AppleCare+: Erweiterte Garantie für iPhone und iPad soll nach Europa kommen

| 7:12 Uhr | 10 Kommentare

Einem aktuellen Bericht zufolge wird Apple seine „erweiterte Garantie“ AppleCare+ zukünftig auch für iPhone und iPad in Europa anbieten.

apple_care_plus

Apple verkauft sein iPhone und iPad mit einer einjährigen Garantie, diese deckt unter anderem defekte Homebuttons oder den Ein-/Aus-Schalter ab. Zumindest in den USA verkauft Apple für iPhone und iPad die erweiterte Garantie AppleCare+. Diese deckt zwei Jahre lang „versehentliche“ Beschädigungen ab.

Wie iGen (Google Übersetzung) berichtet, wird AppleCare+ für iPhone in Kürze in Europa starten. Auch die Planungen für das iPad-Pendant laufen bereits. AppleCare+ für iPad soll allerdings etwas später starten.

Zu den Preisen ist nichts bekannt. In den USA wird AppleCare+ für 99 Dollar angeboten. Hierzulande sollte der Preis unter 100 Euro liegen. Die erweiterte Garantie kann bis zu 30 Tage nach dem Kauf eines iPhones und iPads abgeschlossen werden. Sie deckt unter anderem den Akku, Die Kopfhörer, das USB-Kabel und das Netzteil ab. Zudem werden zwei versehentliche Beschädigungen abgedeckt, bei denen Anwender das Gerät für 49 Dollar komplett tauschen können.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

10 Kommentare

  • Daniel

    Sowas unverschämtes. Da freuen sich noch alle drüber „juhu für 100 Dollar 2 Jahre Garantie!“ Bei anderen Firmen sind 2 jahre normal. So ein hersteller wie Apple, der die besten und robustesten Geräte baut, muss eigentlich 3 Jahre Garantie geben.

    29. Aug 2013 | 8:09 Uhr | Kommentieren
    • Apfel

      Es geht hier nicht um Garantie oder Gewährleistung, sondern um die „Unfallversicherung“ Apple Care PLUS.

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

      29. Aug 2013 | 13:13 Uhr | Kommentieren
  • Nessaiy

    Ich habe in Deutschland nach 1,5 Jahren (ohne AppleCare, was es hier übrigens schon gibt) ein neues iPhone 4S bekommen, weil der sperrbutton nicht mehr funktionierte, obwohl ich eig nur ne Reparatur wollte

    29. Aug 2013 | 8:49 Uhr | Kommentieren
  • Sido

    Nessaiy

    Es geht um AppleCare+ und nicht um AppleCare (was es bereits weltweit gibt).

    Unterschied liegt darin, dass dir durch AppleCare+ auch iPhones und iPads ersetzt werden, welche du z.B. auf Grund von Eigenverschulden einschickst.

    Nur eine Gebühr von ca. 49€ musst du bezahlen, um dein iPhone mit Wasserschaden ersetzen zu lassen.

    29. Aug 2013 | 9:14 Uhr | Kommentieren
  • Sido

    Auch du Daniel verstehst es nicht!

    Garantie hast du in der EU und in der Schweiz für mindestens 2 Jahre ab Kaufdatum, auch ohne den Kauf von Apple Care.

    Bei AppleCare+ geht es um eine Garantieerweiterung, welche auch iPhones und iPads abdeckt, welche z.B. durch Wasser oder Schlag beschädigt wurden.

    Du musst dann nicht mehr 240€ für den Austausch des Gerätes zahlen, sondern nur 49€.

    Also sparst du einiges!!!

    29. Aug 2013 | 9:18 Uhr | Kommentieren
    • Steijner[Original]

      Auch Du Sido verstehst es nicht. Garantie hast Du in der EU und in der Schweiz nicht, aber eine Gewährleistung von 24 Monaten, welche NICHT gleichzusetzen ist mit der Garantie.

      Du machst einen typischen Fehler Garantie und Gewährleistung zu verwechseln.

      Garantie = freiwillige Leistung des Verkäufers die dem Käufer eine unbedingte Schadensersatzleistung zusichert.

      Gewährleistung = gesetzliche vorgeschriebene Leistung die dem Käufer eine zeitlich befristete Nachbesserungsverpflichtung ausschließlich für Mängel zusichert, die zum Zeitpunkt des Verkaufs bereits bestanden haben.

      Merke! Garantie ≠ Gewährleistung

      29. Aug 2013 | 10:15 Uhr | Kommentieren
      • tom

        richtig Steijner!

        mit folgender Ergänzung:

        nach dem ersten halben Jahr tritt die sogenannte Beweisslastumkehr ein, d.h. ab diesem Zeitpunkt muss der Käufer nachweisen dass der Fehler schon zum Kaufzeitpunkt bestanden hat (was sehr schwierig ist). In den ersten 6 Monaten muss der Händler / Verkäufer nachweisen das der Fehler durch den Käufer entstanden ist (was ebenso schwer ist).
        Fazit eine zweijährige GEWÄHRLEISTUNG ist ziemlich dürftig und nur in den ersten 6 Monaten „ansatzweise“ mit eine GARANTIE zu vergleichen, da es danach sehr schwer wird Ansprüche durchzusetzen. Eine Garantie ist immer eine gute Sache, wenn sie angeboten wird und auf gar keinen Fall ein Verpflichtung.

        29. Aug 2013 | 10:35 Uhr | Kommentieren
  • MasterMind187

    Danke Tom und Steijner,

    vielleicht kapieren es manche ja nun endlich mal. Auch wenn ich befürchte das diese Diskussionen nie aufhören :/

    Wobei man sagen muss, dass die gesetzliche Gewährleistungen nach 6 Monaten quasi wertlos ist. Denn einen Fehler zu Beweisen, der bei Kauf schon bestanden hat, ist nahezu unmöglich.

    29. Aug 2013 | 12:38 Uhr | Kommentieren
  • Jabba

    Dann lieber Wertgarantie. Da zahlst ein bissl mehr aber hast viel mehr Leistung und neukaufbeteiligung und und und.

    29. Aug 2013 | 13:14 Uhr | Kommentieren
  • iShaft

    Die oben erwähnte Gewährleistung greift auch beim oben erwähnten Standbye-Button! Nach einer verloren Sammelklage in den USA sollte klar gestellt sein, dass dieser Knopf einen Kodtruktionsfehler hat… 😉

    29. Aug 2013 | 13:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen