Parallels Access bringt Mac und PC auf das iPad

| 12:07 Uhr | 16 Kommentare

Während wir auf Parallels Desktop 9 noch ein paar Tage warten müssen, haben die Entwickler in der Nacht zu heute ein interessante App im App Store platziert. Parallels Access steht ab sofort als Download bereit und bringt den Mac sowie den PC auf das iPad. Windows und Mac Anwendungen sollen „applified“ werden.

parallels_access-1

Parallels Access ermöglicht es Anwendern, auf Desktop-Programme zuzugreifen und diese zu nutzen, als wären sie für das iPad entwickelt worden. Native Gesten für das iPad können auch für Applikationen angewendet werden, die nicht für das iPad optimiert sind. Ein Fingertipp auf das gewünschte Programm genügt und schon kann in jeder Windows oder Mac Anwendung vom iPad aus losgelegt werden.

„In unserer heutigen ‚immer-online‘-Zeit möchten die Nutzer in stärkerem Maße unabhängig vom aktuellen Standort auf ihre Anwendungen und Daten zugreifen“, so Birger Steen, CEO von Parallels. „Mit Parallels Access können Sie durch Tippen, Streichen, Auf- und Zuziehen in all Ihren Mac und Windows Anwendungen arbeiten. Dadurch sind Sie definitiv produktiver und führen ein besser vernetztes Leben.“

Mit dem App Launcher startet ihr Desktop-Programm für Windows oder Mac wie eine für das iPad entwickelte Anwendung. Mit dem App Switcher wechselt ihr zwischen den verschiedenen Desktop-Programmen. Auswählen und Ziehen sowie Kopieren und Einfügen wie beim iPad stehen zur Verfügung. Smart Tap und eine Lupenfunktion, eine native Scroll-Funktion, eine Desktop-Tastatur auf dem iPad, Vollbildmodus und vieles mehr steht zur Verfügung.

Parallels Access kann als kostenlose iPad App aus dem App Store geladen werden. 14 Tage könnt ihr die App kostenlos nutzen, anschließend wird eine Jahresgebühr von 69,99 Euro fällig. Als Gegenstück müsst ihr euch auf den Computer den passenden Parallels Agent installieren, so dass iPad, Mac und PC mit einander harmonieren. Alle weiteren Informationen erhaltet ihr auf der Parallels Access Webseite.

Kategorie: iPad

Tags:

16 Kommentare

  • Peter Pan

    Coole Sache, diese App!!!

    Auf diese Weise sind u. a. auch Flash-Inhalte auf dem iPad abspielbar…

    28. Aug 2013 | 13:50 Uhr | Kommentieren
    • herbert

      nur wenn man Flash am Rechner installiert hat 😉 aber wer will das schon

      28. Aug 2013 | 13:54 Uhr | Kommentieren
      • Peter Pan

        Es wird zwar immer weniger, aber die ein oder andere Website nutzt auch heute noch Flash und wird somit auf iOS-Geräten nicht komplett oder gar nicht dargestellt…

        28. Aug 2013 | 14:11 Uhr | Kommentieren
  • Danny Parker

    Coole App, aber 70 Euro pro Jahr !
    ein stolzer Preis…

    28. Aug 2013 | 14:01 Uhr | Kommentieren
    • Somaro

      Ja, ist schon schwer zu verstehen, dass nicht alles 79c kosten kann.
      .
      Obwohl ich eher vermute, dass du die App zwar „Cool“ findest aber niemals so umfassend einsetzen würdest, dass sich die Kosten rechnen – und dann findet man das natülich wieder viel zu hoch, wenn man nur spielen will.

      28. Aug 2013 | 14:19 Uhr | Kommentieren
  • Danny Parker

    Na da bin ich ja froh dass es so fähige User wie Dich gibt, die die App umfassend einsetzen und wahrscheinlich sogar bereit wären das Doppelte dafür zu bezahlen…
    Du Spaßvogel…

    28. Aug 2013 | 14:40 Uhr | Kommentieren
    • Somaro

      Ich weiss, für so Menschen wie dich schwer zu verstehen aber es ist nicht nur alles cool. Es kann auch nützlich sein und produktiv einsetzbar – ja wirklich, stell dir das vor! Es ist unfassbar.
      Und du wirst es nicht für möglich halten, aber so eine App selbst zu entwickeln übersteigt jedwede Kosten-Leistungs-Rechnung.
      Ja, du kannst es mir glauben: Es gibt Menschen (ich gehöre auch dazu) die so etwas selbst im Unternehmen wollten, die Kosten aber zu hoch waren. Und die sich freuen, dass Parallels diese Funktion so kostengünstig anbietet.
      Denn du kannst es vielleicht nicht fassen: Aber man kann das iPad sogar im Beruf nutzen. Wirklich, es gibt solche Leute die schaffen dass nicht nur Angry Birds darauf zu spielen.
      Ich weiss, diese Information haut dich um. Verstehe ich.

      28. Aug 2013 | 16:38 Uhr | Kommentieren
      • TabletMan

        Perfekt! Danke.

        28. Aug 2013 | 16:49 Uhr | Kommentieren
    • TabletMan

      Der Spaßvogel hier bis Du, wir ernsten User sind gerne bereit Gelder für Apps zu bezahlen.
      Ich als Entwickler kenne zudem die Arbeit welche dahinter steckt.

      28. Aug 2013 | 16:48 Uhr | Kommentieren
  • Roland

    Und das es eben Leute gibt die nur nen Bruchteil nutzen und für die die 70 € auch noch jährliche Gebühr zu teuer ist an die denkt ihr nicht?! Ich fände 20-30 € akzeptabel.

    28. Aug 2013 | 17:45 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Wenn du wirklich nur einen Bruchteil nutzt, ist diese App auch keine wirklich große Erleichterung. Dann brauchst du sie auf nicht. Ich sehe in der App wahnsinnig viel Potential. Und wenn ich die App produktiv einsetzen kann und will, zahle ich auch gerne 100 pro Jahr, da ich mit dieser App Geld und Zeit spare oder mir die Arbeit einfach erleichtert. Für den privaten Spielplatz ist das Werkzeug eh nicht gedacht.

      28. Aug 2013 | 18:36 Uhr | Kommentieren
      • TabletMan

        Richtig, danke Dir. Wir haben bereits jetzt eine Menge Dinge die wir uns leichter machen können. So sind z.b. einige externe Server nicht mehr nötig, da hier ein internen eingesetzt werden kann für die Zugriffe.
        Auch ist es nun wesentlich einfacher als mit einer RD Verbindung. Die Ersparnisse und der gebotene Komfort übersteigen bei WEITEM die Kosten der App.

        28. Aug 2013 | 19:19 Uhr | Kommentieren
  • Roland

    Eigentlich brauch ich auch nur ne iPad alternative zu MS Word. Habt ihr da nen Tipp?

    28. Aug 2013 | 21:06 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Pages, Office HD. Ich benutze beides

      28. Aug 2013 | 21:26 Uhr | Kommentieren
  • deiffx

    wie wärs mit Pages?

    28. Aug 2013 | 21:17 Uhr | Kommentieren
  • Tamme

    Wer eher was für den privaten Gebrauch haben will, sollte sich mal splashtop anschauen 😉

    29. Aug 2013 | 14:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen