Kuriose Klage: Breaking Bad Fans verklagen Apple

| 11:34 Uhr | 7 Kommentare

breaking_bad_finale

In den USA gibt es Klagen, die gibt es nicht. Apple scheint dabei gerne im Fokus zu stehen. Dieses Mal haben sich einige Fans der Serie Breaking Bad überlegt, dass sie bei Apple den ein oder anderen Dollar holen können.

Ein Man aus Ohio hat gegen Apple eine Klage eingereicht. Dabei geht es um die Frage, ob Apple dem Breaking Bad Fan fälschlicherweise alle 16 Folgen der finalen Staffel zum Kaufpreis von 22,99 Dollar angeboten hat, oder nicht. Die finale Staffel von Breaking Bad wurde, der ein oder andere wird es wissen, in zwei Hälften zu 8 TV-Episoden aufgesplittet.

Der Fan aus Ohio sowie weitere Breaking Bad Fans wollen nun Schadensersatz von Apple, da ihnen nicht die gesamte letzte Staffel inklusive aller 16 Episoden zum Preis von 22,99 Dollar, sondern nur die Hälfte der 16 Episoden angeboten wurde. Wir sind gespannt, ob der zuständige Richter die Klage zulässt.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

7 Kommentare

  • Benjamin

    Die sollten eher die Produktionsfirma der Serie verklagen und nicht Apple.

    09. Sep 2013 | 11:39 Uhr | Kommentieren
  • Epicor

    Da sieht mans mal wieder – der typische Amerikaner is eben dumm ^^

    09. Sep 2013 | 11:59 Uhr | Kommentieren
  • garrisson

    Naja, ich denke wird keine schlechte Chance haben. Denn versprochen wurden 16, geliefert 8. Das hat nichts mit typische dummen Amis zu tun(wie es in anderen Klagen der Fall sein mag) sondern schlicht weg mit dem Angebot von Apple(ist ja deren Store, sie sind verantwortlich was sie da verkaufen).
    Das mit dem Schadensersatz ist natürlich komplett (Ami-typisch) übertrieben, wird wohl auch nicht stattgegeben, aber ich kann mir gut vorstellen, dass Apple die Hälfte zurückzahlen muss.

    09. Sep 2013 | 12:12 Uhr | Kommentieren
  • Steijner[Original]

    So kurios finde ich das jetzt nicht. Apple hat versprochen, dass es für 22,99€ 16 Folgen gibt und geliefert wurden nur 8. Ergo entweder Geld zurück oder die restlichen 8 Folgen nachliefern.

    09. Sep 2013 | 12:19 Uhr | Kommentieren
  • DvdV

    Ich finde das auch nicht dumm, oder absurd. Ich habe mir den Staffelpass auch im US Store gekauft. Die Rede war ganz klar von der finalen Staffel. Auch der Preis von $ 22,99 spricht klar dafür, dass Apple selbst von einer ganzen Staffel ausgegangen ist. Geklagt hätte ich mit Sicherheit nicht, aber dreist fand ich das Verhalten schon und ich denke, dass die Klage in Teilen eine gute Chance hat.

    09. Sep 2013 | 14:46 Uhr | Kommentieren
  • Marcel

    Für die Inhalte ist nicht Apple zuständig sondern die Firmen die es reinstellen, also in dem Fall Sony Picture. Kannst ja auch nicht Ebay verantwortlich machen, wenn jemand geklaute Sachen verkauft 😉

    09. Sep 2013 | 15:34 Uhr | Kommentieren
  • Christoph

    Wieder einmal sind die Content Anbieter schuld an dem ganzen Chaos. Immer noch wird das Internet war stiefmütterliches Medium behandelt, anstatt sein volles Potenzial zu nutzen.

    09. Sep 2013 | 15:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen