TomTom Runner und TomTom Multi-Sport GPS Sportuhren ab sofort verfügbar

| 20:15 Uhr | 1 Kommentar

TomTom vertreibt nicht nur Navigationslösungen aller Art, der Hersteller ist auch seit geraumer Zeit im Uhren-Business tätig. Bis dato kooperierte TomTom hierfür mit Nike, nun ist der Navigationsspezialist auf eigenen Füßen unterwegs. TomTom hat im Laufe des heutigen Tages seine neue Sportuhren TomTom Runner und TomTom Multi-Sport präsentiert.

tomtom_runner

Die beiden neuen GPS-Uhren bieten Läufern, Radfahrern und Schwimmern alle Informationen auf einen Blick und unterstützen sie dabei ihre Ziele zu erreichen. Der Funktionsumfang der beiden neuen Sportuhren ist größtenteils identisch, ein paar kleine aber feine Unterschiede gibt es gleichwohl.

TomTom Runner und Multi-Sport
TomTom Runner und Multi-Sport verfügen über ein großes Display, grafische Trainingshilfen und setzen dabei auf eine 1-Knopf-Steuerung. Übrigens als erster Anbieter in der Branche. Auf diese Art und Weise soll es Sportlern einfacher denn je gemacht werden, ihre Trainingsdaten und die wichtigsten Informationen abzurufen. Das Funktionsspektrum ist für Läufer und für viele andere Sportarten angepasst.

Neben den üblichen Trainigswerten setzen die beiden neuen TomTom Sportuhren auf die GPS- und GLONASS-Satellitentechnologie. Per QuickGPSFix wird der eigene Standort schnell gefunden. Im Indoorbereich sorgen integrierte Sensoren für eine genaue Aufzeivhnung. Indoor Tracker nennt TomTom dies.

Die Uhren sind 11,5mm dick, verfügen über ein robustes, kratz- und bruchresistentes Displayglas und bieten eine Wasserdichtigkeit bis zu 50 Meter / 5 Bar. Der vollgeladene Akku hält für 10 Stunden im GPS-Modus.

Als angenehm empfinden wir, dass die Geräte Multi-Plattform-Kompatibel sind. Ihr könnt Statistiken auf populären Laufseiten und Community-Plattformen wie TomTom MySports, MapMyFitness, RunKeeper und TrainingPeaks synchronisieren, analysieren und teilen.

Die Tomtom Multi-Sport GPS-Uhr bietet darüberhinaus noch ein paar weitere Features. Grundsätzlich verfügt die Multi-Sport über alle Funktionen der TomTom Runner GPS-Uhr, bietet Sportlern jedoch die Möglichkeit ihre Trainingsdistanz, -dauer, Geschwindigkeit und weitere wichtige Trainingswerte während des Radfahrens und Schwimmens zu verfolgen.

Mit dem Bewegungssensor für Schwimmer können diese detaillierte Informationen wie Bahnen, Armschläge, Zeit und Geschwindigkeit verfolgen und ihren SWOLF-Wert ermitteln, um die Effizienz ihres Schwimmtrainingsanzuzeigen. Die spezielle Fahrradhalterung sorgt dafür, dass die Uhr auch beim Radeln optimal positioniert ist und mit einem Blick eingesehen werden kann. Optional ist noch ein Kadenzsensor erhältlich, mit dem Trittfrequenz, Geschwindigkeit und Distanz sowohl beim Indoor- als auch Outdoor-Training verfolgt werden können.

Preis & VerfügbarkeitTomTom Runner schlägt mit 169,99 Euro zu buche, für TomTom Multi-Sport müsst ihr 199.99 Euro auf den Tisch legen. Beide Uhren sind bei Amazon auf Lager, können sofort verschickt werden und Versandkosten fallen keine an.

1 Kommentare

  • Claus

    Die Uhren an sich gefallen mir ebenso, wie euer Artikel darüber. Allerdings habe ich eine kleine Korrektur: 50m Tiefe entsprechen 6 bar, da wir bereits an der Erdoberfläche einen bar Druck haben – anschließend erhöht sich der Druck um jeweils einen bar pro 10 Meter. Die Uhren haben somit eine Dichtigkeit bis 40 m oder bis 6 bar!
    Zum Schwimmen wären die Uhren aber genial!
    Danke für diesen informativen Artikel!

    29. Aug 2013 | 20:54 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen