M7 Chip soll Karten-App verbessern

| 20:28 Uhr | 2 Kommentare

Neben dem A7-Chip verbaut Apple beim neuen iPhone 5S auch den sogenannten M7-Chip. Dieser zweit genannte M7 Motion Co-Prozessor sammelt Daten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors und Kompasses und nimmt dem A7 Rechenleistung ab. Auf diese Art und Weise lässt Apple das iPhone 5S energieeffizienter arbeiten.

m7

In erster Linie hat Phil Schiller während der Keynote auf die neuen Möglichkeiten für Fitness-Apps hingewiesen. Der M7 Motion Co-Prozessor misst fortwährend die Bewegungsdaten des Nutzers, sogar wenn das Gerät im Ruhezustand ist und spart Batterielaufzeit für den Schrittzähler und andere Fitness-Apps, die den Beschleunigungssensor den ganzen Tag nutzen.

Dies ist jedoch nur ein Anwendungsbeispiel für den M7. Eine mit der Materie vertraute Person gab 9to5Mac gegenüber an, dass Apple den M7 Chip in den kommenden Jahren auch zur Verbesserung der eigenen Karten-App nutzen will.

Eine Funktion zur Verbesserung der eigenen Karten-App hat Apple bereits genannt. So wird nach einer Autofahrt und dem Einparken von der Fahrzeugnavigation zur Fußgängernavigation umgeschaltet. Auch könnte der M7 helfen, die eigene Parkposition zu finden, ohne dass der Anwender dies explizit aktivieren mus.

Weiter heißt es, dass weitere Funktionen für die Karten-App in iOS 8 plant. So sollen unter anderem Features zur In-Door-Navigation implementiert werden und öffentliche Verkehrsmittel integriert werden. In den letzten Wochen hat Apple hierzu bereits ein paar Unternehmen übernommen.

Die Botschaft des M7 scheint klar. Er soll den A7-Chip entlasten, den Anwender bei vielen kleinen Dingen unterstützen und so das iPhone 5S „intelligenter“ machen. „Nach vorne denken“ bzw. „Forward thinking“ ist die klare Botschaft, die Apple dem iPhone 5S mit auf den Weg gibt.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Sid

    Heißt das eigentlich im Umkehrschluss, das GPS dauerhaft aktiviert ist bzw. der Chip nicht abgeschaltet werden kann?

    12. Sep 2013 | 21:36 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Ich denke schon, dass man das GPS weiterhin ausschalten kann, aber wenn eine Schrittzähler app zugriff darauf haben will, schaltest du es ja eh ein.
    Nur wenn du GPS an hast, bearbeitet nicht die CPU, sondern eben dieser Chip die Positionsdaten. Der M7 Chip wird sich nicht abschalten lassen, aber wenn du GPS abschaltest, wird er einfach nicht mehr deine Position berechnen.
    Genauso ist es auch mit den anderen Sachen, um die sich der M7-Chip kümmert.

    Zumindest hab ich das so jetzt verstanden…

    13. Sep 2013 | 0:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen