Analyst: iPhone mit größerem Display wäre in China sehr gefragt

| 16:43 Uhr | 4 Kommentare

Brian White von Cantor Fitzgerald hat gegenüber Investoren darauf hingewiesen, dass Apple eventuell ein extra großes iPhone für den chinesischen Markt entwerfen könnte. Das Spektrum reicht bis zu sechs Zoll großen Geräten, so der Analyst in seiner Stellungnahme. Ein Favorit Apples sei dabei ein 4,8 Zoll großes Modell.

iMore iPhone

Nach der Einschätzung von White wird Apple 2014 sicher ein größeres iPhone herausbringen, das etwa um die fünf Zoll messen dürfte. Jedes größere Smartphone wäre eher „ein ‚iPhad‘ als ein iPhone“, so der Experte.

In den letzten Monaten war White viel in China unterwegs und ihm sei die Vorliebe der Chinesen für größere Smartphone-Modelle aufgefallen. Sechs Zoll hält er für übertrieben, aber fünf kann er sich bei Apple gut vorstellen. Damit würde der iPhone-Hersteller einen echten Coup in China landen. Smartphones zählen hier zu den beliebtesten Modeartikeln. Außerdem tendierten viele dazu, mit einem Smartphone ihren PC zu ersetzen. Größere Displays wären dafür also echt hilfreich.

Nächste Woche soll Apple sein preiswertes iPhone 5C vorstellen, dessen Erfindung sich – wie viele vermuten – der Nachfrage in China verdankt. Das Land wird immer wichtiger für die Produktstrategie Apples.

Laut White dürfte das iPhone 5C Apple dabei helfen, die zurückliegenden Verluste an Marktanteilen in China wieder auszugleichen. Der Gesamtertrag im Großraum China sei im Jahresverlauf um 14 Prozent gefallen. Da es sich aber um den wichtigsten Smartphonemarkt weltweit handelt, tut Apple gut daran, sich auf dessen Nachfrage einzustellen.

Vor Kurzem meldete sich übrigens auch der für gewöhnlich gut informierte Ming-Chi Kuo zu Wort und vermdeldete, dass seinen Informationen zufolge im kommenden Jahr mit einem iPhone mit größerer Bildschirmdiagonale zu rechnen ist.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Fe

    Dann soll sich Apple aber bitte etwas für den Homescreen überlegen, denn so viele Apps wie in diesem Beispiel finde ich schrecklich!

    08. Sep 2013 | 19:32 Uhr | Kommentieren
    • Eric

      ganz meine Meinung . Mal abgesehen das das iPhone immer noch keinen personalisierbaren Homescreen ermöglicht, hat das Grundkonzept von iOS einschließlich der Entwicklungszeit mittlerweile fast 10 Jahre auf dem Buckel ( 2004 war Startschuss) . Das spürt man überdeutlich , auch iOS 7 wird daran groß nix ändern . Ich denke auch das wohl keiner daran gedacht/geglaubt hat das es mal eine Million Apps oder mehr für ein Smartphone geben könnte ..

      08. Sep 2013 | 22:38 Uhr | Kommentieren
      • DG

        Ja, aber keiner hat eine Million Apps auf dem iPhone, ich hab momentan ca 100 Apps und nutze eigentlich nur die, die ich auf der ersten Seite habe, also ist das eigentlich noch gut geregelt.
        Sollten sie ein größeres Display machen, werden sie die Icons, wie beim Ipad bestimmt vergrößern und nicht immer nur mehr auf eine Seite machen…

        09. Sep 2013 | 0:56 Uhr | Kommentieren
  • Markus Diliberto

    Ha…größeres Display für die Chinesen…hehe… Ich träum grad davon dass ein Hirni mit nem 42″er am Ohr vorbeiläuft…

    09. Sep 2013 | 10:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen