Mac for Business: Parallels Desktop und Windows sollen Verkäufe fördern

| 11:22 Uhr | 8 Kommentare

Apple will die Mac-Verkaufszahlen im Bereich von Unternehmen fördern. Um dies zu gewährleisten, werden derzeit Apple Store Mitarbeiter geschult. Der Weg zum Mac for Business soll über Parallels Desktop und Windows führen.

windows_mac

In den Apple Retail Stores bzw. in deren Verkaufs- und Schulungsbereichen für Unternehmen sollen zukünftig 27″ iMacs (mit der Virtualisierungssoftware Parallels Desktop und Windows 8 ausgestattet) dafür sorgen, dass Unternehmer verstärkt zum Mac greifen.

Ausgewählte Retail Store Mitarbeiter erhalten Trainingseinweisungen für Parallels und Windows. Ziel ist es Unternehmern zu zeigen, dass Windows problemlos in einer virtuellen Umgebung auf dem Mac ausgeführt werden  und zwischen beiden Oberflächen nahtlos gewechselt werden kann.

Nach wie vor liegt spezielle Software nur für Windows vor. Auch wir nutzen für wenigen verbelibende Applikationen Windows in einer Parallels Desktop 8 Umgebung. (via)

8 Kommentare

  • Benjamin

    Ich kauf mir doch aber keinen Mac, um dann Windows darauf laufen zu lassen. Auch Unternehmer machen sowas nicht, oder?
    Dann greifen sie doch lieber zu billigeren Windows-Rechner, wenn sie sowieso nur Windows nutzen.

    19. Aug 2013 | 12:17 Uhr | Kommentieren
    • d0ne

      Macht in der Tat Sinn. Jedoch wenn man genau überlegt, vielleicht gibt es auch Unternehmer, denen Mac OS X besser gefällt und halt eben wie das Macerkopf-Team, Windows nur wirklich für solche (ich nenns mal) Problemfall-Tools benutzen. Aber wie du sagst, ich glaube nicht dass es wirklich soo viele Unternehmer ansprechen wird, dass es sich lohnen würde dafür extra Schulungen zu machen.

      19. Aug 2013 | 12:28 Uhr | Kommentieren
    • hauaz

      Doch, das macht durchaus Sinn. Es ist ja mittlerweile allgemein bekannt, dass auf den Macs Windows besser läuft, als fast allen anderen Laptops, die für Windows hergestellt worden sind !

      19. Aug 2013 | 12:57 Uhr | Kommentieren
      • d0ne

        Gut, dass konnte ich nicht wissen, da ich nie einen Mac hatte, geschweige denn auf einem Mac Windows ausgeführt hatte.

        19. Aug 2013 | 14:04 Uhr | Kommentieren
  • Mad Matt

    Ich bin Unternehmer und Entwickler und nutze Windows 8 unter Parallels.
    Warum?
    Weil ich unter Mac arbeite und mit Paralleles beliebige Programme beliebiger Betriebssysteme in beliebiger Version starten kann. Gerade Entwickler können so von einem Rechner aus alle Zielsysteme testen.
    Das ist nicht schneller, billiger und komfortabler.
    Ich kann z.B. einen Datenbanserver unter Linux starten und eine Anwendung unter OSX und eine Anwendung unter Windows 8 – alles gleichzeitig und auf einem Rechner.
    Hätte ich einen Windows PC würde das nicht funktionieren! OSX läuft nicht (legal) ohne einen Mac.

    19. Aug 2013 | 12:49 Uhr | Kommentieren
    • TabletMan

      Richtig! Ist bei uns fast gleich.
      Weiterhin beobachten wir, das Kunden gerne zum Mac greifen wenn bekannt ist die Windows Software läuft. Im laufe der Zeit steigt man mehr und mehr auf OSX um. Die Preise für hochwertige Win Rechner sind nicht geringer als ein Mac. Bei Notebooks sowieso.

      19. Aug 2013 | 15:46 Uhr | Kommentieren
  • Mad Matt

    Sollte „Das ist schneller, billiger und komfortabler“ heißen…

    19. Aug 2013 | 12:51 Uhr | Kommentieren
  • FloGo

    Ich bin Rechtsanwalt und habe bisher eine Kanzleisoftware unter Windows mit VMware Fusion (gefällt mir subjektiv besser, als Parallels) genutzt. Vor kurzem bin ich auf eine Java-basierte Lösung umgestiegen die auch direkt unter OS X super läuft. Ich finde, es ist eine riesen Erleichterung, wenn man nicht immer warten muss, bis Windows in der virtuellen Maschine gestartet/administriert/aktualisiert … ist 🙂

    Es handelt sich übrigens um Advolux.

    Aufgrund meiner Erfahrungen kann ich den Mac auch im Business-Bereich absolut empfehlen, ich bin viel schneller und produktiver als unter Windows, weil die lästige Administration weitgehend wegfällt.

    20. Aug 2013 | 20:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen