iPhone 5C auf den markt bringen. Dies dürfte im Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft einen deutlichen Schub für Foxconn bringen.

Vor wenigen Tagen kam bereits ein Bericht auf, dass Foxconn sich auf die kommende iPhone-Generation vorbereitet und neues Personal einstellt. Von 90.000 neuen Mitarbeiter ist die Rede.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen